Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 581 mal aufgerufen
 Zukünftige Serien
Chat Noir


Beiträge: 8.041

23.09.2017 11:11
La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

La Doña



Rolle                    (Darsteller)                  deutscher Sprecher
Altagracia Sandoval (Aracely Arámbula) Dascha Lehmann
Braulio Padilla (José María Galeano) Jaron Löwenberg
Daniel Llamas (Diego Soldano) Markus Pfeiffer
Mónica Hernández (Danna Paola) Kristina Tietz
Saúl Aguirre (David Chocarro) Ozan Ünal
Yesenia Sandoval (Rebecca Jones) Andrea Aust
Lázaro Hernández Nájera (Odiseo Bichir) Jörg Hengstler
Azucena de Aguirre (Gabriela Roel) Cornelia Meinhardt
Regina Sandoval Ramos (Andrea Martí) Wicki Kalaitzi
Felipe Valenzuela (Carlos Torres) Wolfgang Wagner
Leticia de Cabral (María del Carmen Félix) Sarah Riedel

Synchronfirma: ? [Berlin]
Dialogbuch & -Regie: ?

---

Und schon gibt's die nächste Serie, die mit mehreren Synchronfassungen aufwartet. Jenny Löffler hat unter der Regie von Berenice Weichert bei Arena Synchron in Berlin die Rolle der "Valeria" synchronisiert. Das deckt sich mit den Angaben von Rafael Albert, der ebenfalls Arena Synchron als Studio und Berenice Weichert für die Dialogregie nennt. Dagegen führt Felix Strüven das Münchener Synchronstudio SPEEECH als Produktionsfirma in seiner Vita. Gesprochen hat er unter der Regie von Felix Auer die Rolle "Diego". Auch Benjamin Levent Krause war für Felix Auers Werk tätig.

Ganz aus dem Raster fällt Marlen Ulonska, die listet als Auftraggeber das skandinavische Lokalisationsunternehmen Audio Resort. Sie spricht mit "Regina" indes eine Hauptrolle.


Na, wer weiß mehr und kann helfen? 🤔

Melchior


Beiträge: 1.322

23.09.2017 13:43
#2 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Das ist sehr interessant. Leider kann ich aktuell nicht weiterhelfen. Aber mich würde schon sehr interessieren, wer in Deutschland die Rechte an der Serie hat, und wo sie zusehen sein wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt, kann man davon ausgehen, dass es sich bei zwei von denen um Testsynchronisationen handelt, oder zumindest die Berliner- und Münchner Synchronisationen in Kooperation entstehen. Natürlich ist es auch möglich, dass verschiedene Publisher jeweils eine Synchronisationen anfertigen lassen, die sie dann vertreiben/zeigen. Kommt in letzter Zeit häufiger vor, siehe Zee.One oder Netflix.

Im Zusammenhang mit Jenny Löffler und lateinamerikanischen Telenovelas fällt mir gerate ein, dass Sie angibt für die Serie "Chica Vampiro" gesprochen zuhaben, die durch die Eurosync unter der Dialogregie von Cornelia Steiner entstand, aber bisher nie gezeigt wurde. Der Auftragsgeber war mit großer Sicherheit der Sender Nick, der die Serie in einigen Ländern zeigt/zeigte.

Chat Noir


Beiträge: 8.041

18.12.2017 12:44
#3 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Wurde die Serie vielleicht gleich drei Mal an drei verschiedene Streaminganbieter verkauft? Arena Synchron könnte ProSiebenSat.1 für Maxdome sein, SPEEECH die beauftragte Synchronfirma von Amazon und die kuriose ausländische Produktionsfirma Audio Resort Netflix. Audio Resort scheint vergleichbar mit "BTI Studios" zu sein, denn deren deutsche Synchronisation entstand durch die Berliner Firma Lautfabrik. Lautfabrik macht für Netflix (im Auftrag von Audio Resort) noch zwei weitere Netflix-Serien: On My Block (Comedyserie – offiziell erst vor wenigen Tagen bestellt) sowie A.I.C.O. -Incarnation- (Animeserie ).

Chat Noir


Beiträge: 8.041

23.08.2018 17:55
#4 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Das Rätsel um diese mysteriöse Seriensynchro konnte leider noch immer nicht gelöst werden, im Gegenteil: Bei Netflix erschien heute der Film THE LODGERS, bei dem einmal mehr ein Wald- und Wiesen-Studio ran durfte. Auf der Suche nach Infos zu den beteiligten Sprechern stieß ich in der Vita von Daniela Michel auf die Angabe, die Pilotepisode (!) der Serie LA DOÑA sei in Karlsruhe vom Studio Comtune synchronisiert worden

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 The Lodgers - Dubbing Card.jpg 
Melchior


Beiträge: 1.322

23.08.2018 18:11
#5 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Das wird ja immer Mysteriöser. Schon das vierte Synchronstudio (neben Arena, SPEEECH und Lautfabrik), welches zumindest die Pilotfolge aufgenommen hat. Was wohl dahinter steckt?

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.175

23.08.2018 20:09
#6 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Zitat
Bei Netflix erschien heute der Film THE LODGERS, bei dem einmal mehr ein Wald- und Wiesen-Studio ran durfte. Auf der Suche nach Infos zu den beteiligten Sprechern stieß ich in der Vita von Daniela Michel auf die Angabe, die Pilotepisode (!) der Serie LA DOÑA sei in Karlsruhe vom Studio Comtune synchronisiert worden



Die Synchronisation von "The Lodgers" stammt aber nicht von Netflix. Sie haben den Film eingekauft und er ist schon eine Weile auf DVD erhältlich. Verleih ist hier Lighthouse Home Entertainment.

UFKA8149



Beiträge: 8.793

23.08.2018 20:26
#7 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Durfte jede Stadt/Firma an den Piloten ran und danach wurde entschieden wer die ganze Season synchronisieren darf?
Pilot-Synchros gab's ja auch bei Monk und Smallville, aber nicht in diesem Ausmaß.

CrimeFan



Beiträge: 5.087

23.08.2018 21:03
#8 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Studio Comtune in Karlsruhe Klingt nach einen billigen DVD Verleih.

Melchior


Beiträge: 1.322

27.07.2020 19:59
#9 RE: La Doña (MX, 2016–2017) Zitat · antworten

Das Rätsel um die Testsynchros von "La Doña" ist zwar noch nicht gelöst, aber was sich sagen lässt, wurden in allen Fällen zumindest die erste Folge bearbeitet. Ich persönlich glaube es gibt nur die zwei Möglichkeiten, entweder gab es tatsächlich mehrere Lizenznehmer, die eine eigene Testsynchro bzw. Synchronisation anfertigen ließen (was z.B. in Lateinamerika nicht ungewöhnlich ist), oder ein Anbieter/Abnehmer hat dadurch versucht zu ermitteln, zu welchen Preis man welche Qualität bekommt, um ein bestmögliches Ergebnis mit vertretbaren Kosten zu erhalten.

Bei der zweiten Option sehe ich Netflix als Auftraggeber, auch wenn Arena zu der Zeit recht ungewöhnlich ist, und mehr für Amazon oder die ProSiebenSat.1 Media sprechen, aber die anderen Studios gehen mehr in Richtung Netflix, die auch die Telenovela in einigen Ländern in Angebot haben/hatten. Aber es kann natürlich auch ein ganz anderer Auftraggeber gewesen sein, vielleicht war es sogar der Vermarkter Telemundo/NBCUniversal selbst, und wollte potentialen Abnehmern eine vielfältige Auswahlmöglichkeit anbieten.

Schade dass letztendlich nichts draus geworden ist. Besonders die zweite Staffel hat unter anderem in Sachen Cinematography eine Schippe drauflegen, die dadurch mehr wie eine Kinoproduktion wirkt. Ob einer dieser Synchros irgendwo erschienen ist, weiß ich leider nicht.

Hier der Trailer zur zweiten Staffel:



Und hier die mir bekannten Einzelheiten zu den einzelnen Testsynchros:

Testsynchro 1:

Synchronfirma: Arena Synchron GmbH, Berlin
Dialogbuch: Marcel Kurzidim
Dialogregie: Berenice Weichert

Schauspieler – Sprecher – Rolle

Daniela Bascopé - Jenny Löffler - Valeria Puertas
Paulina Matos - Daniela Molina - Altagracia Sandoval (jung)
Odiseo Bichir - Matthias Klages - Lazaro Hernandez

weitere (bisher nicht zugeordnete) Synchronschauspieler*innen: Rafael Albert

Testsynchro 2:

Synchronfirma: Lautfabrik UG, Berlin
Dialogbuch: Kim Pfeiffer
Dialogregie: Benjamin Plath

Schauspieler – Sprecher - Rolle

David Chocarro - Benjamin Plath - Saul Aguirre
Andrea Martí - Marlen Ulonska - Regina Sandoval

weitere (bisher nicht zugeordnete) Synchronschauspieler*innen: Ariane Seeger

Testsynchro 3:

Synchronfirma: SPEEECH Audiolingual Labs GmbH, München
Dialogbuch: -
Dialogregie: Felix Auer

Schauspieler – Sprecher - Rolle

Vanesa Restrepo - Katharina Schwarzmaier - Ximena Urdaneta
Leo Deluglio - Felix Strüven - Diego Padilla

weitere (bisher nicht zugeordnete) Synchronschauspieler*innen: Benjamin Levent Krause

Testsynchro 4:

Synchronfirma: The Kitchen Germany GmbH, Karlsruhe
Dialogbuch: -
Dialogregie: Andreas Köhler

Schauspieler – Sprecher – Rolle

Danna Paola - Daniela Michel - Mónica Hernández

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz