Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 740 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
WasGehtSieDasAn


Beiträge: 3.143

01.08.2016 14:27
Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

A Monster Calls, USA 2016
DT-Kinostart: 04.05.2017



Hier bin ich ja echt gespannt drauf. Allein schon bei dem ersten Trailer, wo man als Musikuntermalung das Wolken Atlas Sextett verwendete, hatte ich Gänsehaut. Aber der neue Trailer hat mich echt überwältigt! Ich fand den einfach so schön und berührend, dass mir ganz ehrlich die Tränen gekommen sind (und das ist mir bei einem Trailer glaube noch nie passiert).

Lewis MacDougall - Ben Hadad
Liam Neeson - Bernd Rumpf
Felicity Jones - Yvonne Greitzke
Toby Kebbell - Dennis Schmidt-Foß
Sigourney Weaver - Karin Buchholz


Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.179

01.08.2016 14:57
#2 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Was für ein großartiger Sprecher Bernd Rumpf einfach ist.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Chat Noir


Beiträge: 7.942

01.08.2016 16:46
#3 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Ich liebe sie – aber langsam klingt sie "beliebig". Felicity Jones ist Yvonne Greitzke.

JokerImpostor



Beiträge: 273

04.05.2017 22:50
#4 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Alles so geblieben. Leider auch DSF für Kebbell.
Lewis MacDougall ist Ben Hadad.


WasGehtSieDasAn


Beiträge: 3.143

04.05.2017 23:12
#5 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Für Kebbell wird sich wohl auch nie eine Feststimme finden. DSF find ich auch nicht so passend.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

05.05.2017 01:51
#6 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Eine Art Ausgleich für "Narnia" und den uns entgangenen Aslan.

Frank Brenner



Beiträge: 10.862

22.10.2017 14:53
#7 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Einige Ergänzungen zu diesem Thread und den Angaben in der SK (https://www.synchronkartei.de/film/36799) anhand der Tafeln in den DVD-Credits:

Sieben Minuten nach Mitternacht


Lewis MacDougall Conor (Ben Hadad)
Sigourney Weaver Großmutter (Karin Buchholz)
Felicity Jones Mutter Lizzy (Yvonne Greitzke)
Toby Kebbell Vater (Dennis Schmidt-Foß)
Ben Moor Mr. Clark (Oliver Siebeck)
James Melville Harry (Jonas Frenz)
Geraldine Chaplin Die Schulleiterin (Eleonore Weisgerber)
die Stimme von Liam Neeson Das Monster (Bernd Rumpf)


Weitere Sprecher: Johann Aigner, Heike Beeck, Sofie Cierpka, Francis Fanselow, Alissa Heidelmeyer, Milena Heidelmeyer, Katja Hiller, Paul Matzke, Benjamin Schadow, Michael Stobbe, Dirk Talaga

Deutsche Bearbeitung: Interopa Film GmbH
Deutsches Buch und Dialogregie: Christoph Cierpka
Tonmeister: Simon Tjimbawe, Sahin Dagdelen
Mischtonmeister: Stefan Wörner
Cutterinnen: Cornelia Oehmige, Claudia Carstens
Aufnahmeleitung: Juliane Kiesel


Gruß,

Frank

Sünkro


Beiträge: 913

23.10.2017 15:52
#8 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

An dem Film hätte ich evtl. Interesse gehabt. Ich war am überlegen, der Stand zunächst nicht auf meiner Liste.
Aber als der Trailer kam und mir dann die Stimme von Toby Kebbell entgegenschlug, ist bei mir jegliches Interesse abhanden gekommen.
Wenn mir jetzt ein schön schauriges Filmerlebnis enthalten bleibt, dann soll es so sein.
Das könnte auch ein Fall sein für das aktuelle Thema "Nur wegen der Stimme nicht gucken"


Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

23.10.2017 16:15
#9 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Warum das denn? DSF liefert doch nun bei jedem seiner Engagements. Oder stimmt die Sprecherangabe nicht?

Sünkro


Beiträge: 913

23.10.2017 16:41
#10 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Die Sprecherangabe wird wohl schon stimmen.

Es ist ganz einfach so, dass ich DSF aufgrund seiner Überallpräsenz schon längst nicht mehr hören kann. Ich hab nichts dagegen, wenn er auf Ryan Reynolds, Chris Evans +... wo er Stammsprecher ist, besetzt wird. Aber ihn dauernd irgendwo anders zu hören bzw. hören zu müssen, wo es auch andere Stimmen geben könnte, nervt mich ungemein. Zuletzt ist mir das wieder bei z.B. Hidden Figures und King Arthur (2017) aufgefallen. Oder halt hier bei Toby Kebbell, wo sich Stimmen anbieten, die nicht so hoffnungslos überpräsent sind.
Ist halt meine Meinung und muss nicht geteilt werden.
Klar soweit?


Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

23.10.2017 17:10
#11 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Also einfach klassisches überzogenes Rumgemaule, schreib das doch einfach vorher.

UFKA8149



Beiträge: 8.458

04.08.2021 01:33
#12 RE: Sieben Minuten nach Mitternacht (2016) Zitat · antworten

Weisgerber klang authentisch wie eine Schuldirektorin halt klingt. Dachte kurz sie würde man aus dem O-Ton hören.

Zu DSF auf Kebbel wurde schon was gesagt. Hätte nicht sein müssen.
Daniel Fehlow wäre hier mal wieder cool gewesen. Komisch, dass die Kombi zu ⅔ bisher bei Motion Capture war.

Lewis und Ben waren super gewählt.
Rumpf ein Meister.
Jonas Frenz' Name wollte mir mal wieder nicht einfallen.


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz