Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 456 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.259

13.11.2022 00:32
Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Die Premiere findet doch statt (Curtain Up)
Regie: Ralph Smart
Erstaufführung: 23.03.1986 DDR 2/13.07.1992 MDR
Deutsche Bearbeitung: DEFA Studio für Synchronisation, Berlin
Dialogbuch: ?
Dialogregie: Tilo Kreisel? Hans-Robert Wille??


Harry Blacker (Robert Morley) Manfred Heine
Catherine Beckwith (Margaret Rutherford) RUTH GLÖß
Sandra Beverley (Kay Kendall) Madeleine Lierck
Jerry Winterton (Michael Medwin) Frank Ciazynski
Maud Baron (Olive Sloane) Gertraud Klawitter
Norwood Beverley (Liam Gaffney) Joachim Siebenschuh
Jackson (Lloyd Lamble) Wolfgang Lohse
Avis (Joan Rice) Ingrid Schwienke
Daphne Ray (Charlotte Mitchell) Roswitha Hirsch
George (Charles Lamb) Karl-Heinz Oppel
Sarah Stebbins (Constance Lorne) Evamaria Bath
Mary (Maggie Hanley) ?
Vicar, Avis' Vater (Stringer Davis) Fritz Decho
Harry's Haushälterin (Joan Hickson) ?
Mr. Stebbins (John Cazabon) Karl-Maria Steffens
Sanitäter (Sam Kydd) Alexander Wikarski
Erzähler (?) Manfred Wagner

Manfred Heine passt exzellent für Robert Morley, gefällt mir viel besser als Hans-Joachim Hegewald. Und auch so eine perfekte Besetzung. Bei mir auch kein so großer Schock wie für den Hase. Allgemein kann ich meine gesehenen Morley-Filme an einer Hand abzählen - und in keinem taucht tatsächlich Erich Fiedler auf.

Es gibt kurioserweise einige kurze Stellen im O-Ton, wo dann plötzlich das Bild ganz verwaschen aussieht. Wirkt etwas schräg zur sonst guten, seltenen Veröffentlichung.


Maggie Hanley - klingt irgendwie nicht gänzlich unbekannt, hmmm...
Joan Hickson

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

13.11.2022 05:04
#2 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Hey, ich kenne die Besetzung ja bisher nur auf dem Papier! Der Kontrast zu Fiedler ist schon groß, aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren. :-)

Frank Brenner



Beiträge: 11.051

18.11.2022 16:01
#3 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Hmm...hat Stefan diesen Thread noch nicht entdeckt? Ich habe mal Stringer Davis' kompletten Dialog gesampelt...vielleicht wird die Identifizierung dadurch etwas einfacher... https://vocaroo.com/1pywszs5oA7q EDIT: Fritz Decho

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

18.11.2022 16:57
#4 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Doch, aber die DVD noch nicht bekommen - wird angeblich erst am 25.11. veröffentlicht und war deshalb über Saturn noch nicht zu bestellen. Dafür habe ich bei Pidax angefragt betreffs der Synchronangaben, aber die haben vom DRA die Tonspur bekommen ohne den deutschen Abspann.

Decho übrigens stimmt natürlich - und deshalb würde ich auch Horst Schappo als möglichen Regisseur ins Rennen werfen, da er nach meinem Eindruck gern darauf achtete, sich bei seinen Besetzungen nah an vertraute Stimmen zu halten (Glöß und Decho sind nicht weit weg von Krieg und Bluhm).

Gruß
Stefan

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

20.11.2022 00:42
#5 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Der Pidax-Shop liefert die DVDs doch eigentlich immer schon früher aus. Meine ist gestern angekommen.

Seltsamer Film, aber allemal unterhaltsam. Heine passt wirklich prima, wie mir überhaupt die ganze Synchro außerordentlich gut gefallen hat. Allenfalls bei einigen der jungen Frauen fällt auf, dass es sich um eine spätere Synchro handelt (und Ciazynski sagt doch tatsächlich einmal "Sorry!" – das war wahrscheinlich sogar Absicht, weil man in den 50ern solche Ausdrücke ja manchmal durchaus aus dem Englischen übernommen hat, besonders häufig "Hello", aber bei "Sorry" ist mir das sonst nie untergekommen). Besonders die sehr natürliche Akustik fällt positiv auf. Dafür wurde die Musik mal wieder durch eine eigentlich viel zu moderne und flotte ersetzt – aber irgendwie sorgt gerade das hier für einen zusätzlichen komischen Effekt, finde ich.

Über die O-Ton-Stellen, die aus einem anderen Master hineingeschnitten wurden, habe ich mich auch gewundert. Richtig gestört haben mich allerdings nur die (besonders in der Mitte des Films) ziemlich regelmäßigen Tonaussetzer.

Gruß
Hase

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

28.11.2022 21:35
#6 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Marion van de Kamp wurde zumindest laut SK bevorzugt von Schappo besetzt - allerdings (Vorschlag 4) könnte Joan Hicksons Miniauftritt Gisela Büttner sein und auch zu ihr passt van de Kamp ebenso wie ein Sachse im Ensemble.

Die Musik finde ich katastrophal - beim Dialogbuch schwanke ich zwischen Woizick und Thiemann (zwar ist es für ihn fast zu wenig blumig, aber eine missverstehende 1:1-Übersetzung wie "Der Herzog ist gewohnt zu erscheinen" würde durchaus in sein Profil passen).

Sicher mit Lierck für Kay Kendall? Die höre ich nämlich für Maggie Hanley (1985 war ihre Stimme noch heller).

Ich hatte die Mail von Pidax übrigens falsch verstanden - dort heißt es, das "Material" stammt aus dem DRA, kann also eine komplette Filmkopie betreffen. Und das würde in einer Hinsicht passen: dass die deutsche Kopie gemastert wurde und lediglich fehlende Fragmente aus einer unscharfen englischen Veröffentlichung stammen (betrifft nämlich auch den Originalvorspann). Warum dann allerdings keine Synchronangaben dabei waren - das würde wiederum auf einen Schnitt wegen Ausreise schließen lassen.

Ich habe übrigens nur einen einzigen Tonaussetzer gehört (betraf Morley/Heine). Und aufgrund Hases Beitrages habe ich recht genau hingehört.


Gruß
Stefan

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

28.11.2022 22:28
#7 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Dann ist meine DVD vielleicht beschädigt. Ich vertraue Deinem Gehör, aber bei mir waren sie um die Mitte des Films herum fast jede Minute zu hören.

Gruß
Hase

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

28.11.2022 22:47
#8 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Also das bei mir definitiv nicht. Deutet auf eine fehlerhafte DVD.

Gruß
Stefan

Frank Brenner



Beiträge: 11.051

29.11.2022 11:22
#9 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Bei mir gab es auch keine nennenswerten Tonaussetzer, scheint dann wohl wirklich an Hases DVD zu liegen.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

29.11.2022 11:41
#10 RE: Die Premiere findet doch statt (GB 1952; DF: 1985) Zitat · antworten

Vielleicht kann ich die als Unikat irgendwann teuer verkaufen. Ist ja aber gut, dass das geklärt ist – ich wollte auch keine Negativwerbung machen.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz