Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.497 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.277

10.11.2004 22:37
DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten


Ein tolles Buch, das ich wärmstens jedem weiterempfehlen möchte, der sich für Laurel & Hardy und Synchronisation interessiert. Aping hat den Titel sehr bewußt gewählt: zum einen wollte er damit provozieren (was zweifellos gelang), zum anderen erschienen die schönsten alten deutschen L&H-Synchros nun mal unter diesen Alias. Im folgenden meine amazon-Rezension.

Viele Grüße, Christoph

"Mustergültig - So sollte ein gutes Filmbuch aussehen !

Norbert Aping legt mit seinem bewundernswert akribisch recherchierten Werk eine neue Dimension von Filmbuch vor. Denn bislang gab es quasi keine Literatur zum internationalen Filmschaffen, die Auswertung und Rezeption von fremdsprachigen Filmen im Licht des eigenen Landes beleuchtete. Trotz der Fülle an Information und Hintergrundwissen vereint es unterhaltsam und flüssig alle Qualitäten des unverzichtbaren Nachschlagewerks mit denen eines Bandes, den man immer wieder gern zum „genüßlichen Schmökern" zur Hand nimmt. Viele seltene Fotos und Abbildungen runden den Text gekonnt ab.

Doch dieses Buch bietet weit mehr als nur die deutsche Werk- und Wirkungsgeschichte von Laurel & Hardy. Der Autor nimmt uns am Beispiel ihrer Filme gleichzeitig mit auf eine Reise durch die Kulturgeschichte von Zensur, Film- und Verleihwirtschaft und der Synchronbranche in Deutschland von den 20er Jahren bis ins Zeitalter von Fernsehen und DVD.

Natürlich muß dieses Werk entlarvend wirken angesichts dessen, wie wenig von den noch erhaltenen frühen deutschen Synchronfassungen von „Dick und Doof" (sic) auf den erschienenen DVD-Kollektionen bislang der Fangemeinde wieder zugänglich gemacht worden sind. Trotz des ungebrochenen Kultstatus von Stan & Ollie verstaubt bis heute die Vielzahl der schönsten alten Laurel & Hardy-Synchronisationen ungenutzt in den Archiven, weil man Kosten und Aufwand für Restaurierung und Aufbereitung bisher scheute.

Fans und Filmhistoriker haben Apings Veröffentlichung ohnehin lange und mit Spannung erwartet. Nun bleibt zu hoffen und zu wünschen, daß sie vor allem auch „an den entscheidenden Hebeln" bei Rechteinhabern, Archiven, Fernsehsendern und DVD-Wirtschaft eine breite Leserschaft findet und sein Wissen für künftige DVD-Veröffentlichungen endlich adäquat genutzt wird. Möge dieses Buch ein Anstoß sein, der perfekt aufbereiteten Geschichte von Laurel & Hardy im deutschen Kino auf dem Papier endlich auch die dazugehörigen bewegten Bilder und Töne auf modernen Medien folgen zu lassen. Denn dies ist genau so überfällig, wie das Erscheinen dieses wunderschönen Buches war."


-----------------------------------------------

BITTE SIGNIERT, FÖRDERT UND UNTERSTÜTZT DIE "QUALITÄTS DVDS DER EDGAR WALLACE KRIMIS" PETITION:

http://www.petitiononline.com/EdgarDVD/petition.html

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


rote Blume ( Gast )
Beiträge:

10.11.2004 22:48
#2 RE:Das Dick-und Doof-Buch von Norbert Aping Zitat · antworten

Hallo Christoph,

da ich in den letzten Monaten hier in England immer mal wieder in L&H Filme reingeguckt habe, muss ich sagen, dass mich soweit meine Erinnerung reicht , keine stimmungsmaessigen Diskrepanzen "gefuehlt" habe, besonders Walter Bluhm "ist" einfach Laurel. Schoen das das ganze Thema mal so umfassend aufgegriffen wird.

Gruss
Elisabeth
<<<<~~ Mein Leben? Nein, mein Leben ist ein Katastrophengebiet. ~~>>>>


http://publish.hometown.aol.co.uk/_cqr/q...utme.html?cc=uk


Phil


Beiträge: 590

17.06.2006 11:33
#3 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten

An alle die es interessiert: Ich habe ein Laurel & Hardy Forum eröffnet und suche noch Mitglieder => http://83062.homepagemodules.de/


_______________________________________________
" Wissen Sie, bevor ich Kaffe getrunken habe, bin ich zwar da, aber ich bin nicht ganz da." (Claus Biederstaedt als Peter Falk in "Columbo")

Bitte mal reinschauen, falls jemand Interesse hat:
http://83062.homepagemodules.de/


Markus


Beiträge: 2.173

19.06.2006 12:01
#4 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten
In zwei Wochen läuft im RBB nach langer Zeit wieder "Fra diavolo/Hände hoch oder nicht".
Mit welcher Synchro ist hier zu rechnen - den Dritten Programmen gemäß mit der Synchro von 1969 (mit Bluhm/Duwner) oder gar mit der Defa-Version?

Gruß
Markus


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2006 12:35
#5 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten

99,9% Bluhm/Duwner.
Lief unter demselben Titel auch vor wenigen Jahren bei HR3.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Das hast du fein gemacht!"
Rainer Brandt (im Dialog mit Eckart Dux) für Ward Ramsey in "Mördersaurier"


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.889

20.06.2006 00:59
#6 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten

Zustimmung, zumal die DEFA-Version "Die Teufelsbrüder" hieß und die eigentliche Fassung "Hände hoch - oder nicht" (Hermann Gressieker 1958) laut Aping verschollen ist.

Gruß
Stefan


Jorgus



Beiträge: 4

19.09.2006 12:07
#7 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten

Hallo,

ich habe nun seit einigen Wochen sporadisch versucht das Buch von Aping zu bekommen und habe dabei erfahren, daß es Anfang 2007 eine Neuauflage geben wird. Weiß jemand, ob es sich um eine überarbeitete Fassung handelt - sonst könnte ich sonstwo versuchen das Buch zu bekommen?

Grüße

Jorgus


Harvey



Beiträge: 847

19.09.2006 21:05
#8 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten
Hallo,

ja Norbert Aping bzw. der Schüren-Verlag bringen eine nochmal erweiterte 2. Auflage heraus! Herr Aping sagte, daß er sehr viel Post von den Fans der Boys erhalten hat, die noch etwas ergänzen konnten und wollten. Das muß man sich mal vorstellen, bei einem Buch von fast 600 Seiten, den Online-Anhang gar nicht mitgerechnet. Das ist echt bewundernswert, weil der Autor ja eigentlich im Hauptberuf Oberster Richter ist, eine Familie hat. Er schreibt sogar wieder ein neues Buch über Laurel & Hardy. Gruß v. Karsten

Harvey



Beiträge: 847

19.09.2006 21:07
#9 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten
Das hatte ich noch vergessen: Ich wüßte gerne, ob Nobert Aping hier im Synchron-Forum mal Beitäge (vielleicht unter Nickname) abgeliefert hat. Auf jeden Fall hat er tolle Kritiken bekommen, angefangen bei Christoph. Auch in der Presse.

Jorgus



Beiträge: 4

20.09.2006 13:01
#10 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten

Gestern gab es auf N3 einen Bericht über ihn "Das! am Nachmittag! - habe ich natürlich verpaßt.

Jorgus


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2006 14:59
#11 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten

Was mich ärgert ist, dass die Käufer der Erstauflage bei solchen Updates immer irgendwie bestraft werden, indem sie jetzt nochmal viel Geld für die Neuauflage ausgeben müssen, um am Ball zu bleiben. Ich finde, man sollte in solchen Fällen den online-Anhang zum ersten Buch um die neuen Infos ergänzen und die betreffenden(!!) Passagen dort zur Verfügung stellen. Den Käufern des neuen Buchs kann der Service dann sowieso egal sein, wenn sie auf die Infos aus dem ursprünglichen Anhang zugreifen...

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Poch, Poch! - "Klingeling?!"
Arnold Marquis für John Wayne in "Brannigan - Ein Mann aus Stahl" und für Walter Matthau in "Die 27. Etage"


Phil


Beiträge: 590

20.09.2006 15:00
#12 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten


Ich stimme mit Mücke überein.



_______________________________________________
" Wissen Sie, bevor ich Kaffe getrunken habe, bin ich zwar da, aber ich bin nicht ganz da." (Claus Biederstaedt als Peter Falk in "Columbo")

Bitte mal reinschauen, falls jemand Interesse hat:
http://83062.homepagemodules.de/


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2006 15:37
#13 RE: DAS DICK-UND-DOOF-BUCH von Norbert Aping Zitat · antworten

Kann natürlich sein, dass Aping im kompletten Buch hier und da mal "n Wörtchen" geändert hat, aber man wird das wirklich Neue an Infos ja trotzdem definieren und somit auch online aufbereiten können...

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Poch, Poch! - "Klingeling?!"
Arnold Marquis für John Wayne in "Brannigan - Ein Mann aus Stahl" und für Walter Matthau in "Die 27. Etage"


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor