Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 2.472 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2
Fierstein


Beiträge: 651

30.03.2005 09:10
#16 RE:A-Team - Einleitung Zitat · antworten

soweit ich weiß, musste RTL damals "Magnum" neu synchronisieren, weil sie zwar die serie gekauft haben, aber nicht die rechte an der synchronisation 8 oder sie von der ARD nicht bekamen. Also blieb ihnen nichts anders übrig.
Ansonsten sind es wohl auch die Hörgewohnheiten, wenn man mit einer Serie "groß" geworden ist.


Grüße
Fierstein


Detlef


Beiträge: 427

30.03.2005 10:48
#17 RE:A-Team - Einleitung Zitat · antworten

Nö das Magnum-Gerücht ist falsch. Es gab damals sogar einen Schlagabtausch, in der sich die ARD gewährt hatte, das sie angeblich nicht Magnum verfälscht hätten und ihre Synchro auch für RTL gut genug wäre .... RTL hingegen hat die Serie nur Neusynchronisiert, um sie vollständig und ungeschnitten zu zeigen und natürlich mit "Erstmals Uncut" auch wie bisherigen Magnum-Zuschauer erneut zu gewinnen. RTL hätte - laut eigenen Angaben - sogar den Higgins-Sprecher verpflichtet, aber dieser war verstorben.

... die RTL Aussage, man würde sogar Higgins nehmen, wenn er noch verfügbar wäre, steht allerdings nach wie vor auf schwachen Beinen, denn dann hätten Sie ja auch alle anderen "übernehmen" können, oder?


Meine Homepages:
http://www.hoernews.de
http://www.stargate.hoernews.de


ronnymiller


Beiträge: 2.632

30.03.2005 13:42
#18 RE:A-Team - Einleitung Zitat · antworten

Ja - die ARD hat Magnum verfälscht.
Aber - die deutsche "Kurzfassung" der ARD ist wesentlich amüsanter als das deutlich trockenere Original.
Und die RTL Synchro wurde zu "schnell" produziert: Alle Folgen in recht kurzer Zeit, deshalb wirken die Dialoge
manchmal sogar sehr asynchron. Norbert Langer war auch schon ne Spur tiefer als damals.

Für uns Deutsche wirken manche Vietnam Erinnerungen und das Traumata von Magnum oft nur schwer nachvollziehbar und
teilweise unfreiwillig komisch. Für mich jedenfalls.

Beim A-Team kann man auch vortrefflich streiten - welche Fassung die bessere ist. In jedem Fall: beide sind besser als das US Original - das ebenfalls durch die Militärgeschichte des Teams eine Spur zu übertrieben ausfällt.



smeagol



Beiträge: 3.252

08.04.2005 11:39
#19 RE:A-Team - Einleitung Zitat · antworten

Zur Magnum-Synchronisation:

Auch ich bin mit der ARD-Version groß geworden und liebe heute dennoch die RTL-Fassung und das hat mehrere Gründe.

Zum Einen hat es mich schon damals angekotzt, dass die Folgen wild durcheinander gewürfelt wurden - und das war Eindeutig
auch ohne Episodenführer zu erkennen. Ich kannte damals ein paar Folgen aus dem niederländischen Fernsehen und habe daran erstmals bemerkt,
dass die Folgen bei der ARD gekürzt waren. Sobald man sich mehr mit einer Serie auseinandersetzt und sie regelmässig sieht,
fallen einem solche Dinge dann halt auf. Den deutschen ARD Vorspann fand' ich nie wirklich toll, denn der MAGNUM Schriftzug wirkte
irgendwie billig. All' das hat aber natürlich der Serie eigentlich nichts anhaben können, denn Fan bin ich dennoch geworden.

Als dann 1996 Magnum neu aufgelegt wurde, war ich zuerst auch enttäuscht - habe mich dann aber sehr schnell daran gewöhnt und
habe die neue Fassung sehr schnell lieben gelernt:

- Endlich auch bei den ersten Folgen der (zugegeben furchtbare :-)) Originaltitel mit der ersten Titelmelodie und vor allem der
richtige Schriftzug.
- Endlich !! die korrekte Reihenfolge
- Endlich !! Folgen ungekürzt und nicht inhaltlich Verändert (fast alle ARD Folgen - so nah sie bei den Dialogen einerseits am Original waren -
waren teilweise verändert, um die fehlenden Teile zu überbrücken. Zu den Änderungen der RTL-Fassung unten mehr...
- Endlich !! die vielen Vietnam-Szenen, die ein anderes, erheblich detaillierteres Bild des Titelhelden abgibt

Was man über die RTL-Version sagen und ankreiden muß, sind die teilweise eingebauten "lockeren" Dialoge. Es kommt nicht wirklich häufig vor, daß es stört, aber wenn in einer 80er Jahre Serie vom "Terminator" die Rede ist, ist das ein eindeutiges "Autsch"!

Ich mochte Schaerf als Higgins sehr - halte Blumhagen aber für besser. Er kommt dem Original-Hillerman irgendwie näher. Man kann übrigens überhaupt nicht von Schlamperei bei der RTL-Fassung sprechen und sie wurde auch nicht "zu schnell" gemacht - im Gegenteil, man hatte sich sogar wirklich Zeit gelassen. Außerdem war vor Blumhagen jemand anders, nämlich D.Ranspach für Hillerman besetzt und seine Takes wurden später noch einmal von Blumhagen neu eingesprochen. Mit Ranspach wollte man, soweit ich es anhand eines einzigen Soundsamples bewerten kann, das ich habe, näher an Schaerf herankommen, um gerade dieses Phänomen zu vermeiden. Dennoch tat man gut daran - wie ich jedenfalls finde.

Bei den Co-Stars finde ich Nowka als Rick erheblich besser und auch bei den Gastrollen hat man wirklich tolle Sprecher engagiert - man denke nur an Mario Adorf als Robin Masters - eine wirklich ausgezeichnete Wahl.

Norbert Langer als Magnum ist sowieso über jeden Zweifel erhaben - sowohl in der ersten als auch in der zweiten Fasssung. Aber in der RTL-Fassung wirkt er noch eine Portion angenehmer durch die leicht tiefere Stimmlage.

Ich finde gerade Magnum ein (viel zu selten) auftretendes gutes Beispiel einer gelungenen neuen Fassung. Hat man sich einmal an die neuen Stimmen gewöhnt, dann sprechen eigentlich fast alle Faktoren FÜR die Neufassung - abgesehen vom "Nostalgie - Effekt" natürlich, den ich aber durchaus nachvollziehen kann



Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor