Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 242 mal aufgerufen
 Darsteller
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2015 10:56
Jarl Kulle Zitat · antworten

thkulle.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

* am 27. Februar 1927
+ am 3. Oktober 1997

Jarl Kulle gilt als einer der bedeutendsten schwedischen Schauspieler seiner Generation, vor allem was das Theater anbelangt. Dort war er vor allem im klassischen Repertoire zuhause und setzte Standards, brillierte in den düsteren nordischen Problemstücken (Ibsen, Strindberg, etc) und arbeitete später auch intensiv mit Ingmar Bergman zusammen. Der Film bedeutete ihm nicht so viel wie das Theater, dennoch stand er regelmäßig vor der Kamera und konnte einige Erfolge verbuchen. 1959 war er einer der jüngsten Schauspieler, die den Prof. Higgins spielten - "My fair Lady" wurde einer seiner größten Erfolge und er wurde auch immer wieder in Musicals besetzt. Kulle war mit seinem eigentümlichen Reiz und dem der Bühne verhafteten Spiel für den internationalen Film nicht besonders gefragt, auch in seiner Heimat dünnten sich Film- und Fernsehrollen aus, weil er vielen als veraltet vorkam mit seinem deklamatorischen Stil.

Danke für alle Hinweise und Ergänzungen!

1951:
Fahrt ins Blaue -
1952:
Sehnsucht der Frauen - Rainer Brandt
1954:
Karin Mansdotter -
1955:
Das Lächeln einer Sommernacht - Lothar Blumhagen
1956:
Heiß war meine Sehnsucht -
1958:
Der Verführer -
1960:
Die Jungfrauenbrücke - Klaus Kindler
1961:
Engel, gibt's die? -
1962:
Aller Nächte Sehnsucht -
Nils Holgerssons wunderbare Reise -
Feine Leute, so wie wir -
1963:
Das tosende Himmelbett -
1964:
Die schwedische Hochzeitsnacht -
Lieber John - Jürgen Goslar
Ach, diese Frauen - Arnold Marquis
1966:
Geschwisterbett - Harry Wüstenhagen
1972:
Ture Sventon, Privatdetektiv -
1981:
Rasmus und der Vagabund -
1982:
Fanny und Alexander (Kino und Fernsehen) - Wolfgang Hess
1987:
Babettes Fest -
1990:
Herman und der König von Belgien -
1993:
Telegrafisten -
1994:
Zorn -
1995:
Alfred Nobel -


Erstaunlich, wieviele schwedische Filme früher auch in unsere Kinos kamen. Wenn es nicht Co-Produktionen mit internationaler Besetzung sind, finden sie den Weg ja noch nicht mal wirklich ins Fernsehen.

Jeannot



Beiträge: 2.110

06.02.2015 12:34
#2 RE: Jarl Kulle Zitat · antworten

Sehnsucht der Frauen - Rainer Brandt

´Tausche drei aufgeblähte Spielberg gegen einen kleinen s/w-Bergman´

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2015 16:44
#3 RE: Jarl Kulle Zitat · antworten

Zitat von Jeannot im Beitrag #2
Tausche drei aufgeblähte Spielberg gegen einen kleinen s/w-Bergman´


Das sowieso...!

Aber um offen zu sein: ich tausche auch sämtliche Kluges, Fassbinders und Lommels gegen einen sehr kleinen Bergman-Film ein.

«« Ming-Na
Eva Dahlbeck »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz