Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 486 Antworten
und wurde 61.800 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 33
alpha



Beiträge: 312

02.04.2009 18:46
#121 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Zitat von Lammers
Was ? Ich hatte keine Ahnung, dass sich auch an so vergleichsweise "jungen" Filmen vergriffen wird.

Ist halt eine Frage des Ausgangsmaterials (selbst z. B. eine 80er-TV-Synchro würde dumpf und verrauscht klingen, wenn der Ton von einer abgenudelten VHS-Mono-Randspur-Aufzeichnung aus den 80ern stammen würde) und wie professionell dieses dann bearbeitet wurde. Der Film ist 2007 bei Koch erschienen und ich habe die große Befürchtung, dass hier das Koch-DVD-Master ausgestrahlt wurde. Falls dem so ist, bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als sich die alte VHS zu besorgen und deren Ton selbst nochmals an das DVD-Bild anzulegen.

Der Film selbst scheint aber eine wirkliche "New Hollywood"-Perle zu sein, die mir bislang entgangen ist.
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.845

02.04.2009 19:39
#122 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Nun ja, es gibt eine Menge Synchros aus den 70ern, die haben eine schlechtere Tonqualität als 50er Filme (bspw. von MGM). Gerade die Höhenwiedergabe ist bei denen mangelhaft bis katastrophal.
Allerdings rechtfertigt das keine Nachbearbeitung, in der dann noch mehr Höhen verschwinden, wie das z.B. bei den Bond-DVDs der Fall war, auch bei den alten! Die gehören eigentlich von "Man lebt nur zweimal" bis "Der Spion, der mich liebte" gesammelt in diesen Thread.

Gruß
Stefan

Lammers


Beiträge: 4.069

03.04.2009 15:04
#123 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Adel verpflichtet (1949) (Universal)

Auch an diesem Film wurde sich zumindest am Soundtrack vergangen, der gefiltert klingt (siehe Rendezvous nach Ladenschluss).
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2009 15:16
#124 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
wie das z.B. bei den Bond-DVDs der Fall war, auch bei den alten! Die gehören eigentlich von "Man lebt nur zweimal" bis "Der Spion, der mich liebte" gesammelt in diesen Thread.

Selbst Bond...
Ich habe so langsam das Gefühl, dass man am besten damit beraten ist mit den Fernsehsendern wie verrückt um die Wette aufzunehmen, um zu retten, was momentan noch zu retten ist, in zwei-drei Monaten aber vielleicht schon nicht mehr...
Ansonsten bleiben nur noch ein paar hartgesottene Filmsammler als letzter Rettungsanker, die schon seit Jahrzehnten alles aufnehmen und archivieren. Gott schütze diese Retter filmischen Gutes, muss man da fast sagen! Die Leute sind sich teilweise wahrscheinlich gar nicht bewusst, was sie der Filmwelt für einen Dienst erwiesen haben, als sie vor 20 Jahren mal den Record-Knopf drückten...
Ehrlich gesagt:
Selbst Raubkopieren kann sogar von hartgesottenen Moralaposteln nicht für schlimmer erklärt werden als diese Kulturschändung! Aber mei...
Vielleicht kommt sogar noch der Tag, wo ein illegaler Kinomitschnitt einen Film vor dem Verschwinden rettet, weil die Spinner am Originalmaterial zu sehr rumgefuscht haben. Klingt komisch...genau...is' aber so.
In etwas abgeschwächter Form ist das Ganze tatsächlich bereits am Laufen.
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.495

03.04.2009 15:21
#125 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten


Der Ton von RIFIFI diese Woche auf ARD war auch durch übertriebene Rauschfilter verhunzt. Eklig auch der Vorspann, der nur noch aus elektronisch überblendeten Standbildern bestand. Das Master kam von Gaumont.

Isch


Beiträge: 3.402

03.04.2009 16:47
#126 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Zitat von Mücke

Vielleicht kommt sogar noch der Tag, wo ein illegaler Kinomitschnitt einen Film vor dem Verschwinden rettet, weil die Spinner am Originalmaterial zu sehr rumgefuscht haben. Klingt komisch...genau...is' aber so.
In etwas abgeschwächter Form ist das Ganze tatsächlich bereits am Laufen.

Hmhm. Universal Deutschland sucht ja TV-Aufnahmen von den späteren Staffeln von "Simon & Simon", da die dt. Synchros verschlampt wurden.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2009 17:22
#127 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten


Idioten an die Macht!
Mir läuft es immer eiskalt den Rücken runter, wenn im Zusammenhang mit solchen Flaschen dann in irgendeiner Art und Weise noch von "Profis" gesprochen wird und unsereins dümpelt hier als hilfloser "Fan" dahin, der sich noch dahingehende Betitelungen der Inkompetenz gefallen lassen muss...
alpha



Beiträge: 312

06.04.2009 21:43
#128 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Der Ton von "Die Hölle von Manitoba" (1965), der vor einigen Wochen auf ARD lief, war auch unbrauchbarer Müll (man hörte im Anschluß an nahezu jedes Wort/Geräusch, wie das leicht metallisch verfremdete Restrauschen langsam ausfadet und in manchen Dialogsituationen erzeugten insbesondere die "s"-Laute einen deutlichen metallischen Nachhall). Einfach nur erschreckend, wie unsorgfältig und brutal hier manche Tontechniker mit ihren Filtertools herumhantieren.

Befindet sich auf der DVD von Universum eigentlich derselbe schrottige Gießkannen-Ton? Falls ja, dann wäre man auch in diesem Fall gezwungen, den Ton der alten VHS-Veröffentlichung zu digitalisieren, um diese Synchro zu retten.
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.495

06.04.2009 22:51
#129 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten


Obwohl arte sonst in letzter Zeit idR anständiges Tonmaterial gesendet hat: EIN PYJAMA FÜR ZWEI heute Abend ist nicht zum Aushalten - nur noch elektronischer Datenmüll...

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 05:12
#130 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Wenn sich sogar ARTE schon solche Dinger leistet, dann: Gute Nacht! Die Spinner wissen offenbar nichtmal, dass ihr Name "Kunst" bedeutet.
Ich glaube gute Hoffnung ist bei dieser Thematik vergebens...
Das Beste wird sein, man verabschiedet sich jetzt immer direkt von einem Film, wenn man ihn im Fernsehen gesehen hat.
Wäre witzig, wenn Premiere durch so einen Mist im Endeffekt doch noch abtrünnige Free-TV-Zuschauer für sich gewinnen könnte.
Man ist geneigt zu sagen: Verdient hätten Sie's, denn die senden wenigstens meist sauberes Material.

Es ist Sünde.
Wenn ich mich mit einem Edding in den Louvre vor ein Bild stellen würde, würde man mich zusammenknüppeln und diese Verbrecher kommen davon.
Bei der Grobschlächtigkeit mit der hier zu Werke gegangen wird, muss man sich Gedanken machen, ob die Verantwortlichen an irgendwelchen schwerwiegenden feinmotorischen Behinderungen leiden. Wäre für die Betreffenden zumindest noch die ehrenvollste Variante.
PeterMarteau


Beiträge: 2

07.04.2009 14:05
#131 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Ist das eigentlich ne deutsche Eigenart sowas zu machen, oder machen das auch die Amis, Briten, Italiener?

Markus


Beiträge: 2.421

07.04.2009 15:30
#132 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten
Kein deutsches Phänomen, auch viele O-Töne sind verschlimmbessert worden, z.B. die UK "Alfred Hitchcock presents - Season 1".

Arte kann im Grunde nichts dafür, weil sie die Master von ARD/ZDF nutzen, was mal besser, mal schlechter als die DVD ist.
Eher müsste man rausfinden, wer dort verantwortlich ist. Ich vermute (auch) DEGETO.

Gruß
Markus
alpha



Beiträge: 312

07.04.2009 15:31
#133 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm
EIN PYJAMA FÜR ZWEI heute Abend ist nicht zum Aushalten - nur noch elektronischer Datenmüll...

Auch schon am 01.01.09 auf NDR lief die selbe schrottige Klangfassung.


Aus arte wird man nicht schlau. Manche Filme werden mit sehr respektvoll bearbeitetem Ton ausgestrahlt, bei anderen hingegen wird alles katastrophal kaputtgefiltert (sodass man gezwungen wird, auf die Tonspuren alter VHS-Aufzeichnungen zurückzugreifen). Welche Kriterien darüber entscheiden, welcher Film kaputtgefiltert wird und welcher nicht, würde mich wirklich interessieren (wahrscheinlich ist das rein abhängig von der Lust und Laune der Tontechniker).

Bei ARD ist es so, dass man zwar oft die Finger von den Filtern nicht lassen kann, dann aber mit den Rauschprofil-Denoisern derart dilettantisch umgeht, dass das Ergebnis letztendlich völlig verartefakteter Schrott ist. wenn man mit solchen Tools herumspielt, muss man höllisch aufpassen. Die hinterlassen in Windeseile ihre charakteristischen Spuren. In 9 von 10 Fällen, wenn damit herumgespielt wird, nimmt die Tonspur daran schweren Schaden (wird qualiativ auf unterstes MP3-Niveau degradiert).

Ich würde dem für den Ton von "Die Hölle von Manitoba" verantwortlichen Techniker liebend gerne einige Passagen aus der zerstörten Tonspur vorspielen und ihn im Anschluß daran fragen, was er sich bei der Tonbearbeitung gedacht hat. Mit solchen Aktionen wird deutsche Kinokultur jedenfalls Stück für Stück nahezu unwiederbringlich vernichtet (einzig auf einigen alten VHS-Kassetten überleben die Klangfassungen mit unzerstörtem Ton).

Markus


Beiträge: 2.421

07.04.2009 15:41
#134 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Absolut ernüchternde Situation.

Zum Thema "Unwiderbringliche Zerstörung": Ein Fünkchen Hoffnung liegt für mich noch in der Film Preservation. Experten wie Robert A. Harris werden ja nicht müde darauf hinzuweisen, dass eine digitale Restaurierung eine vorübergehende Sache ist. Wichtiger sei es, die hochwertigen Bild und Tonnegative zu sichern, auf die bei jeder neuen Restaurierung neuester Technik zurückgegriffen wird, weil sie qualitativ nicht zu übertreffen sind.

Andererseits gilt auch da inzwischen höchster Handlungsbedarf, angesichts der Zersetzung des Materials und der Tatsache, dass immer wieder Schätze verloren gehen oder in den Archiven nicht aufzufinden sind. Man denke an die Mehrspurbänder von Musicalsynchronisationen; auf DVD meist Mono mit Aufputz.

Gruß
Markus

Isch


Beiträge: 3.402

07.04.2009 16:57
#135 RE: Verstümmelung historischer Synchros d. unsachgemäße technische Nachbearbeitu Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm
Obwohl arte sonst in letzter Zeit idR anständiges Tonmaterial gesendet hat: EIN PYJAMA FÜR ZWEI heute Abend ist nicht zum Aushalten - nur noch elektronischer Datenmüll...

Jetzt hab ich aber mal eine Frage, was ihr unter totgefiltert versteht. Ich habe den Film gestern abend auch gesehen. Meine Surround-Anlage habe ich gar nicht erst an gemacht, warum auch, da der Mono-Ton eh nur aus dem Center kommen würde, tatens die Fernsehlautsprecher auch. Mir ist auch aufgefallen, dass Bild und Ton extrem "sauber" waren, der Ton war nicht klar, nein, wie auch bei einer Mono-Spur von 19irgendwas, dafür hat man aber auch keinerlei störendes Rauschen vernommen. Auf die Klarheit scheint es euch hier anzukommen, dass verstehe ich natürlich, auch ich bin selbstverständlich Fan von tollen Klang, dts, etc. Zur Klarheit gehört aber auch Rauschfreiheit. Da muss man wohl einen Kompromiss finden. Und mal ganz ehrlich: Von einem alten Film erwarte ich aber auch keinen Klang heutiger Verhältnisse - im Gegenteil, ich habe schon Serien gesehen, z.B. "Bonanza" oder "Pazifikgeschwader 214", bei denen die Synchro Jahrzente später entstand, und an denen es mich unheimlich störte, dass der Ton dadurch total aufgesetzt klang. Das was Synchronsprecher immer wieder betonen, nämlich dass Bild und Ton verschmelzen sollen, sodass man nicht merkt, dass man eine Synchronisation sieht fand überhaupt nicht statt. Es sah vielmehr so aus, als ließe ich das TV-Bild zu einer CD oder was weiß ich laufen. Da habe ich mir gewünscht, dass der Ton dumpfer wäre, allein schon damit Dialoge und Musik zusammenpassen.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 33
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz