Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 933 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.793

14.04.2006 22:26
Johnny English (UK 2003) Zitat · antworten
JOHNNY ENGLISH (DF 2003)
{Johnny Englisch - Der Spion, der es versiebte}
(Johnny English, UK 2003)

Rolle (Schauspieler) Synchronsprecher

Johnny English (Rowan Atkinson) Lutz Mackensy
Gräfin Alexandra (Tasha de Vasconcelos) Claudia Urbschat-Mingues
Bough (Ben Miller) Stefan Krause
Agent One (Greg Wise) Andreas Müller
Vendetta (Douglas McFerran) Detlef Bierstedt
Dieter Klein (Steve Nicolson) Stefan Fredrich
Premierminister (Kevin McNally) Roland Hemmo
Pegasus (Tim Pigott-Smith) Christian Rode
Pegasus' Sekretärin (Nina Young) Bianca Krahl
Sir Anthony Chevenix (Rowland Davies) Jürgen Kluckert
Lorna Campbell (Natalie Imbrulia) Tanja Geke
Pascal Sauvage (John Malkovich) Joachim Tennstedt
Roger (Tim Berrington) Michael Bauer
Leichenwagenfahrer (Martin Lawton) Hasso Zorn
Erzbischof Canterbury (Oliver Ford Davies) Wolfgang Völz
Älterer Patient (Sam Beazley) Hasso Zorn
Wache (Marc Danbury) Walter Alich
Außenministerin (Jenny Raymond) Eva-Maria Werth
Radiosprecher (Stimme) (Chris Tarrant) Sven-Jürgen Hasper
Schottischer Bischof (James Greene) Reinhard Scheunemann
Nachrichtensprecher (St.) (Trevor McDonald) Andreas Thieck
Königin Elizabeth II. (Irene Hamilton [uncr.]) Bettina Schön
Radiosprecher ([uncr.]) Erich Räuker

Synchronstudio: Berliner Synchron Wenzel Lüdecke
Übersetzung: Fritz-Joachim Böhm
Dialogbuch & Regie: Sven-Jürgen Hasper

In der offiziellen Liste war nicht für die exotische Frau am Anfang, sondern für die Sekretärin Claudia Urbschat-Mingues angegeben, außerdem Christel Merian für die Queen.

An einer Stelle gibt es noch einen leicht erkennbaren Übersetzungsfehler, der meiner Erfahrung nach erstaunlich selten gemacht wird:
"Ist das okay, Sir?" - "Selbstverständlich ist das okay, und zwar seit ich den Plan ausgearbeitet habe."

Im Original hieß es bei "seit" offenbar "since", was aber auch einen Kausalsatz im Sinne von "da ja" einleiten kann, also eine Begründung, von der ausgegangen wird, dass sie eigentlich bekannt oder unmittelbar einleuchtend ist. (Im Synchrondeutsch überdurchschnittlich häufig mit "nachdem" übersetzt, aber nicht im temporalen Sinne.)

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz