Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 972 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
CrimeFan



Beiträge: 6.486

06.05.2022 19:07
The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

The House of the Lost on the Cape
Misaki no Mayoiga

Nach einem verheerenden Erdbeben kreuzen sich die Wege des Waisenmädchens Hiyori und der 17-jährigen Ausreißerin Yui. In einer Notunterkunft begegnen sie einer älteren Dame namens Kiwa, die sich als ihre Großmutter ausgibt und ihnen Obdach im Haus am Kap gewährt. Schon bald zeigt sich, dass dieses Haus über besondere Zauberkräfte verfügt und die drei wachsen mehr und mehr zu einer Familie zusammen. Doch das Idyll trügt: Durch das Erdbeben konnte sich ein Monster aus seiner Meereshöhle befreien und bedroht nun das friedliche Zusammenleben der Menschen. Nur mit der Hilfe mystischer Fabelwesen, kann es den dreien gelingen, das Unheil abzuwenden … (Text: Leonine)

Figur                            Original Sprecher           deutscher Sprecher  
Yui Mana Ashida Nina Schatton
Hiyori Sari Awano Suree Chuh
Kiwa Shinobu Otake Heidrun Bartholomäus
Kozuchigawa-Kappa Takuya Tasso Rainer Fritzsche
Mabechigawa-Kappa Shōhei Uno Jan Makino
Toyosawagawa-Kappa Mikio Date Thomas Wolf
Kitakamigawa-Kappa Takeshi Tomizawa Joachim Kaps
Sarugaishi-Kappa ??? Gerald Schaale
Shizukuishi-Kappa ??? Robert Glatzeder
Reiko ??? Rosa Blankenburg
Yoshii ??? Katharina Lopinski
Angestellte ??? Juliane Schöttler
Yuis Vater ??? Dennis Herrmann
Tomoko ??? Franziska Endres
Gottheit Tanaka ??? Sven Brieger
Tanzlehrer ??? Reinhard Scheunemann

In weiteren Rollen: Alexander Gaida, Artur Lacdao, Petra Barthel

Synchronfirma: EuroSync GmbH, Berlin
Dialogbuch: Nadine Geist
Dialogregie: Petra Barthel
Studiotonmeister: Alexander Kümmig
Studiocutterin: Ilona Wasgint
Cutterin Schnitt: Viola Rauchfuss
Aufnahmeleitung: Juliane Kiesel
Produktionsleitung: Alina Stürzel
Mischtonmeister: Ron Hirsch
Redaktion: Ina Banzhaf

Trailer:

Erscheint bei Leonine.

Chat Noir


Beiträge: 8.325

06.05.2022 19:15
#2 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Oh, sieht nach einem schönen Titel aus. Gerne mit Münchener Synchro …

Yui: Janne Wetzel, Anouk Elias, Liv Wagener, Lara Jund
Hiyori: Romy Sedlmeir, (Carla Reiter?)
Kiwa: Uschi Wolff, Eva-Maria Lahl, Eva Maria Bayerwaltes

UFKA8149



Beiträge: 9.401

07.05.2022 12:06
#3 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Sieht nach einem generischen Film aus.
Der Film ist wohl schon fertig synchronisiert (bereits FSK-geprüft).
Leonine und München ist keine seltene Kombi, mal sehen.

CrimeFan



Beiträge: 6.486

22.05.2022 15:25
#4 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Erscheint am 19.08 auf Disc.

CrimeFan



Beiträge: 6.486

28.06.2022 17:48
#5 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

DE-Trailer:



Yui: Nina Schatton
Hiyori: Suree Chuh
Kiwa: Heidrun Bartholomäus
Rainer Fritzsche, Gerald Schaale

01:00 Joachim Kaps?
01:03 Kaspar Eichel?

Koya-san



Beiträge: 760

28.06.2022 18:51
#6 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Eine Berliner Synchro also. Klingt vom ersten Eindruck her ganz nett und der Film sieht auch ganz hübsch aus.... Welches Studio wohl für die Synchronisation verantwortlich war?

Jaden


Beiträge: 2.636

28.06.2022 22:29
#7 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Zitat von CrimeFan im Beitrag #5
01:00 Joachim Kaps?
01:03 Kaspar Eichel?


01:00 - Joachim Kaps stimmt!
01:03 - nicht Eichel, sondern Sven Brieger.

Bei 0:38 hört man noch Jan Makino in der Menge.

Chrono



Beiträge: 1.901

29.06.2022 16:34
#8 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Am Ende hört man noch Petra Barthel. Macht bestimmt wieder Regie, ergo EuroSync.

CrimeFan



Beiträge: 6.486

10.07.2022 08:35
#9 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Laut SK:
Kozuchigawa no Kappa: Rainer Fritzsche

Synchronfirma: EuroSync GmbH, Berlin
Dialogregie: Petra Barthel

CrimeFan



Beiträge: 6.486

19.08.2022 20:13
#10 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Ein toller kleiner Film, danke an Leonine fürs lizenzieren. Leider scheint der Titel ziemlich unterzugehen.
Die Synchro ist wirklich schön geworden. Besonders Nina Schatton spielt so wundervoll natürlich. Heidrun Bartholomäus ist auch Klasse. Liebevolle Regie von Petra Barthel und ein stimmiges Dialogbuch. Das Rundum Wohlfühlpaket.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.871

13.10.2023 22:30
#11 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Hab mir den Film bei Gelegenheit auch mal bei Prosieben Maxx angeschaut.
Kann schon nachvollziehen warum dieser Film alles andere als in aller Munde war. Sogar an mir war der Film komplett vorbeigegangen. Umso schöner, dass dieser nette Film eine mehr als ordentliche Synchro spendiert bekommen hat. Ins Ohr ist mir ganz besonders Nina Schatton gesprungen. Mir hat ihr natürliches Spiel und ihre ruhige, teils trockene, Art für Yui sehr zugesagt.

Generisch ist der Film keineswegs. Da steckt schon viel Herz mit drin. Es ist nur weder eine Hochglanzproduktion a la Makoto Shinkai noch irgendwas völlig abgedrehtes und spektakuläres, sondern nur ein ruhiger und gemächlicher Film über wie ich es mal nenne Familiendramen, einer Naturkatastrophe und einer ordentlichen Portion japanischer Mythologie, die gut erzählt und rüber gebracht wird. Dazu wird es am Ende nochmal dramatischer, aber alles in allem ist das ein angenehmer Film mit sympathischen Charakteren, welchen man sich ganz gut am Abend entspannt anschauen kann.

Chrono



Beiträge: 1.901

14.10.2023 19:14
#12 RE: The House of the Lost on the Cape (J, 2021) Zitat · antworten

Kann da absolut nur zustimmen.
Ergänzend möchte ich noch die tollen Leistungen der Kindersprecher anmerken. Für mich ist diese Seltenheit bei Anime immer ne sehr schöne Sache, statt andauernd erwachsene Sprecherinnen für Jungs und Mädchen.
Synchro hat mir unterm Strich also auch sehr gefallen. Ich hab bei Petra Barthel ehrlich gesagt aber auch nichts anderes erwartet. Sie hat in Sachen Anime schon öfters (immer) ein/ihr Händchen bewiesen. Canaan bleibt auf ewig eine meiner absoluten Lieblingssynchros.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz