Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.367 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2004 20:51
Das Grauen kam aus dem Nebel (1970) Zitat · antworten
Hier mal ein bisschen was zur Synchro dieses Films.

Raf Vallone | Berzaghi | Martin Hirthe
Frank Wolff | Dr. Lamberti | Gerd Martienzen
Eva Renzi | Lamberti's Ehefrau | Eva Renzi*
Beryl Cunningham | Terrell | Ingrid van Bergen
Gabriele Tinti | Mascaranti | Arne Elsholtz
Gigi Rizzi | Salvatore | Michael Chevalier
Checco Rissone | Salvasanti | Klaus Miedel
??? | Zuhälter | Norbert Langer
??? | Alter Mann von der Müllabfuhr | Franz Nicklisch
??? | Mario | Christian Brückner

Synchronschnitt: Andrea Görlitz
Synchronregie: Arne Elsholtz

* vermutlich

Martin Hirthe war spitze. Es war ungewohnt ihn in einer zu großem Teil an sich so leisen, angreifbaren Rolle zu hören. Hat er wirklich toll gemacht.
Gerd Martienzen auf Frank Wolff war ebenfalls ungewöhnlich, funktionierte aber gut, erinnerte etwas an den Frank Wolff den Gerd Frickhöffer in "Rio Morte" sprach. Durch die Stimmen von Marquis und Hirthe, der hier also den "Gegenpart" sprach, ist man für Frank Wolff einfach andere Stimmen gewohnt. Auch Niels Clausnitzer und Christian Rohde haben ja mit Martienzen stimmlich nicht viel zu tun. Aber wie gesagt, es passte einfach.
Insgesamt eine ausgezeichnete Synchro, die Arne Elsholtz da formte.
Schade dass es bei mir immer noch stark mit dem Zuordnen der Damen mangelt.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2011 14:44
#2 RE: Das Grauen kam aus dem Nebel (1970) Zitat · antworten

Hoffentlich erscheint dieser unterschätzte Film langsam mal auf DVD. Ich war sehr positiv überrascht, als ich gestern im Laden eine schicke Doppel-DVD zu "Das Syndikat", einer anderen sehr guten Co-Produktion mit Deutschland, entdeckte. Da muss doch hier auch mal was gehen... in Italien ist ja bereits ein schönes, restauriertes Master gelaufen (und evtl. sogar bereits auf DVD erschienen...)...


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.436

10.11.2011 23:52
#3 RE: Das Grauen kam aus dem Nebel (1970) Zitat · antworten

Martienzen für Frank Wolff? Kann ich mir momentan gar nicht vorstellen. Passte der wirklich? Das ist ja wie bei José Bódalo in "Stoßgebet für drei Kanonen". In anderen Filmen wurde er von Hirthe oder Marquis gesprochen und dort von Martienzen.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2011 01:06
#4 RE: Das Grauen kam aus dem Nebel (1970) Zitat · antworten

Hirthe hat hier halt Vallone gesprochen und Marquis passt eigentlich auch nur, wenn Wolff mit Bart auftrat. Auf dem späten, relativ schlank wirkenden Wolff hätte er wahrscheinlich überhaupt nicht gut gelegen.

Ideal wäre auch hier zweifelsohne Helmo Kindermann gewesen, zumal es sich eh um eine vergleichbare Rolle wie in "Milano Kaliber 9" handelt. Die sehr kernige Stimme aus der italienischen OV ist allerdings auch nicht zu verachten.

Noch weit unpassender als Martienzen stelle ich mir übrigens Friedrich W. Bauschulte in der Erstsynchro von "Es geht um deinen Kopf, Amigo!" vor. Denn Martienzen hatte durchaus ein gewisses, kerniges Timbre, vor allem wenn er mal ganz trocken sprach, ohne auch nur im Ansatz zu kieksen.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.436

11.11.2011 07:24
#5 RE: Das Grauen kam aus dem Nebel (1970) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Hirthe hat hier halt Vallone gesprochen und Marquis passt eigentlich auch nur, wenn Wolff mit Bart auftrat. Auf dem späten, relativ schlank wirkenden Wolff hätte er wahrscheinlich überhaupt nicht gut gelegen.


Stimmt und Hirthe war auch nicht die beste Besetzung. War z.B. bei der sonst fabelhaften Synchro von "Leichen pflastern seinen Weg" (selbst Bauschulte passte da irgendwie) etwas fehl am Platze. Kindermann war ziemlich genial, einer seiner besten Rollen.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2011 09:28
#6 RE: Das Grauen kam aus dem Nebel (1970) Zitat · antworten

Schade, dass "Cold Eyes of Fear" und "Death Walks on High Heels" nie synchronisiert wurden. Die wären auch wie gemacht für Kindermann gewesen - und beides sind hervorragende Filme.

Als beste Alternativen sehe ich ansonsten übrigens Alf Marholm, Niels Clausnitzer und natürlich Hasso Billerbeck. Wobei Marquis in den 60ern auch geil war.

Bei "Leichen pflastern seinen Weg" hätte allerdings keiner von ihnen so recht gepasst, da Wolff in dem Film einfach unglaublich schlecht geschminkt war und schon von vorn herein wie eine Art Konstrukt wirkte. Am ehesten noch Marholm.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor