Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.581 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Slartibartfast



Beiträge: 5.604

02.10.2004 19:55
Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Also liebe Freunde und Trekkies,

da wir diese Woche die Aufnahmen zur dritten Season von Star Trek machen, dachte ich mir ich erzähle mal ein bisschen.
Nachdem die Regie in der zweiten Season aufgrund des nicht verfügbaren Dr. Harald Wolff von Heidrun Bartholomäus übernommen wurde, die ihre Sache super gemacht hat, erfolgen die anstehen Aufnahmen nun wieder durch Herrn Wolff.
Insgesamt gestaltet sich die Nachbearbeitung als aufwändiger als angenommen, da bei den ZDF-Folgen in vermeintlich vollständigen Szenen teilweise einzelne Sätze weggelassen wurden, die nun mit einem neuen Sprecher aufgenommen werden müssen. Was der Grund für diese Schnitttechnik gewesen sein mag, lässt sich nur vermuten. In mindestens zwei Fällen hat man wohl „aus künstlerischen Gründen“ geschnitten, also das Bild dem Text angepasst anstatt umgekehrt - eine Praxis über die man aus heutiger Sicht nur den Kopf schütteln kann.
Dann gibt es wirklich übel daneben liegende Sat.1 Folgen, in denen ganze Handlungsstränge aufgrund falscher Übersetzungen, die offenbar „spontan“ im Studio entstanden sind, untergehen. So kommt man in SPOCK’S BRAIN UND TURNABOUT INTRUDER nicht umhin, längere Passagen neu einzusprechen, will man den Inhalt irgendwie retten.
Aufgrund des sehr engen Zeitplanes war es leider nicht immer möglich bei den Stimmen unsere erste Wahl zu besetzen, andererseits ist es erfreulich, dass viele der noch lebenden Sprecher von damals bereit sind, ihren Text (in München unter meiner höchst eigenen Leitung :-) aufzunehmen, obwohl es manchmal nur sehr wenig Text ist.
Mehr bei den einzelnen Folgen.

SPECTRE OF THE GUN
- Die Anfangsszene wurde korrigiert. Es wird nun wieder Bezug auf die unterschiedliche Herkunft der Hauptrollen genommen, als diese die Worte der Boje alle in ihrer eigenen Sprache „hören“.
- Eine Antwort Chekows wurde korrigiert (Martin Umbach)
- Bei der Gedankenverschmelzung hört man wie im Original Spock mit der Stimme McCoys sprechen (Randolf Kronberg) und die Erklärung der Traumwelt durch Spock ist nun korrekt

ELAAN OF TROYIUS
- Eine Szene mit Kryton (Michael Brennicke) wurde neu eingefügt
- Zwei Szenen mit Kirk und Elaan wurden neu eingefügt (Irina v. Bentheim)
- Scottys Erklärung zur Reparatur des Warpantriebs wurde korrigiert

PARADISE SYNDROME
- Kirks Gedankenstimmen sind nun zu hören
- Eine Szene zwischen Spock und Pille wurde neu eingefügt

AND THE CHILDREN SHALL LEAD
- Kirk sagt nun konsequent Triadus und wechselt nicht zwischen Triadus und Triacus hin und her
- Die Szene mit Uhuras Vision wurde synchronisiert und neu eingefügt
- Gorgons Schlussrede ist länger (Thomas Kästner oder H.W. Bussininger)

SPOCK’S BRAIN
- Ein Teil der Anfangskommandos, die nur im Deutschen dazu erfunden wurden, wurde weggelassen, um der Szene die Hektik zu nehmen, die dort nicht hin gehört
- Der Dialog, als Kirk von Spocks Zustand erfährt, wurde korrigiert.
- Der Dialog, als man entscheidet, welchen Planeten man zuerst untersucht, wurde korrigiert
- Scotty nennt McCoy nicht mehr fälschlich „Pille“ (Tonschnitt)
- Scottys Erklärung im Lift zur Ionenenergie-Versorgung des Planeten wurde berichtigt
- McCoys Bemerkung im Lift wurde geändert (Kronberg)
- Alle Dialoge von Spocks „Gehirn“ durch den Kommunikator wurden neu aufgenommen, da hier unzählige Fehler enthalten waren
- Die Erklärung, was Spocks Gehirn in der Zentrale für eine Funktion hat, wurde korrigiert.
- Karas Dialoge wurden berichtigt (Ana Fonell)
- McCoys Bemerkung, nachdem er den Lehrer aufgesetzt hat, wurde berichtigt
- Spocks Schlussbermerkung muss neu gemacht werden, weil die alte Schlussmusik damit überlappt

IS THERE IN TRUTH NO BEAUTY?
- Ein Dialog zwischen Spock und Marion (vrmtl. Rita Engelmann) wurde neu eingesetzt
- Die Szene beim Abendessen wurde komplettiert (Larry: Erich Räuker). Bei der Bemerkung zum IDIC wurde die aus Voyager bekannte vulkanische Bezeichnung „Kol-ut-Shann“ benutzt, da wir uns weder für Beibehaltung von IDIC, noch für die „Übersetzung“ UMUK erwärmen konnten.
- Die Szene in Marions Quartier mit Larry wurde komplettiert
- Die Szene, als Koloss in Spock ist, wurde vollvollständigt.
- Die Szene, als Kirk Marion die Augen geöffnet hat, und mit Pille darüber redet, wurde komplettiert.
- Die Schlussszene im Transporter (Spock und Marion) wurde korrigiert und komplettiert

THE EMPATH
- Der Vianertext wurde an zwei Stellen, als genau das Gegenteil des Gemeinten gesagt wurde, korrigiert (Thomas Rainer)

THOLIAN WEB
- Spocks Erklärung, was mit Kirk passiert ist, wurde komplettiert.
- Der Tholianer wurde neu eingesprochen und der Toneffekt wurde dem Original angepasst.
- Die Szenenreihenfolge wurde berichtigt und Spocks Zeitangaben zur Raumverdichtung korrigiert
- Die Schweigeminute für Kirk auf der Trauerfeier wurde neu eingefügt
- Die Unterhaltung zwischen Spock und McCoy in Kirks Quartier wurde komplettiert
- Kirks Testament musste, obwohl inhaltlich vermeintlich komplett, ganz neu eingesprochen werden, da die Szene auf deutsch 9 Sekunden zu kurz war. Offenbar wurde das Bild damals GG Hoffmanns Aufnahmen angepasst, weil er zu schnell gesprochen hatte.
- Als Scotty den durchsichtigen Kirk sieht, wurde der Text berichtigt
- Die Schlussszene wurde komplettiert und Kirks Antwort auf Spocks und Pilles Aussage, sie hätten seine Rede gar nicht gehört, wurde bei der Gelegenheit auch korrigiert.

FOR THE WORLD IS HOLLOW
- Die Erklärung über das Asteroidenraumschiff nach dem Runterbeamen wurde berichtigt
- Die Szene mit dem alten Mann wurde berichtigt. Der Bezug zum Titel ist wieder enthalten.
- Mehrere Szenen mit Pille und Natira (Christin Marqitan) wurden verlängert
- Das Orakel wurde in einer Szene komplettiert (Bussinger oder Kästner)
- Eine Unterhaltung mit Kirk und Natira wurde verlängert

DAY OF THE DOVE
- Kirk sagt nicht mehr „Sie“ zu dem Wesen
- Kirk nennt wieder die Sternzeit „Armageddon“ wie im Original

WINK OF AN EYE
- Spocks Erklärung, WAS er wirklich trinkt, stimmt nun

THAT WICH SURVIVES
Der Humor der Folge sollte auf jeden Fall erhalten bleiben. Deshalb wurden nur die fehlenden Stellen eingefügt
- Spock und Scotty diskutieren über die Dauer des Rückfluges
- Der Landetrupp untersucht den Planeten (D’AMATO = Michael Telloke)
- Scottys Text in der Röhre war an 2 Stellen um jeweils 2 Wörter (!) geschnitten. Um nicht einen Bruch mitten im Satz zu haben, wurden jeweils Stellen mit neutralem Text aus anderen Szenen von Scotty eingebaut. (Klappt gut)
- Einige Stellen mit Spock, Uhura und Radah mussten eingefügt werden.
- Die Szene in Losiras (vrstl. Franziska Pigulla) Kommandozenrtale ist nun vollständig

LIGHTS OF ZETAR
- Mehrere Szenen zwischen Mira (Viola Sauer) und Scotty wurde verlängert
- Die Sprache der Aliens fehlt leider auf dem Geräuscheband und konnte auch nicht aus der Originalfassung gefischt werden, da sie mit Musik unterlegt war. Um wenigstens den Horroreffekt teilweise zu reparieren, haben wir versucht, die Laute der deutschen Fassung mit einem Toneffekt zu unterlegen
- Die Szene, als Kirk mit den Aliens in Mira spricht, wurde vervollständigt. Wenn die Außerirdischen sprechen, wurde die Stimme wie im Original verändert.
- Mehrere Szenen auf der Brück sind nun länger
- Die Schlussszene wurde vervollständigt

THE WAY TO EDEN
- - Die falsche Anfangsmusik wurde beibehalten, um Spock, der damit überlappt, nicht neu aufnehmen zu müssen.
- - Chekov erkennt nun Irina (Irina Wanka) wie im Original an der Stimme durch die Bordsprechanlage
- Eines der Lieder, der als einziges eingedeutscht wurde (und das grauenhaft), ertönt jetzt im Original.

REQUIEM FOR METHUSELAH
- Flints Bemerkung zur Pest in Konstantinopel wurde eingefügt (Reinhard Kuhnert, da Michael Lucke, der Kindermann als Khan gedoubelt hat, wieder nicht verfügbar war.)
- Kirks Rede zur Brutalität der Menschen wurde verlängert
- Rayna (Uschi Hugo) wird von Kirk genötigt mit ihm zu kommen
- Zwei Logbücher von Kirk wurden eingefügt
- Die Schlussszene wurde vom Text korrigiert und verlängert

THE SAVAGE CURTAIN
- Das Steinmonster erhält eine passendere Stimme (Michael Telloke) und einen authentischen Toneffekt
- Als Lincoln hochgebeamt wird, wurden die Dialoge verlängert
- Lincoln (Kästner) hat mehr Text auf der Brücke, wenn er mit Uhura (Sabine Arnholz) spricht
- Die Besprechung im Konferenzraum wurde vervollständigt
- Die Vorgeschichten der Gegner wurde berichtigt
- Ein Logbucheintrag mit Scotty wurde eingefügt, ebenso eine kurze Szene an Bord mit Chekov (Elmar Wepper), Scotty, und Pille.
- Die Szene, als Kirk Surak (Karl Sturm) von seiner Mission abhalten will, wurde vervollständigt.
- Die Szene, als Surak mit Green (Walter Ahlich) verhandelt, wurde verlängert.
- Die Szene, als Lincoln losgeht, um Surak zu befreien, wurde verlängert
- Die Schlussszene an Bord mit Kirk und Spock wurde vervollständigt

TURNABOUT INTRUDER
- Die Vorgeschichte von Kirk und Janice wurde korrigiert
- Die Unterhaltung zwischen Janice und Coleman (Roland Hemmo, da Joachim Siebenschuh, der Hartmut Reck bereits in Season 2 hervorragend doubelte, keine Zeit hatte) wurde korrigiert (Im Deutschen bekam man den Eindruck, als wäre Coleman nicht eingeweiht. Muss „spontan“ eingesprochen worden sein.)
- Kirks (Janice) Bemerkung über frühere Missionen wurde eingefügt
- Eine Versprecher von Sulu über Interkom („Aufschub der Verzögerung“) wurde korrigert, allerdings mit Martin Umbach als Chekov, da dieser noch selbst verfügbar war.
- Die Gerichtsverhandlung musste mehrfach korrigiert werden, u.a. Kirks Verhör durch Janice.
- Eine Szene gegen Ende zwischen Kirk (Janice) und Coleman, die keinen Sinn ergab, wurde korrigiert.

THE CAGE
- Wegen des verstorbenen(!) Matthias Einert wurden die zwei (fürs Vetständnis nicht erheblichen) Übersetzungsfehler nicht korrigiert, da man aufgrund fehlender ITs mitten im Satz den Sprecher hätte wechseln müssen.
- Die Einleitung von Roddenberry wurde mit einem deutschen Voice Over versehen (Roland Hemmo)

So das war’s ertsmal. Wünscht mir Glück, dass nicht noch mehr Leute ausfallen, da wir leider fast keine Zeit mehr haben. Bis danno!


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.100

02.10.2004 21:22
#2 RE:Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Okay, mal ein paar Anmerkungen...

In Antwort auf:
So kommt man in SPOCK’S BRAIN UND TURNABOUT INTRUDER nicht umhin, längere Passagen neu einzusprechen, will man den Inhalt irgendwie retten.

Gut, da habe ich gegen umfangreichere Nachbearbeitung sowieso nichts. Da sind die deutschen Dialoge nicht nur mehr kultig falsch oder lustig, sondern einfach nur noch schlampig schlecht.


In Antwort auf:
IS THERE IN TRUTH NO BEAUTY?
- Die Szene beim Abendessen wurde komplettiert (Larry: Erich Räuker). Bei der Bemerkung zum IDIC wurde die aus Voyager bekannte vulkanische Bezeichnung „Kol-ut-Shann“ benutzt, da wir uns weder für Beibehaltung von IDIC, noch für die „Übersetzung“ UMUK erwärmen konnten.


Wieso setzt du Übersetzung in Anführungszeichen? Die Übertragung passt doch und sie tauchte sowohl in den Übersetzungen der Romane auf soviel ich weiß, als auch in der Voyager-Folge SCHWERE (Gravity), wo der Ausdruck erstmals in einer deutschen Synchro auftauchte. Aus dem Grund fand ich es damals auch etwas schade, dass es in ENTERPRISE (wie bereits vorher in den OFFIZIELLEN STAR TREK FAKTEN UND INFOS) UVUK hieß, weil dies nun ein wirklich neuer Begriff in einer Synchronfassung war.


In Antwort auf:
THE EMPATH
- Der Vianertext wurde an zwei Stellen, als genau das Gegenteil des Gemeinten gesagt wurde, korrigiert (Thomas Rainer

Scheint so, als habe Thomas R_e_iner noch nicht den Impuls, sein "e" für seine Mitmenschen zu wahren... ;) Ich nehme an, Juwel sprichst du in der Nachsynchro selbst.


In Antwort auf:
- Kirks Testament musste, obwohl inhaltlich vermeintlich komplett, ganz neu eingesprochen werden, da die Szene auf deutsch 9 Sekunden zu kurz war. Offenbar wurde das Bild damals GG Hoffmanns Aufnahmen angepasst, weil er zu schnell gesprochen hatte.


LOL, wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss das Bild eben zum König kommen...


In Antwort auf:
- Die Szene mit dem alten Mann wurde berichtigt. Der Bezug zum Titel ist wieder enthalten.

"Denn ich habe den großen Himmel gesehen und der Planet ist ver(w)irrt" - ergibt wirklich weitaus mehr Sinn ;)


In Antwort auf:
LIGHTS OF ZETAR
- Die Sprache der Aliens fehlt leider auf dem Geräuscheband und konnte auch nicht aus der Originalfassung gefischt werden, da sie mit Musik unterlegt war. Um wenigstens den Horroreffekt teilweise zu reparieren, haben wir versucht, die Laute der deutschen Fassung mit einem Toneffekt zu unterlegen

Hm... wenn man an der Tonhöhe spielt (Hin- und Herschwanken), könnte da schon was Gutes herauskommen. Mein Vorschlag wäre, die Stelle vielleicht noch mal neuaufzunehmen (z.B. mit Franziska Pigulla, wenn sie schon mal da ist) und es ZUSAMMEN mit der ursprünglichen Synchro abzumischen. Hauptsache gruselig!


In Antwort auf:
THE WAY TO EDEN
- Chekov erkennt nun Irina (Irina Wanka) wie im Original an der Stimme durch die Bordsprechanlage


Nanu, wieso wird das dann in München gemacht? War das nicht ursprünglich Madeleine Stolze?


In Antwort auf:
- Eines der Lieder, der als einziges eingedeutscht wurde (und das grauenhaft), ertönt jetzt im Original.


Schade ;) Deutsche Hippie-Gesang hatte irgendwie was. (Wer jetzt weiß, warum ich jetzt gerade ungewollt an den Film HAIR denken muss, gewinnt einen Besenstil, der...)


In Antwort auf:
THE CAGE
- Wegen des verstorbenen(!) Matthias Einert wurden die zwei (fürs Vetständnis nicht erheblichen) Übersetzungsfehler nicht korrigiert, da man aufgrund fehlender ITs mitten im Satz den Sprecher hätte wechseln müssen.


Ah gut, nachdem ich das mit Einert erfuhr, wäre das nun auch mein Vorschlag gewesen. So schlimm ist es ja nicht, da gibt's in TALOS immer noch gröbere Sachen.


In Antwort auf:
- Die Einleitung von Roddenberry wurde mit einem deutschen Voice Over versehen (Roland Hemmo)


Gene Roddenberry wurde in 25 JAHRE STAR TREK von Hartmut Reck gevoiceovert, und da Joachim Siebenschuh nicht kann, isses Roland Hemmo. Man muss ein wenig um die Ecke denken, aber es stimmt. :)

Dann wünsche ich mal, dass alles gut klappt und ich im Dezember die Zeit finde, alles im Nachhinein zu kritisieren *g*

Gruß,
To'Let's get together and have some fun...'bias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Aristeides


Beiträge: 1.519

02.10.2004 21:39
#3 RE:Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

In Antwort auf:
THE CAGE
- Wegen des verstorbenen(!) Matthias Einert wurden die zwei (fürs Vetständnis nicht erheblichen) Übersetzungsfehler nicht korrigiert, da man aufgrund fehlender ITs mitten im Satz den Sprecher hätte wechseln müssen.Text

Das ist sehr bedauerlich. Hatte mich schon gewundert, ihn in keiner neueren Produktion gehört zu haben. Weißt du Näheres, vor allem wann er gestorben ist?

VG,
Ilja


OK - Habe gerade die Info im Garfield-Thread gefunden.
Die Altersangabe auf dieser Page stammt von mir - ich habe eine kurze Bio aus dem "Who is WHo in Foto, Film & TV" von 1979.
Darin wird zu Mathias (immer nur ein "t") Einert u.a. erwähnt:
Universitätsstudium der Meteorologie; seit dem 10. Lebensjahr in Funk und Fernsehen tätig, etwa 40 Film- und Fernsehrollen, 60 Synchron- und Funkrollen (also bis 1979); als Leistungssportler mehrere Auszeichnungen; Mitglied im SCC-Sportclub Charlottenburg; Hobby: Musik


Slartibartfast



Beiträge: 5.604

04.10.2004 16:51
#4 RE:Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Weitere Neuigkeiten und Berichtigung:

Natürlich spricht in REISE NACH EDEN Madeleine Stolze und nicht Irina Wanka, allerdings lebt diese wieder in München, daher (und wegen des Rollennamens...) die Verwechslung.

Der alte Mann in FOR THE WORLD ist Werner Ehlricher.

Loskene im THOLIAN WEB macht uns Joseline Gassen, allerdings ist fraglich, ob man das nach der Effektmischung noch erkennt :-)

Außer Hemmo für den ausgefallenen Siebenschuh testen wir bei Coleman in TURNABOUT INTRUDER auch Thomas Kästner und Mr. Joachim "Ich kann alles sprechen" Tennstedt, falls dieser verfügbar ist.

Zur IDIC-UMUK-Problematik:
Die Abkürzung IDIC wird in der Classic Folge nur erwähnt, aber nicht *erklärt*. Würde der Zuschauer irgendwo in der Episode erfahren, dass mit IDIC "Infinite Diversity in Infinite Combination" gemeint ist, wäre die Verwendung einer deutschen Entsprechung natürlich unumgänglich gewesen.
Da es aber zusätzlich seltsam anmutet, dass die Vulkanier eine Bezeichnung verwenden, die auf einer englischen Abkürzung basiert, obwohl sie eine eigene Sprache haben (was man schon zu Classic-Zeiten wusste), wollten wir das holprige und klobige UMUK nicht verwenden. Es durch den später etablieretn vulkanischen Ausdruck "kol-ut-shann" zu ersetzen, erschien uns einfach runder an dieser Stelle.
(Dass wir seinerzeit in ENTERPRISE "Vielfalt" statt "Mannigfaltigkeit" gesagt haben, wohlgemerkt ohne es abzukürzen, lag daran, dass wir von Anfang an in unserem Serienglossar festgelegt hatten, dass IDIC, wenn es je erwähnt werden sollte, durch "Kol-ut-shann" zu übersetzen wäre. Damit hätte sich das Problem "UVUK <-> UMUK" nie gestellt.)


Slartibartfast



Beiträge: 5.604

07.10.2004 20:51
#5 RE:Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Die komplette Sprecherliste ist jetzt online:
http://www.synchronkartei.de/film/sttos.htm


Klaus



Beiträge: 713

09.10.2004 17:46
#6 RE: Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Hallo Martin,

auch wenn du es in deinen interessanten Ausführungen bereits erwähnt hast, würde ich nach Studium der Sprecherliste gerne wissen, weshalb die fehlenden Szenen bei Dr. McCoy nicht von Randolf Kronberg, bei Sulu nicht von Fred Klaus und bei Uhura nicht von Ilona Grandke gesprochen wurden. Auch die Sprecherinnen diverser Gastrollen wie Heidi Treutler, Karin Kernke und Renate Pichler leben meines Wissens noch. Bei Letzterer hoffe ich natürlich, dass sie für die Synchronarbeiten der fehlenden Szenen bzw. neuen Folgen zur DVD-Veröffentlichung von MONDBASIS ALPHA 1 als damalige Sprecherin für Barbara Bain (Dr. Helena Russell) erneut verpflichtet werden konnte.

Gruß
Klaus


Slartibartfast



Beiträge: 5.604

09.10.2004 18:26
#7 RE: Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Randolf Kronberg spricht schon McCoy, aber nur in den neuen Szenen der entsprechenden Sat.1 Folgen. Zu Manfred Schott passt er nämlich nicht, weshalb wir Pille in den alten ZDF-Folgen mit Joachim Pukass versucht haben zu doubeln. Ich weiß, dass viele der Meinung sind, dass Kronberg und Schott doch ähnlich genug waren, aber dem ist nicht so. Beim direkten Vergleich hört man einen deutlichen Unterschied.
Fred Klaus arbeitet anscheinend nicht mehr und wurde auch bei den Simpsons als Direktor kürzlich ausgewechselt.
Bei diversen anderen Gastrollen waren die Originalbesetzungen entweder nicht verfügbar (wer nicht mehr aktiv synchronisiert geht für so kurze Nachtakes normalerweise nicht ins Studio) oder verhältnismäßig leicht zu imitieren. Du kannst darauf vertrauen, dass wir immer abgewägt haben, wie man am besten ans Original der alten Fassung herankommt. Und nicht immer ist es die beste Entscheidung - das möchte ich nochmals betonen - eine um 20 oder sogar 30 Jahre gealterte Originalstimme zu besetzen.
Bei Renate Pichler kommt noch dazu, dass sie bei MA1 eine Hauptrolle sprach. Bei uns hätte sie nur ein paar Takes in einer einzigen Folge gehabt, von denen die meisten mit einem Toneffekt unterlegt wurden, so dass man ohnehin nicht erkennt wer spricht.
Sprecher wie Thomas Reiner, Elmar Wepper, Michael Brennicke, Fred Maire, Miels Clausnitzer, Friedrich Schoenfelder oder Martin Umbach wären allesamt nur schwer zu imitieren gewesen, und da waren wir froh, sie rekativieren zu können, obwohl das teilweise (wie im Falle Herrn Weppers) auch schon schwierig war.


rote Blume ( Gast )
Beiträge:

10.10.2004 00:51
#8 RE: Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Nachdem Du Dich hier ganz offiziell als Synchronautor/-regisseur praesentiert hast: Erst einmal viel Erfolg auf der "anderen" Seite. Und eine Elefantenhaut!!!!

Schott und Kronberg klingen ueberhaupt nicht aehnlich, passen beide auf ihre Art so hervorragend zu Pille das der Stimmenwechsel nie gestoert hat. Wenn es mitten in einem Dialog ist, ist wahrscheinlich eine andere Stimme besser, aber in verschiedene Szenen haette ich kein Problem damit.


<<<<~~ Mein Leben? Nein, mein Leben ist ein Katastrophengebiet. ~~>>>>


http://publish.hometown.aol.co.uk/_cqr/q...utme.html?cc=uk


Slartibartfast



Beiträge: 5.604

10.10.2004 11:55
#9 RE: Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Richtig, was du sagst.
Hinzu kommt noch, dass wir Pukass als Schott-Double bereits für die Videosynchro von "Amok Time" gecastet hatten, und da stand Kronberg nie zur Debatte. Die Wechsel liegen tatsächlich häufig recht nah beieinander und glaube mir - es wäre nicht gut gewesen.
Elefantenhautbrauchte ich bisher noch nicht mal. Ich ging anfangs davon aus, dass dies ein undankbarer Job werden würde, da man so etwas normalerweise keinem recht machen kann. Das z.B. Andreas Neumann als neue Kirk-Stimme so breite Akzeptanz finden würde, hätte ich nie gedacht. Bisher kam eigentlich nur recht konstruktive Kritik und ich will hoffen, dass das so bleibt.


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

10.10.2004 12:27
#10 RE: Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Das z.B. Andreas Neumann als neue Kirk-Stimme so breite Akzeptanz finden würde, hätte ich nie gedacht.

-> Selbst in einem Online-Artikel über die DVD-Boxen wurde die Synchro der neuen Szenen, besonders Kirks Sprecher, sehr gelobt - besser geht die Besetzung wohl kaum noch!

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung
________________________________
"Die Vergessenen" mit Julianne Moore [Petra Barthel], Anthony Edwards [Hans Hohlbein] und Gary Sinise [Tobias Meister] - Start des Mystery-Thrillers: 28.10.2004!


Andy-C


Beiträge: 354

14.10.2004 20:55
#11 RE: Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Auch von mir herzlichen Glückwunsch. Bin jetzt mit der ersten Staffel fast durch und die Ergänzungen waren - soweit ich sie gesehen hab' - wirklich sehr geglückt. Muss allerdings gestehen, dass ich die meisten Folgen OmU gekuckt hab'. Interessieren würde mich daher, wer auf die Schnapsidee gekommen ist, dass sich Kirk und McCoy (Spock und seine Freundin in »Falsche Paradiese« ebenfalls) in den deutschen Untertiteln siezen. Als Übersetzer stehen zwar unterschiedliche Namen, aber da sie es scheinbar alle durchgängig so gemacht haben, nehme ich an, dass es eine Anweisung von weiter oben war. Es können schließlich nicht alle UT-Übersetzer keine Ahnung von der Kirk/McCoy-Freundschaft gehabt haben. Also was sollte das?

- - - - - - - - - - - - - - -
Alan Rickman kann man nicht adäquat synchronisieren.


Slartibartfast



Beiträge: 5.604

14.10.2004 22:52
#12 RE: Star Trek TOS Season 3 Zitat · antworten

Das SOLLTE gar nichts.
UT werden leider bei Paramount zentral von einem Übersetzungsbüro erstellt. Da hatte ich nicht mit zu tun.
Die gehen eben nicht nach Synchro vor, sondern folgen der Philosophie, dass die UT den OT wiedergeben sollen, und da wird schon mal das Du/Sie-geändert. Mir privat sind die deutschen UT ziemlich Latte, wenn ich O-Ton kucke, mache ich die ENGLISCHEN UT an, das bringt weit mehr.


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor