Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 707 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.127

18.07.2005 16:47
DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten


Gestern Vormittag lief der MGM-Film im WDR. Ich bin nur zufällig reingeraten und habe daher groß nichts mitgeschrieben. Ich wüßte gerne, wer Red Skelton spricht - war das Wolfgang Gruner ? Manchmal dachte ich auch an Wolfgang Neuss ?? Wurde nicht schlau draus. Brian Donlevy wird von Siegfried Schürenberg gesprochen.


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


John Connor



Beiträge: 4.697

18.07.2005 19:31
#2 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten

Also, Wolfgang Gruner war es definitiv nicht - Gruner klang doch irgendwie nasaler, während Skeltons Sprecher hier eher etwas Gutturales hatte.
Wolfgang Neuss kenne ich leider nicht, kann ihn also weder bestätigen noch ausschließen.

Grüße, Fehmi


Rolf Dubitzky


Beiträge: 292

19.07.2005 11:21
#3 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten

Hallo,
könnte das ein ganz junger Harald Juhnke gewesen sein, den hatte ich mir mit großem Fragezeichen notiert...
Gruß, Rolf


John Connor



Beiträge: 4.697

19.07.2005 12:02
#4 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten

Neenee, Juhnke war es auf keinen Fall - die Synchro von DER SUPERSPION ist ja, wie Christoph vermerkt hat, um 1954 rum entstanden, wie die Brando-Klassiker DIE FAUST IM NACKEN und DER WILDE auch. Ich hörte da keine Ähnlichkeit.
Skeltons Sprecher klang außerdem wesentlich älter.

Also, wenn ich mal einen sehr gewagten Tipp abgeben darf: ich setze auf Klaus Havenstein.

Grüße, Fehmi


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.127

19.07.2005 15:21
#5 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten


Also Harald Juhnke scheidet für mich auch definitiv aus. Klaus Havenstein - hätte ich nie auch nur im Ansatz dran gedacht. Da müßte ich die Stimme aber nochmal hören, um mir eine Meinung dazu zu bilden. Die Stimme erinnerte mich am ehesten an Wolfgang Gruner, Walter Gross oder Wolfgang Neuss. Gross scheidet komplett aus; Gruner passt wie gesagt auch irgendwie nicht aber zu Neuss war die Stimme gelegentlich doch sehr ähnlich wie ich finde. Aber für die Schwelle zum "Yepp - der ist es !" reichts wieder nicht.

Laut Arnes Datenbank soll Wolfgang Neuss Skelton jedenfalls schon einmal in KARNEVAL IN TEXAS gesprochen haben. Ich habe den Film ewig nicht gesehen; habe aber Walter Gross in Erinnerung. Ist Neuss da 100% sicher ?

Gruß, Christoph


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


kinofilmfan


Beiträge: 2.214

19.07.2005 19:22
#6 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten

Hallo,

den Film habe ich leider nicht gesehen. Aber - dem WDR sei Dank- es gibt einen kurzen Ausschnitt im Internet. Zwar nur 1:10 lang, aber ich bin mir sicher: das war....Wolfgang Neuss!

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de


Frank Brenner



Beiträge: 7.704

20.07.2005 16:44
#7 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten

Hallo Peter,

meinst Du jetzt den SUPERSPION oder KARNEVAL IN TEXAS?

Gruß,

Frank


kinofilmfan


Beiträge: 2.214

20.07.2005 19:15
#8 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten

Hallo Frank,

ich meinte den SUPERSPION!

hier ist der Ausschnitt:

http://www.wdr.de/tv/kinozeit/050717.phtml

(Realplayer nötig)

Der gute Wolfgang Neuss...Gott hab ihn selig !

Bei KARNEVAL IN TEXAS habe ich Walter Gross notiert. Den Film selbst habe ich leider nicht vorliegen, woher ich die Info habe, kann ich jetzt leider nicht sagen. Hab sie jedenfalls in der Walter-Gross-Kurzbio verwendet.

Gruß

Peter

http://www.deutsche-synchronsprecher.de


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.127

20.07.2005 19:33
#9 RE:DER SUPERSPION (USA 1948/DF 1954) Zitat · antworten


Ich habe mir die Sequenz auch gerade nochmal angesehen: definitiv Wolfgng Neuss; "der Mann mit der Pauke" !


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor