Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 991 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.078

08.07.2004 22:38
DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten


DIE BESTIE

(While the City Sleeps)

USA 1956

Erst-Verleih: RKO
Deutsche Erstaufführung: 28.12.1956


Deutsche Bearbeitung: (1956)
Dialogregie: ??
Deutsches Buch: ??



Edward Mobley Dana Andrews Horst Niendorf
Dorothy Kyne Rhonda Fleming
Mark Loving, Chef von KNS George Sanders Siegfried Schürenberg
Lt. Burt Kaufman Howard Duff Gert Günther Hoffmann
John Day Griffith Thomas Mitchell Alfred Balthoff
Walter Kyne Vincent Price Friedrich Schoenfelder
Nancy Liggett Sally Forrest Margot Leonard
Robert Manners John Drew Barrymore Gert Martienzen
Harry Kritzer James Craig Arnold Marquis
Mildred Stoddard (Donner) Ida Lupino Herta Kravina
Amos Kyne Robert Warwick Paul Wagner
Mrs Manners Mae Marsh Anneliese Würtz
Gerald Meade Ralph Peters Walter Suessenguth
Pilski Vladimir Sokoloff
Judith Felton Sandy White
Police Sergaent Tim Larry J. Blake
Barpianist David Andrews
Steven, Walters Butler Leonard Carey Herbert Weissbach
Teletype Operator Joe Devlin
Bartender Mike Lally Bruno W. Pantel
Detektiv Charles Sherlock
Andrew Lupino
Carleton Young


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.430

20.09.2014 20:51
#2 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Nach über 10 Jahren hole ich diesen Thread aus den Untiefen des Forums. Von den Hauptrollen fehlt ja Rhonda Fleming noch - ich hab eine recht junge Eva Katharina Schultz in Verdacht, aber da ihr erster bei Arne verzeichneter Einsatz aus dem Jahre 1958 ist, bin ich doch im Zweifel... Bettina Schön wäre auch noch eine Möglichkeit.


Dateianlage:
fleming.mp3
kinofilmfan


Beiträge: 2.156

21.09.2014 08:44
#3 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Viel sagt die Dame ja nicht im Sample, aber ich würde stark auf Bettina Schön tippen. Eva-Katharina Schultz ist das ganz bestimmt nicht.

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.430

22.09.2014 17:23
#4 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Danke Peter! Bettina Schön wird dann korrekt sein, aber anbei noch ein etwas längeres Sample...


Dateianlage:
r-fleming.mp3
hitchcock


Beiträge: 429

22.09.2014 18:55
#5 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Also ich höre da nur eine kleine Ähnlichkeit am Anfang von Sample 1 zu Bettina Schön, aber ich denke nicht, dass sie es ist.

Viele Grüße
hitch

fortinbras
Beiträge:

24.09.2014 15:28
#6 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Mich erinnert die Stimme an Erica Beer.


"Aber ohne Fantasie, lieber Watson, gäbe es keinen Horror!"

Harry Wüstenhagen für Ian Richardson in "Der Hund von Baskerville"

fortinbras
Beiträge:

07.10.2014 15:20
#7 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Nachdem ich den Film gestern ganz sah, wenn auch in etwas sehr rauschigem Ton, kommt mir die Stimme von Ruth Fleming wie Ruth Scheerbarth vor. Kann sie das sein?

Ich hatte ganz vergessen, was für ein durch und durch durchschnittlicher Film das ist. Da sind einige als schwach bezeichnete Lang-Filme wie "Ministerium der Angst" besser, spannender und schärfer. Selbst 1956 dürfte weder die Krimigeschichte, noch der Journalistenkampf wen besonders vom Hocker gehau'n haben. Der Film ist wegen der Schauspieler interessant, aber ansonsten ein Film der frühen 30er, mit 25 Jahren Verspätung produziert.


"Wer ist da? Wer ist da? Wer steht vor meiner Tür? Bist du das, Sam?"

Alfred Balthoff säuselnd für Peter Lorre in "Schwarze Geschichten"

Pavel


Beiträge: 143

12.10.2014 14:45
#8 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Ganz so schlimm sehe ich es nicht, aber der Film gewinnt erst im letzten Drittel an Intensität und hat eine Laienpsychologie, die an die Klischeevorstellungen der frühen 1930er-Jahre erinnert. George Sanders und Vincent Price werden im Film vollkommen verschwendet. Nach Gefährliche Begegnung hat Fritz Lang nur mehr einen wirklich ausgezeichneten Film abgedreht, das war Schloss im Schatten.

lupoprezzo


Beiträge: 1.971

31.10.2014 11:07
#9 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Ich würde die Stimme von Rhonda Fleming für Sigrid Lagemann halten, aber ganz sattelfest bin ich mit ihrer Stimme zugegebenermaßen nicht.

Gibt's von Ruth Scheerbarth Einsätze aus den 50er Jahren? Ich kenne sie nur aus den 60ern und selbst da klang sie für mich kurioserweise jünger als Lagemann, obwohl tatsächlich (wie ich gerade sehe) Ruth Scheerbarth etwas älter als Sigrid Lagemann ist.


Jeannot



Beiträge: 1.938

13.11.2014 18:33
#10 RE: DIE BESTIE (USA 1956/DF 1956) Zitat · antworten

Zur Sprecherin der schönen Rhonda kann ich auch nichts sagen. Sigrid Lagemann spricht für das erste Mordopfer (Sandy White).
Ralph Peters ist Clemens Hasse, nicht Suessenguth.


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor