Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 8.946 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Klaus



Beiträge: 713

23.09.2012 09:22
#46 RE: Weltraumkommando S.H.A.D.O. Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #45
Mal eine Frage zu den beiden Spielfilmen: wurde in der Synchronisation "umgedichtet", um eine zusammenhängende Handlung vorzugaukeln (wie etwa bei den beiden "Simon Templar"-Videos "Insel des Todes" und "Zeit zu leben - Zeit zu sterben"), oder hat man einfach nur 2 bzw. 3 Episoden "aneinandergeklatscht"?


Also in Sachen "eine zusammenhängende Handlung vorzugaukeln" ist mir eigentlich nix aufgefallen, aber trotzdem unterscheiden sich in beiden Spielfilmen etliche deutsche Dialogstellen deutlich von der ZDF-Synchro aus dem Jahre 1971, die aus meiner Sicht um Längen besser ist. Interessant werden die Filme eigentlich nur dadurch, dass sie einen Großteil der Szenen aus den Episoden "Timelash" und "The Square Triangle" enthalten, die in der regulären TV-Ausstrahlung der Serie nie gezeigt wurden und auf DVD lediglich im OmU enthalten sind.

Gruß
Klaus

Jedermann



Beiträge: 243

26.07.2013 16:21
#47 RE: Weltraumkommando S.H.A.D.O. Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #45
Mal eine Frage zu den beiden Spielfilmen: wurde in der Synchronisation "umgedichtet", um eine zusammenhängende Handlung vorzugaukeln (wie etwa bei den beiden "Simon Templar"-Videos "Insel des Todes" und "Zeit zu leben - Zeit zu sterben"), oder hat man einfach nur 2 bzw. 3 Episoden "aneinandergeklatscht"?

Ich habe mir jetzt einmal den Film WELTRAUMKOMMANDO S.H.A.D.O und anschließend die beiden Folgen EIN MÖRDERISCHER PLAN [Ep 11 The Square Triangle] und TÖTEN SIE STRAKER [Ep 16 Kill Straker!] angesehen. Die Filmversion versucht, ähnlich bei bei den erwähnten SIMON TEMPLAR Folgen, einen Zusammenhang zwischen zwei völlig unabhängigen Episoden zu konstruieren. Es wurde also kräftig "umgedichtet", um einen einheitlichen Bogen zu spannen. Das ist besonders im zweiten Teil misslungen.

Einige Widersprüche möchte ich hier aufzeigen. Die beziehen sich auf den Vergleich zwischen der Filmversion und den den beiden Einzelepisoden 11 & 16.

Filmsequenzen aus THE SQAURE TRIANGLE

1. Aus einem UFO werden zwei
Am Beginn fliegt ein UFO auf die Erde zu. Mann sieht immer nur eins. In den (manipulierten) Dialogen ist dagegen immer von zwei UFOs die Rede. In der Atmosphäre werden aus dem einen Flugkörper plötzlich zwei. Ein UFO (aus einer anderen Folge) stürzt ins Wasser. Das andere UFO (aus Square Triangle) landet in einem einsamen Waldgebiet in Südengland.

2. Vernichtung der UFOs
Das im Wasser gelandete UFO wird von SHADO aufgescheucht und in der Luft vernichtet. Das im Wald liegende UFO schießt auf die SHADO-Fahrzeuge und wird von Col. Straker vernichtet. Tatsächlich aber sprengt im Original das überlebende Alien selbst sein UFO, um seine Spuren zu verwischen, und setzt sich dann in den Wald ab.

3. 'Ein mörderische Plan' existiert nicht
Das Liebespaar im einsamen Landhaus erschießt den außerirdischen Fremden als vermeintlichen Einbrecher. Der 'mörderische Plan' (Titel der OmU-Fassung) der beiden, den Ehemann der Frau umzubringen, wurde im Film eliminiert. Aber unabhängig davon bleibt das Verhalten des Paares in den gezeigten Szenen merkwürdig.

4. Erklärung sorgt für Kontinuität
Bei der abschließenden Reflexion nach dem erfolgreichen Ende der Aktion entwickelt Col. Foster die Theorie, dass die beiden unterschiedlichen UFO Angriffe das Ziel hatten, Commander Straker zu vernichten. Desshalb müsse man auch mit weiteren Angriffen auf das Leben des Commander rechnen. So wird die 'Kontinuität' zum zweiten Teil TÖTEN SIE STRAKER vorgegaukelt. Tatsächlich werden in dem Gespräch zwischen Straker, Foster und Freeman schwere moralische Fragen erwogen. Im Nachhinein hatte sich herausgestellt, dass das Liebespaar nicht nur zufällig den außerirdischen Fremden erschossen hat. Ihr mörderischer Plan war es, den Ehemann der Frau umzubringen. Die moralischen Fragen waren nun: Soll SHADO das Paar der Polizei übergeben? Aber was haben sie getan? Wenn sie nicht das Alien getötet hätten, dann hätten es die SHADO Leute gaten. Was wird das Paar in Zukunft tun, und zwar trotz ihrer Amnesiebehandlung? - Die abweichende Schluss-Sequenz der Originalepisode zeigt die Frau an einem Grab. Was deutlich macht, dass der mörderische Plan von den beiden dann doch ausgeführt wurde. Hätte SHADO diesen Mord verhindern können?

Zuschauer, denen die Serie unbekannt ist, werden vielleicht über die Fehler und Schwächen dieses misslungenen Kombinations-Versuches hinwegsehen. Die Fans der Serie werden wohl lieber auf den Film verzichten.

Die Fortsetzung folgt mit den noch gravierenderen, manipulierten Filmsequenzen aus TÖTEN SIE STRAKER.


Nummer 6 / The Prisoner "Ich bin keine Nummer! - Ich bin ein freier Mensch!"
Nr6DE - Freunde und Förderer http://www.nummer6-theprisoner.de/
Six of One - The Prisoner Appreciation Society http://www.netreach.net/~sixofone/

Jedermann



Beiträge: 243

27.07.2013 00:43
#48 RE: Weltraumkommando S.H.A.D.O. Zitat · antworten

Im zweiten Teil des Films WELTRAUM-KOMMANDO S.H.A.D.O. wurde die Episode TÖTEN SIE STRAKER mit Kampfszenen aus weiteren Episoden der Serie ergänzt, um mehr Dramatik und Aktion zu erzeugen.

Filmsequenzen aus KILL STRAKER!

1. Gefährlicher Einflugs-Winkel in die '“Mond-Atmosphäre“
Foster und Craig fliegen in der Lunafähre zum Mond, als sich ihnen ein UFO nähert. Straker befielt ihnen, einen steileren Einflugswinkel zu benutzen. Durch die Hitzeentwicklung beim Eintritt in die Atmosphäre gibt es keinen Funkkontakt. Das UFO beschleunigt und gibt den beiden durch Lichtsignale in einer Art Gehirnwäsche den Befehl: „Töten Sie Straker!“ Später landet die Fähre auf dem Mond und es ist die Rede von 16 Stunden Funkunterbrechung. - Seit wann hat der Mond eine Atmosphäre und wieso entsteht da Hitze und Funkunterbrechung? Des Rätsels Lösung: Im Original fliegen Foster und Craig nicht zum Mond, sondern zur Erde und da entsteht natürlich Hitze beim Eintritt in die Atmosphäre. Die Lunafähre wird nach der UFO-Beeinflussung von der Erdatmosphäre abgestoßen und fliegt zum Mond zurück, wo sie ohne Probleme auf dem Trabanten ohne Atmosphäre sicher landet.

2. Einzelkämpfer auf der Mondoberfläche gegen ein UFO
Nach dem missglückten Mordversuch an Straker versucht Craig die Lebensversorgung der Mondbasis zu zerstören und kommt dabei ums Leben. Als daraufhin UFO-Alarm ausgelöst wird, begibt sich Straker zu Bett und bemerkt zu Foster: „Die suchen diesmal Craig und nicht mich“. Ein Mann (!) wird im Mondfahrzeug rausgeschickt, um das UFO zu vernichten, was dann auch gelingt. Ob Straker und die Mondbesatzung wirklich ruhig geschlafen hätten, wenn sie wüssten, dass ein UFO in der Nähe der Sauerstoffversorgung einen Toten sucht? - Im Original gibt es natürlich keinen UFO-Alarm. Und die Szene mit dem Mondfahrzeug und dem Einzel-Kämpfer gegen das UFO (während alle Mitglieder der Mondbasis sich angeblich ausruhen!) stammt aus einer anderen Folge.

3. UFO Großangriff auf wehrlose Mondbasis schlägt fehl
Während Foster in der Kommandozentrale Straker mit einer Waffe bedroht, verkündet er den UFO-Angriff. Tatsächlich kommt es zum Großangriff einer UFO-Flotte auf die Mondbasis. Da der Strom ausfällt, kann die Besatzung keinen Widerstand leisten. Obwohl mehrere UFOs gleichzeitig ununterbrochen auf die Mondstation feuern und es auch keine Gegenwehr gibt, verfehlen sie alle ihr Ziel und fliegen schließlich zur Erde weiter. Angeblich war der Angriff auf die Mondbasis nur ein Ablenkungsmanöver, um ihr wahres Angriffsziel Erde zu verschleiern. - Auch hier wurde die KILL STRAKER! Episode durch UFO-Angriffe aus einer anderen Folge verfremdet. Warum die Aliens nicht die einmalige Chance genutzt haben, die Mondbasis vollständig zu zerstören, zumal es keinen Widerstand gab, bleibt ein Rätsel.

4. Ein Abfangjäger gegen eine UFO-Flotte
Als sich die UFO-Angriffsflotte der Erde nähert, beobachten Col. Freeman und seine Leute aufmerksam die Ankunft. Erst nachdem einige UFOS in die Erdatmosphäre eingetaucht sind und hier beginnen, Ziele zu bombardieren, entschließt sich Freeman endlich Alarmstufe Rot auszulösen. Ein (!) Unterwasserboot wird losgeschickt und ein (!) Abfangjäger dringt in die Atmosphäre ein, nur um dann festzustellen, dass es zu viele Schiffe sind, um sie wirkungsvoll zu bekämpfen. Währenddessen setzen die UFOs ihre Zerstörungen auf der Erde fort. - Die kompletten UFO Angriffe auf die Erde stammen wieder aus einer anderen Episode und verunstalten die großartige KILL STRAKER! Folge.

5. Mondabfangjäger zerstören UFO Flotte
Nachdem Straker und Foster bewußlos aus der Kommandozentrale der Mondbasis befreit wurden und Straker wieder bei Bewußtsein ist, löst er den Gegenschlag auf die UFOs aus. Jetzt starten zwei Staffeln mit je drei Abfangjägern auf dem Mond, um gegen die Fremden zu kämpfen. In der Mondgegend (!) kommt es zum großen Entscheidungskampf und schließlich zerstören die Abfangjäger nach und nach die UFOs, die hier im Weltraum unterwegs sind. Wo die zweite Abfangstaffel auf dem Mond plötzlich herkommt, bleibt genau so ein Rätsel wie die Frage, was denn mit den zerstörungswütigen UFOs auf der Erde geworden ist. Sind die aus lauter Angst vor dem einen Abfangjäger wieder in den Weltraum zurückgekehrt, um sich dann in der Nähe des Mondes vernichten zu lassen? - Wieder einmal zeigt sich, dass die Übernahme von Szenen aus anderen Folgen meistens eine Verschlimmbesserung ist.

Fazit: Ungereimtheiten und Widersprüchlichkeiten
Die Filmversion WELTRAUM-KOMMANDO S.H.A.D.O. hat eine solide Grundstory. Aber sie strotzt auch von unlogischen Handlungen und Widersprüchlichkeiten.
Die Originalepisode die dem ersten Teil des Films zugrunde liegt – THE SQUARE TRIANGLE – ist stark amputiert und inhaltlich teilweise uminterpretiert, um Kontinuität vorzugaukeln.
Die zweite Originalepisode - TÖTEN SIE STRAKER - ist ein Highlight der Serie. Hier wird eindrucksvoll gezeigt, dass Straker und Foster ebenbürtige Kämpfer sind, sowohl miteinander als auch gegeneinander. Die Folge brilliert durch den psychologischen Zweikampf der beiden Protagonisten auf verschiedenen geistig-mentalen Ebenen. Leider hat die Filmversion die Einheit dieser Episode gesprengt. Das fertige Ergebnis zeigt, dass durch die UFO Angriffe und Kämpfe zwar jede Menge Action in den Film importiert wurde. Aber die haben den Zusammenschnitt nicht besser gemacht, sondern verunstaltet.
Selbst der positive Aspekt, dass hier Teile der ursprünglich nicht synchronisierten Episode THE QUARE TRIANGEL nun deutsch vorliegen, hat nur einen geringen Wert. Durch die Verkürzung und Umdichtung eignet sie sich leider nicht einmal zur Restauration als Special Folge.


Nummer 6 / The Prisoner "Ich bin keine Nummer! - Ich bin ein freier Mensch!"
Nr6DE - Freunde und Förderer http://www.nummer6-theprisoner.de/
Six of One - The Prisoner Appreciation Society http://www.netreach.net/~sixofone/

Klaus



Beiträge: 713

17.02.2015 19:11
#49 RE: UFO (GB, 1969-1970) Zitat · antworten

Mir ist kürzlich aufgefallen, dass sowohl in der Synchronkartei als auch hier http://www.thunderbirds-and-friends.de/U...yncstimmen.html bei der Stimme von S.I.D. (siehe eingefügtes Bild) Heinz Palm als Sprecher angegeben ist. Vermutlich stammt diese Info von einem Forumsmitglied. Ich halte nach wie vor Horst Niendorf für den besagten Sprecher und Griz hat ihn in diesem Serienführer ebenfalls als Stimme von S.I.D. gelistet. Vielleicht kann sich das betreffende Mitglied hier outen bzw. der eine oder andere UFO-Fan in dieser Sache "vermitteln"?!?

Danke und Gruß
Klaus

SID.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Andreas


Beiträge: 1.265

17.02.2015 19:37
#50 RE: UFO (GB, 1969-1970) Zitat · antworten

Ich habe die Serie zwar schon lange nicht mehr gesehen, meine mich aber an Heinz Palm als die SID-Stimme zu erinnern.

(Die Info an besagten Stellen stammt allerdings nicht von mir. )


[Edit] Habe eben in die Folge "Der Mann, der zurückkam" reingehört. Zumindest hier ist es eindeutig Heinz Palm (vgl. Sample im Anhang).

[Edit 2] In "Der Fremde" ist es ebenfalls Palm.

Für Suzanne Neve spricht in dieser Folge Brigitte Grothum (ebenso wie für Gabrielle Drake - ärgerliche Doppelbesetzung). Hatte Klaus schon am 15.01.2012 gemeldet, sehe ich gerade. Ute Marin als Krankenschwester kann ich bestätigen. Für Barnaby Shaw sprach Guido Weber.


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
SID.mp3
Griz


Beiträge: 20.607

17.02.2015 23:33
#51 RE: UFO (GB, 1969-1970) Zitat · antworten

Ja, das ist Palm. Werde das noch korrigieren.
Danke!

GG

Klaus



Beiträge: 713

18.02.2015 17:39
#52 RE: UFO (GB, 1969-1970) Zitat · antworten

Besten Dank Andreas für die Klarstellung der S.I.D.-Stimme, aber Palm und Horst Niendorf hören sich (zumindest nach meinem Empfinden) auch ziemlich ähnlich an. Kannst Du vielleicht noch weitere ??? in den UFO-Sprecherlisten aufklären?

Gruß
Klaus


"Diejenigen, die ihre Worte achtlos aussprechen, seien gewarnt: man weiß nie, wer zuhört!"

Joachim Kerzel in "The Outer Limits" (Episode 30: Die Feuerprobe)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor