Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 453 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 31.881

27.07.2016 01:16
Synchron-asymmetrische Reunions Zitat · antworten

Oft wurden Darsteller zusammen mit dem Spielpartner oder in Gruppe zu Kultlegenden.
Umso mehr ist es das ein großer Spaß, wenn der alte Partner Jahre später einen Gastauftritt in der eigenen neuen Serie hat.

Hier sollen nun Fälle aufgelistet werden, in denen der eine Darsteller (aus oft guten Gründen) anders besetzt wurde, der ehemalige Partner aber wieder die alte Kultbesetzung bekam.


FÜR ALLE FÄLLE AMY: CAGNEY & LACEY
Tyne Daly wurde vor allem durch die Polizeiserie CAGNEY & LACEY bekannt, in der sie von Traudel Haas und später von Susanna Bonaséwicz synchronisiert wurde. In FÜR ALLE FÄLLE AMY bekam sie mit Viktoria Brams eine ganz wunderbare neue Stimme verpasst. Synchronisiert wurde auch in München und nicht Berlin. Trotzdem bekam ihre ehemalige Partnerin Sharon Gless bei einem Gastauftritt doch wie damals Alexandra Lange.


MEINE WILDEN TÖCHTER: EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE
Katey Sagal spielte in EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE, Münchner Synchro, die rothaarige Schreckschraubenehefrau Peggy Bundy und wurde dabei rollenbedingt sehr treffend von Kathrin Ackermann synchronisiert. In MEINE WILDEN TÖCHTER spielte sie später eine ganz andere, viel engagiertere und sanftere Mutter. Hier war Traudel Haas eine super Besetzung. Ed O'Neill wurde bei einem Gastauftritt dennoch von, eigens eingeflogen, Rüdiger Bahr synchronisiert.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 31.881

20.12.2018 23:55
#2 RE: Synchron-asymmetrische Reunions Zitat · antworten

Und hier noch ein Beispiel für diesen üppig genutzten Thread:

FRASIER: CHEERS
Beide Serien starteten etwa zeitgleich in Deutschland, einige Besetzungen des Spin-offs dürften sogar etwas früher entstanden sein. So haben alle gemeinsamen Darsteller verschiedene Sprecher, insbesondere Kelsey Grammer als Dr. Frasier Crane: in München Randolf Kronberg, in seiner eigenen Serie Frank Otto Schenk.
Einzige Ausnahme: Woody Harrelson wurde auch bei seinem Gastauftritt von Tobias Lelle gesprochen.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor