Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 273 Antworten
und wurde 22.310 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 19
Duck Blur


Beiträge: 133

30.05.2018 15:03
#121 RE: Roseanne (USA, 2018) Zitat · antworten

Zitat
Die jüngste Staffel prangert unter anderem an: Moslem-Feindlichkeit an, die Ausbeutung von Arbeitern, das wirkungslose Gesundheitssystem. Roseanne hat eine Enkelin mit schwarzer Hautfarbe und einen Enkel, der sich enorm feminin gibt. Es gibt eine Szene, in der Roseanne in einem Supermarkt beobachtet, wie eine muslemische Frau feindselig behandelt wird, und sie ergreift ihre Partei.

Wer Roseanne Barr und Roseanne Connor nicht auseinander halten kann, der wird froh sein, dass die Serie eingestellt wird. Roseanne Connor ist aber ein großer Verlust für die Serienlandschaft, und es gibt ganz sicher keinen Grund, die Staffel jetzt im Giftschrank verschwinden zu lassen.



Du hast den 2. Satz vergessen (parteipolitisch). Die genannten Probleme sind ja alles keine Sachen, auf dessen Lösung eine Partei den alleinigen Anspruch hat.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

30.05.2018 15:06
#122 RE: Roseanne (USA, 2018) Zitat · antworten

"Roseanne" linksliberal? Darüber sollte man vielleicht Roseanne Barr informieren.

Oliver Stritzel hätte ich aber gern mal auf Goodman gehört. Das nur nebenbei.

websconan



Beiträge: 610

30.05.2018 15:28
#123 RE: Roseanne (USA, 2018) Zitat · antworten

Vielleicht holt sich ja Netflix die Lizenz und spendiert der Staffel eine Neusynchronisation bei Studio Hamburg. Die haben bei den Gilmore Girls schon eine super Arbeit geleistet. :)

UFKA8149



Beiträge: 9.564

30.05.2018 16:12
#124 RE: Roseanne (USA, 2018) Zitat · antworten

Oder Barr lässt mithilfe einiger Spezialklauseln zu unser aller Wohl eine Wulffisation in LA produzieren und veröffentlicht sie auf barrisdefinitelynotracistflix.com.

scoob


Beiträge: 679

30.05.2018 17:21
#125 RE: Roseanne (USA, 2018) Zitat · antworten

Dass ProSieben die Rechte an "Roseanne" übernimmt, kann eigentlich absolut ausgeschlossen werden. ProSieben beziehungsweise die ProSiebenSat.1 Media SE setzt sich immer wieder aktiv gegen Rassismus und Fremdenhass ein. So hat ProSieben erst vor einigen Tagen "Twitter"-User angezeigt, die sich rassistisch über die neue Gewinnerin von "Germany's Next Topmodel" geäußert haben. Daher hätte wohl auch ProSieben auf eine Ausstrahlung verzichtet, wenn sie die Rechte an "Roseanne" erhalten hätten.

Koboldsky


Beiträge: 3.372

30.05.2018 17:31
#126 RE: Roseanne (USA, 2018) Zitat · antworten

Stritzel für Goodman??? Ach du Kacke, da wäre selbst Engelbert von Nordhausen wahrscheinlich die bessere Wahl gewesen...

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

30.05.2018 21:07
#127 RE: Roseanne (USA, 2018) Zitat · antworten

Angeblich gibt es Überlegungen, die Serie in anderer Form ohne Barr weiterzuproduzieren. Frage wird sein, ob man sie aus dem Vertragswerk rausbekommt, damit sie nicht weiter profitiert - das wäre der Menge auch schwer zu erklären.

Wäre interessant. Die aktuelle Staffel richtet sich ans Blue-Collar-Proletariat. Die vermeintlich zurückgelassene Arbeiterklasse, die Trump ins Weiße Haus befördert hat. Durch die Konzentration auf Dan ginge das noch effektiver. Wäre interessant, ob man die liberalen Ansätze dann intensiviert, oder weiter versucht, die Arbeiter vor der Glotze zu halten.

Jayden



Beiträge: 6.535

30.05.2018 21:15
#128 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

Moin moin,

Jimmy Kimmel war schneller ;-)


MfG

Jayden

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

30.05.2018 22:21
#129 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

How do you like 'em apples?

Sei dem armen Kerl gegönnt.

Und: Würde ich mir ansehen! Wie geil wär es, wenn Roseanne jetzt gestorben ist? Beim Zoo-Besuch von einer entkommenden Affenhorde zerrissen worden.
Spoiler-Alarm: Ich mochte Dan immer lieber.

Und so bekommen wir noch Oliver Stritzel!

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.023

30.05.2018 22:28
#130 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

Oder wen auch immer.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

30.05.2018 23:14
#131 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

Na, wäre doch vermutlich das identische Studio. Chancen stünden gut.

UFKA8149



Beiträge: 9.564

31.05.2018 01:36
#132 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

Einfach Roseanne mit Danny DeVito, im Notfall mit Ongo Gablogian, austauschen und so tun als wäre nichts anders. Wäre ein sehr progressiver Schritt. Würde ich mir sofort ansehen. DeVito geht immer, auch in der Selbstsynchro.

Serienfan


Beiträge: 210

31.05.2018 11:31
#133 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

Zitat von Jayden im Beitrag #128
Moin moin,

Jimmy Kimmel war schneller ;-)

Soviel also zur Hollywood-Elite und ihrem Geschwätz davon, dass man mehr "starke Frauen" in Film und Serien braucht. Wenn eine solche Frau unbequem fürs Image wird, ersetzen wir sie doch gleich durch einen Mann.

Gerade ABC. Roseanne Barr hat einen schwulen Bruder und eine lesbische Schwester. Sie hat damals (als sie selbst noch linksliberal war und die Grünen in den USA unterstützte) als eine der ersten das Thema Homo-Ehe ihrer Serie befürwortet. Und der ach so moralisch hochstehende Sender ABC wollte diese "Roseanne"-Folge damals nicht senden und hat sie dann ins Nachtprogramm verschoben.

Und das war damals nicht die einzige "Roseanne"-Folge, die ABC unbequem war.

Und jetzt entsorgt man "Roseanne" wegen eines saudummen Tweets der (offenbar dauerbekifften) Hauptdarstellerin, den sie gleich darauf gelöscht hat und für den sie sich entschuldigte. (Und mehr kann sie halt nun mal danach nicht tun.) Und schon kommen die ach so liberalen Großkotze und wollen dann gleich die weibliche Hauptdarstellerin entsorgen und mit einer männlichen Hauptfigur weiter machen.

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.097

31.05.2018 11:36
#134 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

Mir geht diese ganze geheuchelte politische Korrektheit allgemein extrem auf den Sack. Jeder, der irgendwas sagt, was man - oh Gott, oh Gott - ja nicht sagen darf, wird direkt entsorgt oder an den Pranger gestellt. Zum Kotzen!

Verwirrter



Beiträge: 621

31.05.2018 20:20
#135 RE: Roseanne (USA, 2018-) Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko im Beitrag #134
Mir geht diese ganze geheuchelte politische Korrektheit allgemein extrem auf den Sack. Jeder, der irgendwas sagt, was man - oh Gott, oh Gott - ja nicht sagen darf, wird direkt entsorgt oder an den Pranger gestellt. Zum Kotzen!

Bedauernswert, dass du versuchst, das unter "polititischer Korrektheit" abzuwerten. Rassismus ist auch fernab von Politik scheiße.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 19
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz