Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 273 Antworten
und wurde 32.217 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 19
Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

02.03.2008 14:02
#91 Die letzten Stimmen der Synchron-Stars Zitat · antworten
Wer spricht die denn eigentlich jetzt? Hab nur mal gehört Gudo Hoegel würde Gonzo sprechen. Kann ich mir wesentlich besser vorstellen, als seine alte Stimme, die ich mal in einem Ausschnitt auf clipfish gesehen habe. Naja kenne die Muppets eigentlich eh nur im Original.

P.S: "Statler" wird mit einem "t" geschrieben
berti


Beiträge: 13.374

02.03.2008 14:34
#92 RE: Muppets Zitat · antworten

Zitat von Isch

P.S: "Statler" wird mit einem "t" geschrieben


Danke, ist schon korrigiert.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.693

02.03.2008 14:58
#93 RE: Muppets Zitat · antworten

Gonzo ist jetzt Gudo Hoegel, in der Tat. Nur in einem der letzten Filme wurde er von Bernd Simon gesprochen.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Mücke
Beiträge:

16.03.2008 23:43
#94 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten
Ich überlege gerade, wie die Angabe in der Synchrondatenbank zu erklären ist, der zufolge Wolfgang Eichberger in "Bel Antonio" für Pierre Brasseur gesprochen haben soll. Der Film kam erst im Febraur 1965 zu seiner Deutschland-Premiere und wurde laut DB 1964 synchronisiert. Eichberger starb aber leider bereits im Juni(!) 1963.
Außerdem würde mich interessieren, welche seine letzte Hauptrolle war. Vermutlich Lex Barker in "Das Todesauge von Ceylon", Premiere am 31. Mai 1963?! Kurz zuvor sprach er den auch in "Die Rache des roten Ritters". Wer weiß...wäre er nicht so urplötzlich gestorben, wäre Eichberger vielleicht anstelle von GGH "Old Shatterhand" geworden, da er sich nach "Der Schatz im Silbersee" anscheinend gerade auf Barker durchzusetzen begann. Es ist auffällig, dass er sowohl in einem italienischen Film, als auch in einer deutschen Produktion für Barker sprach. Bei Brad Harris unterschieden sich die Sprecher da ja meist (dt. Produktionen: Heinz Engelmann, ansonsten andere). Den wiederum sprach Eichberger vermutlich als letzten vor Lex Barker in einer Hauptrolle, nämlich in "Samson - Befreier der Versklavten" (Passt allerdings ganz und gar nicht).

Viel zu früh gestorben ist dieser Sprecher jedenfalls! Vor allem als beste Stimme von Bud Abbott unsterblich.
Hatte er einen Unfall oder war es eine unerwartet plötzliche Attacke wie bei Axel Monjé kurz zuvor?

Nochmal zu Carl Raddatz und der diesbezügl. Antwort:

Die Filme, in denen er für Anthony Quinn sprach waren die 1970-Werke "Die Frau des anderen" und "Der Indianer", der erst Anfang 1971 zur Premiere kam und sein letzter Einsatz als Synchronspecher gewesen sein könnte/dürfte. Kurz zuvor lieferte er auch noch eine geniale Meisterleistung für George Kennedy in "Airport" ab, auf den er m.E. sogar noch besser als Hans Wiegner passte.

Was Peter Pasetti angeht, so war seine letzte Synchronhauptrolle wohl tatsächlich Joseph Cotten in "Citizen Kane". Danach kam er in "Maigret kennt kein Erbarmen" aber anscheinend nochmal zum Einsatz. So weit die Synchrondatenbank...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Du bewegst ' wie schwangerer Esel!"
Peter Matic für Joel Grey in "Remo - Unbewaffnet und gefährlich"

RoTa


Beiträge: 1.252

04.04.2008 20:32
#95 RE: Wolfgang Eichberger Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich überlege gerade, wie die Angabe in der Synchrondatenbank zu erklären ist, der zufolge Wolfgang Eichberger in "Bel Antonio" für Pierre Brasseur gesprochen haben soll. Der Film kam erst im Febraur 1965 zu seiner Deutschland-Premiere und wurde laut DB 1964 synchronisiert. Eichberger starb aber leider bereits im Juni(!) 1963.

Hallo,

"Bel Antonio" lief gerade im TV und Wolfgang Eichberger hat tatsächlich Pierre Brasseur synchronisiert. Die Angabe "1964" in Arnes DB kann nur ein Irrtum bzw. Schreibfehler sein. In Bräutigams Lexikon steht sogar "1965" als Datum der dt. Fassung (DF), aber damit ist wohl mehr der Zeitpunkt der dt. Erstaufführung des Films gemeint.

Gleichwohl dürfte Eichbergers Einsatz für Brasseur einer seiner letzten, wenn nicht sein letzter überhaupt, als Synchronsprecher gewesen sein.

MfG
Jürgen

Mücke
Beiträge:

06.04.2008 19:16
#96 RE: Wolfgang Eichberger Zitat · antworten

Vielleicht lag der Film auf Halde und wurde erst verspätet veröffentlicht, denn die OV ist ja schon für 1960 erfasst. Somit kann es also auch sein, dass Wolfgang Eichberger danach noch etliche andere Rollen sprach.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Scheiße....! Mamma Mia!"
Gerd Martienzen für Enzo Cannavale in "Hector, der Ritter ohne Furcht und Tadel"

berti


Beiträge: 13.374

12.06.2008 13:13
#97 RE: Wolfgang Eichberger Zitat · antworten

In "Otto - Die Serie", die Anfang 1995 auf RTL lief, hat Heinz Drache sich zumindest in einigen Szenen selbst gesprochen. Seine letzte "richtige" Synchronrolle war wohl Patrick McGoohan in den Columbo-Folgen "Des Teufels Corporal" und "Tod am Strand", die beiden im Februar 1992 ausgestrahlt wurden. Dennis Hopper in "Das Osterman-Weekend" (1984) war wahrscheinlich seine letzte Rolle in einem Kinofilm, oder?


Mücke
Beiträge:

05.07.2008 00:05
#98 RE: Wolfgang Eichberger Zitat · antworten
Weiß jemand, welche die (bisher) letzte richtige Synchron(e...!)-Rolle von Friedrich Schoenfelder war, der ja heutzutage leider nur noch den Erzähler geben darf...?

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Räumt den Herren weg!""
Gisela Trowe für Anne Baxter in "Mit roher Gewalt"

Mücke
Beiträge:

02.11.2008 19:21
#99 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Zitat von Robert Urban
Erich Fiedler (1901-81): Robert Morley in "Theater des Grauens" (1973)

Erich Fiedler hatte danach m.E. zumindest noch einen Einsatz für Claude Dauphin in "Unternehmen Rosebud".


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Mopp."
Wolfgang Hess für Bud Spencer in "Zwei bärenstarke Typen"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

02.11.2008 22:52
#100 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Auf alle Fälle sprach er in der 75er TV-Synchro von "Unter Piratenflagge".

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.318

03.11.2008 04:35
#101 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Und ich hab ihn noch in drei Animationsfilmen, die alle 1976 ins deutsche Kino kamen : Dumbo, Asterix erobert Rom und Die Schlümpfe & die Zauberflöte.

berti


Beiträge: 13.374

20.12.2008 17:50
#102 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Siegmar Schneider war 1992 in "Feivel, der Mauswanderer im Wilden Westen" als Wylie Burp zu hören, der im Original von "seinem" James Stewart gesprochen wurde. Ich glaube kaum, dass er danach noch synchronisiert hat.


Mücke
Beiträge:

04.01.2009 02:34
#103 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Zitat von Robert Urban
Hans Hessling (1903-95): Fulton MacKay in "Local Hero" (1983)

Das glaube ich nicht. Sein Auftritt für Russell Simpson in der zweiten Synchro von "Schnellboote vor Bataan" dürfte z.B. wesentlich später datieren und überhaupt bin ich der Meinung, dass Hessling sehr lange, bis fast zu seinem Tod, aktiv war.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich bin genau das, was die Leute einen Zyniker nennen."
Werner Peters für Dan Duryea in "Gefährliche Begegnung"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.717

04.01.2009 09:46
#104 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

1993 synchronisierte Hessling auf jeden Fall nochmal eine bisdato geschnittene Szene in "Der Leopard" - er hatte die entsprechende Rolle bereits 1962 übernommen.

Gruß
Stefan

Lammers


Beiträge: 3.389

04.01.2009 18:43
#105 RE: Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

In Antwort auf:
Das glaube ich nicht. Sein Auftritt für Russell Simpson in der zweiten Synchro von "Schnellboote vor Bataan" dürfte z.B. wesentlich später datieren und überhaupt bin ich der Meinung, dass Hessling sehr lange, bis fast zu seinem Tod, aktiv war.



Auf jeden Fall. Er hatte ja beispielsweise noch 1984 in dem Film "Indiana Jones und der Tempel des Todes" eine Synchronrolle und zwar einen alten Schamanen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 19
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor