Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 268 Antworten
und wurde 13.567 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 18
Taccomania


Beiträge: 767

22.07.2019 11:14
#121 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Was so viele gegen Kaspar Eichel haben, kann ich nicht nachvollziehen. Mal wird seine Stimme als weinerlich, mal als ständig schlecht gelaunt beschrieben. Er hat im Detail zwar nicht - niemand hat es - das Besondere eines Rolf Schult. Das ist aber weniger eine Frage der Stimmfarbe als die einmalige Diktion, mit der Rolf Schult gesprochen hat. Auch dessen eigener Sohn, der ihm stimmlich so nah und ein phantastischer Doku-Sprecher ist, hat eine ganz andere Art, Wörter zu betonen.

Aber ich fand Eichel perfekt als Nachfolger von Schult auf Robert Redford und selbst auf Stewart macht er seit sechs Jahren einen guten Job, wenn er für mich auch manchmal etwas zu schwer klingt. Das ist aber auch eine Frage der Regie. In "Wenn Du König wärst" hat er mir sehr gut gefallen und klang viel mehr nach Rolf Schult als beispielsweise in "The Wilde Wedding". Er kann es, wenn er "will" und/oder gut angeleitet wird

dlh


Beiträge: 11.826

22.07.2019 12:20
#122 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #88
Mehr als bereits zuvor wäre für mich Reinhard Kuhnert ein ganz heißer Kandidat. Ich finde, wenn er etwas rauer spricht, kommt er Schults Stimmfarbe tatsächlich etwas nahe, klingt dabei aber alles andere als angestrengt, kommt gut vom Gesicht, kann sehr gut modulieren und durch feine Zwischentöne punkten.

Halte ich für eine richtig gute Idee! Bringt das nötige Spiel mit, einem Schwergewicht wie Stewart gerecht zu werden und kann Schult von der Art her ziemlich nahe kommen (was ich bei Nachfolgern - von einigen Extremfällen mal abgesehen - ohnehin für wichtiger erachte als reine Stimmähnlichkeit).


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.090

22.07.2019 13:47
#123 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Ein kommender SHORT TREK soll als Teaser zu STAR TREK: PICARD dienen und behandeln, was mit der Titelfigur in den 15 Jahren seit ihrem Austritt aus der Sternenflotte passiert ist.
(Quelle: serienjunkies.de)

Für Deutschland wird nun interessant: Wird Netflix diesen Short ebenfalls veröffentlichen, obwohl er etwas bewirbt, für das die Rechte bei der Konkurrenz liegen?

Und je nachdem wann der Short (wo auch immer) auf Deutsch erscheinen sollte, könnten wir vielleicht schon vor Serienstart einen Picard hören.



Zitat von dlh im Beitrag #122
Bringt das nötige Spiel mit, einem Schwergewicht wie Stewart gerecht zu werden und kann Schult von der Art her ziemlich nahe kommen (was ich bei Nachfolgern - von einigen Extremfällen mal abgesehen - ohnehin für wichtiger erachte als reine Stimmähnlichkeit).



Genau. In der Sprechart steckt ja eigentlich viel mehr der Charakter und die Persönlichkeit als in der Stimmfarbe.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Dubber der Weiße


Beiträge: 4.016

22.07.2019 20:01
#124 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Da war ich nicht genau genug: Mit "Stimmfarbe" meine ich das klangliche Endergebnis, den Sound. Da schwingt natürlich auch Sprechart, Modulation, kurz: Schauspiel mit. Kuhnert ist mir auf Stewart zu glatt und auch einen Tacken zu frisch.


Nur ein Fan


Beiträge: 269

22.07.2019 22:56
#125 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #78
Deanna Troi                   (Marina Sirtis)               Eva Kryll *

(* Ulrike Lau lebt meines Wissens nicht mehr in Deutschland.)

Himmel! Bloß nicht Lau! Diese blecherne Stimme war unerträglich auf der Figur Deanna Troi. Da waren die Einwechselungen mit Vogt und Vollbrecht noch erträglicher.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.090

22.07.2019 23:09
#126 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Inzwischen wurde Marina Sirtis ja sogar in einer Arena-Serie (NAVY CIS) wieder von Eva Kryll gesprochen und es kam noch viel besser als in TNG.

Ich hielt Ulrike Lau aber nicht für vollkommen unverständlich. Troi hatte durchaus immer mal wieder eine Art Nervfaktor und legte gewisse Ungeschicklichkeit an den Tag (so ein bisschen Susan-Mayer-haftig, sage ich mal als derzeitiger DESPERATE-HOUSEWIVES-Wiederholer, für die ich Bettina Weiß daher auch viel, viel passender fand, als es Marion von Stengel gewesen wäre). Trotzdem sollte Eva Kryll erste Wahl sein. Die Anmerkung war nur gesetzt, um zu erklären, weswegen ich Ulrike Lau gar nicht erst mitspekuliere.

Die unauffälligste Neubesetzung, wenn wir schon dabei sind, war für mich übrigens Ana Fonell. Das ist für mich vergleichbar mit Manfred Schott/Randolf Kronberg. Sie ist natürlich auch kein exaktes Stimmdouble für Rita Engelmann, klang nicht ganz so mütterlich, sondern eher sachlicher, trotzdem kam sie mit Abstand der ZDF-Interpretation der Rolle am nächsten. Ich finde es immer noch schade, dass man sie im Synchron inzwischen praktisch vergessen hat.


Ich hoffe übrigens, dass es in der Serie noch mehr Cameos alter Bekannter geben wird, als bislang bekannt gegeben worden ist. Natürlich ließe sich damit gut Werbung machen, aber viel geiler käme es doch, wenn man die Überraschung erst während des Schauens erlebte und sich die Nachricht dann kurz nach Release eventuell wie ein Lauffeuer verbreitet. Noch eine Serie mit fast immer nur den gleichen Rollen in jeder Folge halte ich nicht aus. Da sollte man sich, wenn denn schon seriell, an der Mutter der mainstreamtauglichen seriellen Serie orientieren: In den letzten (vollen) Staffeln 24 durfte man auch immer wieder die Rückkehr einer alten Rolle erwarten. Man fragte sich nicht, ob man alte Figuren wieder einflechten wird, sondern wann sich das im Laufe der Staffel mit wem ergeben würde. Das STAR-TREK-Universum ist so reichhaltig an interessanten Figuren. Hoffentlich weiß man das zu nutzen.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

marakundnougat


Beiträge: 4.281

22.07.2019 23:33
#127 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Was Ana Fonell angeht, stimme ich dir zu. Die Umbesetzung von Engelmann auf Fonell führt lustigerweise in anderen Produktionen dazu, dass ich immer zwei mal hinhören muss, wenn ich eine der beiden höre, weil ich immer erst einmal überlegen muss, ob es die eine oder die andere ist.
In diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass mir erst kürzlich vor Augen geführt wurde, dass lediglich Worf und Data in allen Serien und Filmen (bisher) durchgehend den gleichen Sprecher hatten, was ich doch sehr kurios finde, wenn man die Popularität von Star Trek bedenkt. Da sollte man normalerweise damit rechnen, dass die Fans Amok laufen, wenn jemand umbesetzt wird. Das ist bei Star Trek aber nicht so richtig passiert und hier wurde fast der gesamte Cast ausgetauscht.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Dubber der Weiße


Beiträge: 4.016

23.07.2019 00:01
#128 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Da Patrick Stewart seine Arbeit in "First Contact" zurecht für seine beste Trek-Arbeit zu halten scheint, der er - so meine Interpretation - noch das narrative Omega hinzufügen will, würde ich auch noch mit Alice Krige und Alfre Woodard rechnen. Vielleicht wird er mit letzterer dann ja abschließend in den Sonnenuntergang blicken, vom Weinberg aus. Ich fand immer, die beiden hatten die beste Chemie (abgesehen natürlich von Vash!).

(Zudem meine ich mich zu erinnern, dass Stewart mal bedauerte, dass sein bester Freund Ian McKellen nie bei Trek dabei war...)

Weil es passt, hier meine liebste Szene aus allen Trek-Inkarnationen. I give you: Rolf Schult als hasserfüllter Picard bei dessen Ahab-Rede.
https://www.youtube.com/watch?v=Epq6FKF7qWU

Wer mal unfassbare Wut auf jemanden empfindet und droht, Fassung, Räson oder gar Kontrolle zu verlieren (also z.B. bei Finanzbeamten, Telefonverkäufern, Ehefrauen), gerät hoffentlich an diese magisch modulierten Worte. Rolf Schult war sicherlich einer der fünf bemerkenswertesten Stimmzauberer dieser Zunft.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.090

23.07.2019 03:06
#129 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #128

Weil es passt, hier meine liebste Szene aus allen Trek-Inkarnationen. I give you: Rolf Schult als hasserfüllter Picard bei dessen Ahab-Rede.
https://www.youtube.com/watch?v=Epq6FKF7qWU


Und jetzt frage ich mal ernsthaft in die Runde: Mit wem könnte man diese Szene heute überhaupt einigermaßen adäquat synchronisieren? Wer hat so eine spielerische Intensität?


BERLIN
Patrick Stewart - Reinhard Kuhnert
Alfre Woodard - Victoria Sturm (alt. Tanja Geke)

MÜNCHEN
Patrick Stewart - Claus Brockmeyer
Alfred Wodard - Claudia Urbschat-Mingues (alt. Susanne von Medvey)


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Dubber der Weiße


Beiträge: 4.016

24.07.2019 03:43
#130 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Vielleicht ist Kuhnert doch eine gute Idee. Das Weichere, was ich da wahrnehme, hat er. Ein leichtes Kratzen auch, ohne ins Grollende zu kippen. So sehr kratzt Stewart ja gar nicht. Und die Schult-typisch geschliffene Diktion bekommt er auch hin.

Mm. Doch, ich höre es. Gefällt.

Starbuck


Beiträge: 83

24.07.2019 11:35
#131 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Ich war ja eigentlich nie ein großer Fan von Eichel, besonders nicht auf Redford. Mir fällt nur auf, dass mich die Picard-Figur im Trailer irgendwie an den Mr. Holmes von Ian McKellen erinnert. Und da hat mich Eichel mal so richtig überrascht. Für mich klang er da kein bisschen angepisst, sondern hat die Rolle mit sehr feinem Spiel nuanciert ausgefüllt. So könnte ich ihn mir auch als Picard vorstellen.

P.S. Der Schult-Ahab ist wirklich ein Magic Moment für die Ewigkeit. Genau deshalb war ich damals sehr enttäuscht, dass es in der Moby-Dick-Neuverfilmung Meincke geworden ist.


Kazooie


Beiträge: 51

24.07.2019 12:41
#132 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Da sieht man auch (oder hört vielmehr) wie die Synchronschauspieler in ihre Rolle reinwachsen... Ich schaue gerade nochmal die erste Staffel TNG und was soll ich sagen... da klingt Herr Schult noch alles andere als magisch... sicher, tolle Stimme und so... aber er „nölt“ seinen Text fast gelangweilt runter, hat man beinahe den Eindruck 😱... Fast erschreckend Mau gegenüber späteren Staffeln bzw. den Kino Filmen...


Nur ein Fan


Beiträge: 269

24.07.2019 17:42
#133 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Zitat von Kazooie im Beitrag #132
Da sieht man auch (oder hört vielmehr) wie die Synchronschauspieler in ihre Rolle reinwachsen... Ich schaue gerade nochmal die erste Staffel TNG und was soll ich sagen... da klingt Herr Schult noch alles andere als magisch... sicher, tolle Stimme und so... aber er „nölt“ seinen Text fast gelangweilt runter, hat man beinahe den Eindruck 😱... Fast erschreckend Mau gegenüber späteren Staffeln bzw. den Kino Filmen...

Man bedenke aber auch, dass die 1. bzw. die ersten Staffel auch insgesamt … nun ja … nicht so dolle waren. Sowohl die schauspielerischen als auch drehbuchtechnischen Leistungen steigerten sich erst mit den weiteren Staffel. Meines Erachtens nach, war die Leistung Schults sowie der restlichen ZDF-Crew dem dargebotenen mehr als angemessen. Wenn da mal nicht einiges noch rausgerissen wurde.

Knew-King



Beiträge: 5.777

24.07.2019 17:59
#134 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Ein bisschen fremdeln ist doch normal. Man muss sich ja erst kennenlernen.

Koboldsky


Beiträge: 1.910

24.07.2019 18:52
#135 RE: SPEKULATION: Star Trek: Picard (USA 2019) Zitat · antworten

Ich finde, man kann die Rolle des Picard auch super nutzen, um Synchron-Größen wie Eckart Dux oder Fred Maire mal wieder besetzen zu können...
Maire KÖNNTE evtl. zu schroff klingen, aber bei Dux bin ich mir sicher, dass er es "rocken" würde.


Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 18
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz