Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 577 mal aufgerufen
 Darsteller
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2014 10:34
Georges Marchal Zitat · antworten

marchal.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

* am 10. Jänner 1920
+ am 28. November 1997

"Meine grössten Erfolge und schönsten Rollen verdanke ich Jean Marais und seinen hohen Gagenforderungen."

Marchal strahlte Männlichkeit und Vitalität aus und war für über eine Dekade einer der zugkräftigsten Kinostars Frankreichs. Vom Theater kommend, wo er schon als Jugendlicher aufgetreten war, wurde er vor allem in Kostüm- und Abenteuerfilmen besetzt und verbuchte damit immense Erfolge. Besetzt wurde er nach einem ähnlichen Prinzip wie Marais, was Marchal stets mit Humor nahm. Es gab aber auch immer wieder anspruchsvolles Kino, so etwa mehrere Arbeiten mit Bunuel. Später hatte er noch einige hübsche Fernseherfolge. Marchal war mit seiner Kollegin Dany Robin verheiratet.

Danke für alle Ergänzungen!

1941:
Ihr erstes Rendezvous - Wolfgang Staudte
1943:
Wetterleuchten -
1947:
Die Festung der Fremdenlegion -
1949:
Letzte Liebe -
1950:
Die letzten Tage von Pompeij -
1951:
Robinson Crusoe -
Die Hexe von Montmartre -
Messalina - Die grausame Schöne - ??? / Joachim Siebenschuh (Ost)
1952:
Jupiter -
Die Liebe endet im Morgengrauen -
1953:
Die Abenteuer der drei Musketiere - Sebastian Fischer / Wolfgang Ostberg (Ost)
1954:
Der Graf und die drei Musketiere - Arnold Marquis
Theodora - Kaiserin von Byzanz - Curt Ackermann
Versailles - Könige und Frauen / Wenn Versailles erzählen könnte - (zwei Fassungen)
Whisky, Dynamit und Teufelsweiber - Heinz Engelmann
1956:
Morgenröte -
Pesthauch des Dschungels - Heinz Engelmann
1957:
Gehetzte Frauen -
1958:
Aufstand der Gladiatoren - Heinz Engelmann
1959:
Denn keiner ist ohne Sünde -
Die Legionen des Cäsaren - Friedrich Joloff
Einmal Riviera...und zurück - Thomas Kästner (Ost)
Im Zeichen Roms - Wolfgang Lukschy
1960:
Austerlitz - Glanz einer Kaiserkrone - Heinz Engelmann
Der Hölle entronnen -
Die Hölle am gelben Fluss - Heinz Engelmann
1961:
Der Koloß von Rhodos - Carl Raddatz
Kaiserliche Hoheit -
1962:
Das Zeichen der Musketiere - Curt Ackermann / Heinz Petruo (neu)
Herkules, der Sohn der Götter - Wolfgang Preiss
1965:
Spione unter sich - Curt Ackermann
1967:
Kampf der Titanen gegen Rom - ??? / Fred Alexander (Ost)
Belle de Jour - Schöne des Tages - Curt Ackermann
1969:
Die Milchstraße - Fred Maire
1970:
Die Lilie im Tal -
1971:
Quentin Durward (Serie) - Manfred Andrae
1972:
Faustine -
1974:
Paul und Virginie (Miniserie) - Christian Marschall
1976:
Phantastische (aka Romantische) Abenteuer auf Schloß Bois-Dare (Miniserie) - Holger Hagen
1977:
Claudine (Miniserie) - Klaus Miedel
Die verschworenen Kinder -
1979:
Die Insel der 30 Tode (Serie) -
1982:
Der schwarze Jäger (Miniserie) - Wilfried Ortmann (Ost)
Die Ehre eines Hauptmanns -
1985:
Mord für die Vergangenheit -
1989:
Die große Familie (Miniserie) -

Jeannot



Beiträge: 2.110

08.09.2014 14:53
#2 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

WENN VERSAILLES... war ja der TV-Titel der vergräzten Neusynchro = Versailles - Könige und Frauen
PHANTASTISCHE ABENTEUER... lief im DDR-TV als ROMANTISCHE ABENTEUER AUF SCHLOSS BOIS-DORÉ (in einer öst. Synchro)
Im Zeichen Roms - Wolfgang Lukschy
Austerlitz - Hein Engelmann
Hölle am gelben Fluß - Engelmann
Herkules, der Sohn der Götter - Wolfgang Preiß

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

08.09.2014 20:50
#3 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Zitat von Jeannot im Beitrag #2
PHANTASTISCHE ABENTEUER... lief im DDR-TV als ROMANTISCHE ABENTEUER AUF SCHLOSS BOIS-DORÉ (in einer öst. Synchro)

Ernsthaft? Das dürfte wohl der einzige Fall überhaupt sein.

"Kampf der Titanen um Rom": der Film war wie der Surcouf-Zweiteiler und "Sieben Mann und ein Luder" im Nora-Verleih. Da von "Sieben Mann" keine Westsynchro belegt ist und Surcouf definitiv mit der DEFA-Synchro gezeigt wurde, ist es recht wahrscheinlich, dass trotz des anderen Titels keine andere Synchro existiert.

Gruß
Stefan

Pavel


Beiträge: 143

16.10.2014 11:36
#4 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Das Zeichen der Musketiere (Kinofassung)/Curt Ackermann

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

09.06.2015 22:49
#5 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Zitat von Jeannot im Beitrag #2
PHANTASTISCHE ABENTEUER... lief im DDR-TV als ROMANTISCHE ABENTEUER AUF SCHLOSS BOIS-DORÉ (in einer öst. Synchro)

Tatsache - erklärt, dass ich außer Holger Hagen bisher keinen Sprecher erkannt habe - zum Glück für die Liste sprach er Marchal.

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2015 23:41
#6 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Interessant, dass der ORF hier Holger Hagen aus Deutschland holte.

Mich würde natürlich auch die andere Synchronbesetzung sehr interessieren, vielleicht hat der ORF ja noch Infos dazu. Versuchen kann man's ja mal. Hoffentlich filtert ein Alarmsystem nicht schon meine Synchronanfragen vorab aus...es ist nicht die erste.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2015 12:26
#7 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Laut Kundenservice wurde diese Produktion vom ORF weder eingekauft, noch ausgestrahlt. Der ORF habe primär beim Tonstudio Heinz synchronisieren lassen, wo auch ORF-externe Synchronarbeiten bis zu Beginn der 1980er-Jahre in Auftrag gegeben wurden. Vermutlich wurde "Die phantastischen/romantischen Abenteuer..." von einem deutschen Fernsehsender dort in Auftrag gegeben.

Die Kompetenz dieser Antwort hat mich erstaunt. Weiterhelfen wird sie wohl weniger. Das Tonstudio Heinz existiert noch, aber über frühere Synchronarbeiten gibt es dort nichts mehr zu finden - das habe ich betreffend anderer Anfragen schon herausgefunden.

Ottokar Runze hat dort auch Teile von "Die Standarte" synchronisieren lassen, auch "Das Geheimnis der eisernen Maske" entstand bei Heinz.

Gibt es im Abspann irgendeinen Hinweis auf den Urheber der deutschen Fassung?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

10.06.2015 12:39
#8 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Nicht auf DVD, dort wurde das französische Master verwendet (das im Gegensatz zu "Joseph Balsamo" eine gute Qualität hat, soweit bei 16-mm möglich).

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2015 22:51
#9 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Scheint fast so, als handele es sich hier wirklich um eine DDR-Erstausstrahlung, für deren Synchronisation man den Auftrag an Österreich vergab. Das dürfte im Fall, dass es so war, wohl ein einzigartiges Kuriosum darstellen. Vor allem wäre der Grund interessant, warum das so gemacht wurde.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.744

11.06.2015 00:04
#10 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Man kann davon ausgehen, dass das nicht der Fall war - warum ein westliches Ausland beauftragen und teure Devisen ausgeben, wenn das Inland viel preiswerter ist.
Wahrscheinlicher ist, dass die Serie für das österreichische Fernsehen synchronisiert wurde (gab es damals schon private Sender in Österreich oder zumindest den Versuch, der dann abgesägt wurde wie das Privatfernsehen in der BRD 1963, für das dann das ZDF entstand?), aber dann der Auftraggeber absprang. Man wollte wenigstens etwas Geld verdienen und verkaufte preiswert an das DDR-Fernsehen.
Im größeren Stile war es ja so bei "Marco Polo", der so wie sauer Bier angeboten wurde, dass er seine Europa-Premiere im DDR-Fernsehen erlebte.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.263

11.06.2015 00:13
#11 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Ich kann nur mit einer halbgaren Info aus dem FBJ 1979 dienen, wo steht, dass die BRD-Synchro übernommen wurde. Mit Sicherheit hat also nicht das DDR-Fernsehen den Auftrag für eine österreichische Synchro erteilt. Die dürfte dann vermutlich auch etwas früher als 1979 erstellt worden sein.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2015 01:25
#12 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Dann muss wohl eines der dritten Programme dahinterstecken, da mangelt es ja mitunter auch an Ausstrahlungsdaten. Warum die eine österreichische Firma mit der Synchronisation beauftragten, wäre dann natürlich auch etwas merkwürdig...

Der ORF ist mitunter schwerfällig beim Beantworten von Fragen, die speziell sind - aber wenn es dort heisst, etwas wurde noch nie ausgestrahlt, bzw hatte der ORF nie Rechte daran, so ist das immer zuverlässig.

dlh


Beiträge: 14.039

01.04.2018 13:28
#13 RE: Georges Marchal Zitat · antworten

Die Insel der 30 Tode (Serie) -> Niels Clausnitzer

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz