Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.244 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

21.01.2008 18:02
Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Ein sträflich vernachlässigter 80er-Mehrteiler, der nun glücklicherweise als DVD herausgekommen ist. Die deutsche Fassung war seinerzeit eine Co-Produktion zwischen Ost und West zum Vorteil beider: die ARD bekam eine Synchronisation auf hohem Niveau und das DDR-Fernsehen eine taufrische internationale Produktion, ohne sich an Devisen totzuzahlen.
Auf DVD wurde das deutsche Master verwendet - überraschenderweise das des DDR-Fernsehens, in dem der Abspann eingeblendet wurde (statt der einkopierten ARD-Variante mit dem Verweis auf die ARD). Das gibt zumindest den deutlichen Hinweis, daß es sich nicht um eine DEFA-Synchro handelt, sondern um eine des Fernsehens der DDR Studio für Synchronisation. Leider wurde unverständlicherweise der Abspann abgebrochen und die Sprecher weggelassen.
Immerhin noch zu sehen: Dialog - Tessy Bortfeldt; Regie - Wolfgang-Claus Asch.
Mit den Frauenstimmen hatte ich meine liebe Not, aber was ich wusste, liste ich mal auf:

Lydon - Duncan Regehr - Frank Otto Schenk
Claucus - Nicholas Clay - Thomas Wolff
Nydia - Linda Purl - Marina Krogull
Quintus - Anthony Quayle - Gerry Wolff (Thomas' Vater)
Arbaces - Franco Nero - Michael Telloke
Diomedes - Ned Beatty - Roland Hemmo
Gaius - Laurence Olivier - Werner Dissel
Olinthus - Brian Blessed - Wolfgang Winkler
Marcus - Ernest Borgnine - Horst Kempe
Ione - Olivia Hussey - Friederike Aust
Chloe - Lesley-Anne Down - Angelika Waller
Calenus - Peter Cellier - Peter Hladik
Clodius - Barry Sundquist - Dieter Memel
Julia - Catriona MacColl - Margrit Manz
Stratonice - Francesca Colluzzi - Lilo Grahn
Antonius - Benedict Taylor - Udo Schenk
Pius - Malcolm Jamieson - Frank Lienert
Lucretia - Joyce Blair - Marion van de Kamp
Medon - Willoughby Goddard - Helmut Müller-Lankow
Fortunata - Siobhan McKenna - Brigitte Lindenberg
Gerheld - Barry Stokes - Bernd Eichner
Lepidus - Tony Anholt - Peter Reinhardt
Xenia - Marilu Tolo - Hellena Büttner
Sporus - Stephen Greif - Tim Hoffmann

Der zwergenwüchsige Maler hatte die Stimme von Dietmar Obst, Klaus Nietz sprach den provokanten Legionär, Jochen Thomas den Wanderprediger, Rolf Mey-Dahl könnte eventuell Sporus gewesen sein.
Wenn noch jemand Namen in die Wagschale werfen kann, wäre ich sehr erfreut.

Gruß
Stefan

Bodo


Beiträge: 1.489

21.01.2008 18:08
#2 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Hallo Stefan,

in Antwort auf deine PMS:
Nee, leider hab ich keine Aufzeichnung - ist demnächst wirklich mal eine DVD-Anschaffung wert. Was ich aber habe, ist eine Liste mit Namen, die ich anno 1987 auf Band mitgesprochen hatte (!) - wir besaßen noch keinen Videorekorder. Deshalb kann auch die Schreibweise mitunter falsch sein.
Da ich als alter Wessi naturgemäß Probleme mit den ungewohnten DEFA-Stimmen hatte, fiel mir die Zuordnung damals denkbar schwer; umso mehr freue ich mich über diesen Thread.

Der Nachspann war folgender:

DEUTSCHE SPRECHER:
Roland Hemmo
Michael Telloke
Horst Kempe
Thomas Wolff
Angelika Waller
Friederike Aust
Frank Schenk
Wolfgang Winkler

Gerry Wolff
Brigitte Lindenberg
Werner Dissel
Marion van de Kamp
Peter Hladik
Frank Lienert
Margrit Manz
Dieter Memel

ferner:
P. Reinhardt (Peter)
Th. Gumpert (Thomas)
H. Büttner (Hellena)
L. Grahn (Lilo)
T. Hoffmann (Tim)
D. Obst (Dietmar)
H. Müller-Lankow (Helmut)
Th. Hailer (Thomas)
R. May-Dahl (Rolf)
E. Brosch (Elke)
K. Nietz (Klaus)
L. Kendzia
M. Preil
R. Züll
Ch. Engel (Christoph)
B. Eichner (Bernd)
u.a.

Deutsche Dialogfassung:
Dialog: Tessi Bortfeldt
Regie: Wolfgang-Claus Asch
Redaktion: Waltraud Pusl

Viele Grüße,
B o d o

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

23.01.2008 11:20
#3 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Hallo Bodo,

thanks a lot, das ist eine sehr große Hilfe. Ich wußte doch, ich kenne die Stimme von Lesley-Anne Down, das wäre dann also Angelika Waller.
Margrit Manz als Nydia hätte ich nicht wiedererkannt, ich kenne sie nur weniger "schrill" aus "Ali Baba", aber das muß sie sein.
Helmut Müller-Lankow sprach Lydons Vater.
Brigitte Lindenberg war Fortunata und Hellena Büttner muß Julia (Diomedes Tochter) gewesen sein, Marion van de Kamp war deren Mutter (die hatte ich in meiner Listung ganz vergessen).
Klaus Nietz sprach einen Zenturio, Thomas Hailer habe ich nebenbei in einer kleinen Nebenrolle gehört, mit Christoph Engel muß es ebenso gewesen sein, den der wäre mir sonst wahrscheinlich aufgefallen. Bei Bernd Eichner war ich mir nicht sicher gewesen, schön daß ich bestätigt wurde - er sprach, wenn ich nicht irre, Gerheld; die Stimme von Clodius kam mir bekannt vor, aber einzuordnen wüsste ich sie nicht - das könnte vielleicht der heute noch aktive Dieter Memel gewesen sein (die Größe der Rolle spricht dafür - schließlich wurde er unter den wichtigeren Sprechern genannt, und da ist er mir das einzige Rätsel).
Du hast natürlich recht mit "Wolfgang-Claus ASCH" - muß ein merkwürdiger Tipp-Fehler von mir gewesen sein.

Gruß
Stefan

sospiro


Beiträge: 2

11.01.2014 01:47
#4 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Ich kann mir Margrit Manz bis heute nicht als Nydias Stimme vorstellen. Hätte da eher auf Marina Krogull getippt, was stimmlich und auch typlich sehr passen würde. Wenn man sie zB. in "Der Prinz hinter den sieben Meeren" von 1986 hört, ist das fast 1:1 Nydias Stimme. Krogull synchronisierte Linda Purl außerdem 2011 in "Homeland", was wiederum stark nach Pompeji klang.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.803

11.01.2014 02:37
#5 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Seit über einen halben Jahr im Schrank liegend, dein Post gab mir Anlass doch mal in die DVD zu schauen:

Nydia könnte wirklich Marina Krogull sein. Margrit Manz war's jedenfalls nicht. Denn:
Julia war Margrit Manz, nicht Hellena Büttner. Büttner sprach dafür Xenia (Marilù Tolo). Und Sporus (Stephen Greif) ist Tim Hoffmann.

sospiro


Beiträge: 2

13.01.2014 01:22
#6 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Ich hab die Stimmen mal verglichen. http://www.youtube.com/watch?v=CmsbMsBoXTw&feature=youtu.be

Für mich gibt's da keinen Zweifel mehr, obwohl Krogull nirgends als Nydia aufgeführt ist.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

13.01.2014 09:14
#7 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Dann werde ich die Korrekturen mal vornehmen. Irgendwie wollen mir die Feinheiten vieler Frauenstimmen nicht ins Ohr ...

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

25.02.2014 13:36
#8 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Zitat von sospiro im Beitrag #6
Für mich gibt's da keinen Zweifel mehr, obwohl Krogull nirgends als Nydia aufgeführt ist.

Die Lösung ist letztlich ganz simpel, obwohl ich eine Weile gebraucht habe, um drauf zu kommen: Das muss Krogulls letzte Rolle gewesen sein, bevor sie in den Westen ging. Persona non grata - sie wurde vorsätzlich aus dem Abspann weggelassen (so wurden ja auch Vorspann von "Pharao" - wegen Reinhard Kuhnert - und Abspann von "Die Olsenbande steigt aufs Dach" - wegen Micaela Kreißler - um die Sprecherangaben beschnippelt). Warum Udo Schenk trotzdem durchgerutscht ist, bleibt ein Geheimnis ...

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.803

25.02.2014 13:55
#9 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #8

Warum Udo Schenk trotzdem durchgerutscht ist, bleibt ein Geheimnis ...


Ist er das? In Bodos Abspann-Übersicht taucht er aber nicht auf. Ach ja, E. Brosch = Elke Brosch - habe aber kein Vergleichsmaterial um feststellen, welche Rolle sie gesprochen haben soll.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

25.02.2014 14:03
#10 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Stimmt. Umso mehr eine Bestätigung, dass hier die Verdrängung von Republikflucht stattgefunden hat.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

13.08.2016 11:25
#11 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Und nun habe ich doch noch was gefunden:

Rolf Mey-Dahl habe ich jetzt als Meliorus identifizieren können, Christoph Engel sprach einen Christen hassenden Patrizier auf Diomedes' Party.
Der Sprecher des Anfangstextes war Hans Jacobus.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

12.02.2018 11:15
#12 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

Zwei kleine Kuriosa:

Eine Serie mit dem Ehepaar Marina Krogull/Udo Schenk; und es gibt ja auch eine Menge Szenen zwischen Krogull und Schenk - nur ist es der falsche Schenk (Frank statt Udo).
Absicht dürfte das kaum gewesen sein, möglicherweise aber dies: recht viele Sprecher, die kurze Zeit später in den Westen gingen, sind hier zu hören. Zufall? Oder verschaffte Asch ihnen bewusst Arbeit, während ihre Anträge bereits liefen?

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.998

20.06.2024 08:34
#13 RE: Die letzten Tage von Pompeji Zitat · antworten

In der Sprecherliste bin ich über L. Kendzia gestolpert. Auf der Suche, ob er oder sie mit Karl Kendzia verwandt sein könnte (habe ich nicht feststellen können), fand ich Ludwig Kendzia - heute Journalist beim MDR. Nach dem Geburtsjahr 1971 dürfte er die Stimme des Jungen gewesen sein - altersmäßig passt das gut.

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz