Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 446 Antworten
und wurde 43.826 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 30
alpha



Beiträge: 293

06.08.2008 01:24
#76 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Zitat von Markus
Du kannst vielleicht in den Schlussabsatz noch einbauen, dass die Verantwortlichen sich um eine bessere Kontrolle während und nach der Tonbearbeitung bemühen sollten (so etwas wird beim ZDF, wie ich weiß, sehr ernst genommen).

Ist mir auch schon mehrmals positiv aufgefallen, dass das ZDF in vielen Fällen den Ton zugunsten der Klangnatürlichkeit stärker rauschen lässt (und wahrscheinlich in mehreren Fällen auf den Einsatz von Denoisern komplett verzichtet). Da scheinen wohl meist sehr vernünftige und kompetente Personen an den Klangreglern zu sitzen (einen Schnitzer sollte man aber dennoch erwähnen, und zwar den Western "Winchester 73" (1950), der unlängst vom ZDF mit überfiltertem Ton ausgestrahlt wurde; glücklicherweise besitze ich von diesem Film eine VHS-Aufzeichnung aus den 90ern mit noch unbearbeitetem Ton).



In Antwort auf:
Auch kannst du den Labels/Sendern jeweils Beispiele aus dem eigenen Haus nennen, damit man deine Vorwürfe selbst nachvollziehen kann (du hast ja einige Fälle gesammelt).

Habe ich vor.

Bei Koch beispielsweise besteht aber das Problem, dass dieses Label auf solche Appelle überhaupt nicht reagiert. Da stehen billige Rauschfilter-Effekthaschereien weit mehr im Vordergrund als eine fachgerechte Konservierung von überliefertem Kulturgut (für jeden Filmliebhaber, der beim Ton hohen Wert auf Kinoauthentizität und Klangnatürlichkeit legt, natürlich ein Schlag ins Gesicht).
Ärgerlicherweise werden die meisten DVD-Neuerscheinungen dann auch noch von diesem unsäglichen dvd-forum.at-Reviewer besprochen, der, anstelle solche mit digitalen Filterartefakten verseuchten Tonspuren scharf zu verurteilen, diese auch noch als "digital wiederaufbereitet" (!) o.ä. bezeichnet.
Dabei hätte man doch gerade als DVD-Reviewer eine gewisse Verantwortung.

Vielleicht wäre es ganz sinnvoll, verstärkt amazon-Reviews zu verfassen, in denen ausschließlich auf das Problem der Tonzerstörung eingegangen wird, um auch bei unbedarfteren Personen eine gewisse Sensibilisierung in diesem Bereich sowie auch ein kritischeres Entgegentreten gegenüber hohlen Phrasen à la "digitally remastered" zu erwirken.
Koch


Beiträge: 4

07.08.2008 19:29
#77 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
edit
RF



Beiträge: 82

07.08.2008 21:47
#78 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Wenn Sie schon Aufnahmen entrauschen lassen müssen, dann bitte in einem guten Tonstudio mit Monitoren, die mögliche Artefakte hörbar machen (damit diese dann ausbleiben) und mit einer Kombination verschiedener Verfahren, um in erster Linie die Wortverständlichkeit zu verbessern.
Und im Zweifelsfalle lieber ein geringeres Rauschen, als einen Ton, der gnadenlos gegatet ist.

alpha



Beiträge: 293

07.08.2008 22:05
#79 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Zitat von Koch
Zitat von alpha

Bei Koch beispielsweise besteht aber das Problem, dass dieses Label auf solche Appelle überhaupt nicht reagiert.

Was für Appelle? Ich habe einmal von cn-tonfilm zu dem Thema eine Mail erhalten, mehr nicht...

Wenn man feststellen muss, dass auf diesen sehr eindringlich geschriebenen Appell (in einem Thread geschrieben, den mehrere mit Koch in Verbindung stehende Personen garantiert tagtäglich frequentieren) seitens des Labels letztendlich überhaupt nicht eingegangen wird (Resultat), so ist das mehr als eindeutig.

Und so richtig sauer wurde ich dann, als ich erfahren musste, dass bei der "1001 Nacht Hollywood Collection" das gleiche Spiel getrieben wurde.
Koch


Beiträge: 4

07.08.2008 22:56
#80 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
edit
alpha



Beiträge: 293

07.08.2008 23:12
#81 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Zitat von Koch
Da muß ich dich enttäuschen, wir lesen eher selten bei Cinefacts (Moritz schrieb seit 2005 gerade mal 92 Beiträge), ich kannte den Thread auch nicht, da ich mit den Film Noirs nichts zu tun hatte.

Aber die dem Label Koch sehr nahestehenden User Hightower/The Killer (höchstwahrscheinlich dieselbe Person; würde mich auch nicht wundern, wenn sich hinter deinem Nick der User Hightower verbirgt) sind sowohl hier als auch im Cinefacts-Forum quasi rund um die Uhr präsent.
Koch


Beiträge: 4

07.08.2008 23:31
#82 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
edit
smeagol



Beiträge: 3.141

08.08.2008 08:13
#83 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
O.T.: Ohne mich gezielt mit dem Tonspurproblem hier auszukennen kann man durchaus eines sagen: Würden alle DVD-Produzenten solche Qualität liefern wie Koch, hätte es einige schlechte Veröfffentlichungen weniger gegeben. Ich wüsste gerne mal, wie ein Film wie "Vertigo" z.B. bei Koch aussehen würde - mit Sicheheit besser als die aktuelle Auflage eines gewissen Großkonzerns. Und "Magnum" bei Koch hätte mit Sicherheit auch eine deutlich höhere Quali (man denke nur an "Die 2").
alpha



Beiträge: 293

08.08.2008 08:30
#84 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Zitat von smeagol
Ich wüsste gerne mal, wie ein Film wie "Vertigo" z.B. bei Koch aussehen würde - mit Sicheheit besser als die aktuelle Auflage eines gewissen Großkonzerns.

Wahrscheinlich hätte man sich beim Ton um die Erstsynchro bemüht, um sie anschließend mittels Holzhammerfilterung unbrauchbar zu machen.

Extras, Verpackungsdesign, Bildqualität wären bei einer solchen Veröffentlichung sicher tadellos gewesen; aber diese Punkte stehen in diesem Thread ja nicht zur Debatte.

Lammers


Beiträge: 3.460

08.08.2008 15:26
#85 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich wüsste gerne mal, wie ein Film wie "Vertigo" z.B. bei Koch aussehen würde - mit Sicheheit besser als die aktuelle Auflage eines gewissen Großkonzerns.


Was gefällt dir daran nicht ? Ich habe die FOCUS-Version aber die scheint ja identisch zu sein. Gefällt dir der Ton nicht, die Aufmachung oder was anderes ? Ich finde, an der Bildqualität ist nichts zu beanstanden.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.317

08.08.2008 17:05
#86 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Ich denke mal, es geht darum, daß hier nur die dünnblütige dritte Synchro drauf ist und nicht wenigstens noch die zweite. Wenn das so gemeint ist, kann ich der Kritik nur zustimmen.

Gruß
Stefan

Lammers


Beiträge: 3.460

08.08.2008 21:58
#87 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich denke mal, es geht darum, daß hier nur die dünnblütige dritte Synchro drauf ist und nicht wenigstens noch die zweite. Wenn das so gemeint ist, kann ich der Kritik nur zustimmen.


Das stimmt. Das ist wirklich schade und obwohl ich die Synchro noch nicht kenne habe ich mir den Film bis jetzt nur in der OF angesehen.

smeagol



Beiträge: 3.141

09.08.2008 08:16
#88 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Warnung: Leider fast alles nicht themenbezogen!

In Antwort auf:
Was gefällt dir daran nicht ? Ich habe die FOCUS-Version aber die scheint ja identisch zu sein. Gefällt dir der Ton nicht, die Aufmachung oder was anderes ? Ich finde, an der Bildqualität ist nichts zu beanstanden.

Diese Auflage (Die FOCUS-Auflage ist von der DVD selber her identisch mit der letzten Universal-Auflage) ist zunächst einmal für mich unbrauchbar, weil sie (wie schon erwähnt) nur mit dieser unsäglichen 2. Neusynchro daherkommt. Zudem ist das Bild zwar nicht wirklich schlecht - es könnte aber durchaus besser sein (was auf die bekannte Auflage von "Das Fenster zum Hof" in R2 ebenfalls zutrifft).

Als Referenz kann man hier durchaus "Über den Dächern von Nizza" heranziehen: Vertigo ist wie dierser ein VistaVision Film und zudem wurde Vertigo bekanntermaßen aufwändig restauriert. Ein DVD-Master eines auf 70mm Material vorliegenden Films (die restaurierte Version des Film gibt es auf 70mm als auch 35mm) kann auch auf DVD besser aussehen - siehe eben jenen genannten "Über den Dächern von Nizza" in seiner aktuellen Auflage.

Ich habe Vertigo als VHS und DVD und zudem noch das HD-Bild einer TV Ausstrahlung in den USA. Daraus habe ich mir eine DVD gerendert, die von der Quali her deutlich über der bekannten Auflage liegt. Man muss aber fair sein und erwähnen, dass außer 2 Tonspuren (beide Mono) keine weiteren Extras auf der DVD sind, wodurch man mehr Platz für den Hauptfilm hat.

Sobald eine BluRay Version dieser Klassiker kommt, werde ich wohl eh schwach werden, und mir einen solchen Player mitsamt den Discs zulegen. Gerade die VistaVision Hitchcocks sind bestimmt eine Augenweide in HD.

Es ist natürlich nicht das Wichtigste, aber generell sind diese ultimativen Klassiker bislang in keiner wirklich schönen Auflage erschienen. Ich wünschte mir ein schön aufgemachtes Digipac mit 2 DVDs (DVD1: Hauptfilm mit O-Ton und allen 3 Synchronfassungen; DVD2: Extras) zu Vertigo inklusive einer Miniversion des Posters und einem kleinen Booklet. Das trifft auf "Das Fenster zum Hof" auch zu - eine ähnliche Version hätte ich da ebenfalls gerne.

So würde ich mir jedenfalls vorstellen, wie ein Label wie Koch (etc.) diese Filme aufgelegt hätte ... anstatt nur einem Amaray mit Mini-Flyer. Die Extras auf den DVDs sind aber nicht schlecht - mir reichen sie jedenfalls.

P.S.: Es soll zu beiden Filmen in den USA ja die "Masterpiece"-Versionen geben, die einen besseren Transfer aufweisen. Ich kenne nur ein paar Screencaps und die sehen in der Tat besser aus - das wäre ja schonmal ein Anfang. Aber die gibt es noch nicht hier in Deutschland. Dann kommt zu den genannten im Oktober 2008 auch in den USA als R1 eine erneute Auflage der Filme mit neuem Cover etc. - wir werden da bestimmt erneut vernachlässigt.

In Antwort auf:
Das stimmt. Das ist wirklich schade und obwohl ich die Synchro noch nicht kenne habe ich mir den Film bis jetzt nur in der OF angesehen.

Sowohl die Erstsynchronfassung als auch die erste Neusynchro von 1984 finde ich mehr als gelungen. Die aktuelle Synchronfassung gefällt mir aufgrund des fehlenden Siegmar Schneider überhaupt nicht, obwohl sie rein qualitativ schon OK ist - klar. Auch das Dialogbuch entspricht ja der 1984er Fassung.
alpha



Beiträge: 293

09.08.2008 22:34
#89 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Zitat von Koch
Wenn wir Tonspuren nicht entrauschen sind zwar hier viele happy, aber dann geht es an anderer Stelle los - was wir denn für grausige Tonspuren hätten.

Ist halt auch einen Frage des fehlenden Wissens des Durchschnittskonsumenten. Im visuellen Bereich (bei HD-Medien) gibts ja sehr ähnlich gelagerte Probleme (das natürliche Filmkorn wird von manchen als "störendes Bildrauschen" o.ä. erachtet; zum Glück gibt's engagierte Leute wie Robert A. Harris, die in diesem Bereich massive Aufklärungsarbeit betreiben).

Dass die auf DVD-Review-Seiten zu findenden Besprechungen nicht selten völlig unbrauchbar sind, beweist die "Oliver Twist" (1948)-DVD von Koch auf drastische Weise. Ich habe vier verschiedene Besprechungen zu dieser DVD gelesen und in keiner davon wurde auch nur mit einem Sterbenswörtchen erwähnt, dass die dt. Synchro vollkommen kaputtgefiltert wurde (länger als 5 Minuten ist dieses ständige Rauschpumpen in Kombination mit metallischem Gießkannenklang jedenfalls nicht zu ertragen). Soweit ich mich erinnern kann, hat dann der Sender arte im Dezember 2006 den Film auch mit dieser zerstörten Tonspur ausgestrahlt, anstatt sich um eine unbeschädigte Tonquelle zu bemühen.

Und dass das Label offenbar irgendwelchen halbherzig niedergeschriebenen Massenreviews (verfasst oft von inkompetenten Reviewern, die bei Klassikern teilweise nicht einmal in der Lage sind, die klanglichen Unterschiede zwischen TV-Synchro und Kinosynchro zu erkennen und die jahrzehntealtes Filmmaterial irrigerweise nach heutigen Qualitätsmaßstäben messen) viel mehr Gewichtung beimisst, als den Stimmen wirklicher Experten, ist mehr als irritierend.

Ich denke, mittels mehrerer fachlich fundiert geschriebener amazon-Kundenrezensionen könnte man auch bei unbedarfteren Konsumenten eine kritische Auseinandersetzung mit dieser Problematik erreichen. Als Beispiel sei diese gut geschriebene amazon-Rezension von c.n.-tonfilm erwähnt, die auch verdientermaßen von einer überdurchschnittlich hohen Kundenzahl als hilfreich empfunden wird.
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.111

22.08.2008 18:34
#90 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten


Leider mußte ich soeben die traurige Info erhalten, daß die Warner-DVD von BADANDE VENUS den total kaputtgefilterten Gießkannenton enthält, der auch bei den letzten TV-Ausstrahlungen verwendet wurde. Wobei wir wieder beim betrüblichen Ausgangspunkt dieses Threads angelangt wären.
Daher im folgenden nochmals die Soundfiles:

WDR 06.07.2001 UNZERSTÖRT
http://boomp3.com/listen/c08yyuvyt_j/bad...unzerst%C3%B6rt

WDR 06.07.2006 ZERSTÖRT
http://boomp3.com/listen/c08z2qrd2_5/bad...6-zerst%C3%B6rt



Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 30
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor