Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.151 mal aufgerufen
 Darsteller
E.v.G.



Beiträge: 2.330

12.05.2008 15:32
Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten
Aus gegebenem Anlass, suche ich weitere Besetzungen von Ihr.

Kennt jemand "The cemetary club" in deutscher Fassung?




Mit Dank im Voraus
Elisabeth
Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.518

12.05.2008 16:34
#2 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten

In Antwort auf:
Kennt jemand "The cemetary club" in deutscher Fassung?


Ist das ein richtiger Film oder eher eine Doku? Und von wann ist der?
Denn Morgen (also 13.05.08) läuft auf ARTE ein Film namens "The Cementary Club"
aus dem Jahre 2006 . (Wiederholung am 18. Mai um 1.10 Uhr und am 23. Mai um 10.00 Uhr)

E.v.G.



Beiträge: 2.330

12.05.2008 16:51
#3 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten
Halo Laureus,

vielleicht könntest Du bitte den Müll in diesem Thread löschen.

Danke!

Elisabeth
E.v.G.



Beiträge: 2.330

12.05.2008 17:09
#4 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten

Das ist ein Film mit Olympia Dukakis und Ellens Burstyn aus dem Jahre 1993 laut imdb.

Keine Doku, sondern ein Spielfilm.

VG
Elisabeth

Laureus


Beiträge: 1.846

12.05.2008 17:25
#5 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten

Auftrag ausgeführt.

MfG Laureus

Harvey



Beiträge: 864

12.05.2008 22:51
#6 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten
THE CEMENTARY CLUB; Israel 2006; 90 Min.; Dokumentarfilm
ARTE-Information:
Die "Mount Herzl Academy" ist eine Gruppe alter Menschen, die sich im Sommer samstags auf dem Jerusalemer Mount-Herzl-Friedhof trifft, um zu diskutieren, zu lesen oder gemeinsam zu essen.
Lena und Minya - die Großtante und die Großmutter der Filmemacherin - leben in Jerusalem. Sie gehören der "Mount Herzl Academy" an, einer Gruppe alter Leute, die sich im Sommer jeden Samstag auf dem Mount-Herzl-Friedhof trifft, um über Gott und die Welt zu diskutieren oder Gedichte zu lesen. Anschließend picknicken sie gemeinsam im Schatten eines großen alten Baumes.
Bei den Versammlungen der alten Menschen im Schatten der Gräber der Helden Israels wird deutlich, wie sie durch Vereinbarungen und Rituale, Streitgespräche und gemeinsame Mahlzeiten der Vereinsamung im Alter entfliehen wollen. Zukünftig werden die Treffen in einem Altersheim stattfinden, wo viele der Mitglieder der "Mount Herzl Academy" nun wohnen.
Mit viel Taktgefühl berührt Filmemacherin Tali Shemesh in ihrer Dokumentation auch das Thema Tod, sowohl den Tod von Clubmitgliedern, als auch im weiteren Sinne das Verschwinden einer ganzen Generation. Denn die alten Männer und Frauen gehören zu den letzten Zeitzeugen der Judenvernichtung in Europa und der Gründung Israels. Sie haben furchtbare Tragödien erlebt und große Hoffnungen gehegt, und sie haben sich bis ins hohe Alter Würde und Entschlossenheit bewahrt.
Über einen Zeitraum von fünf Jahren gedreht, zeigt der Dokumentarfilm abwechselnd die Zusammenkünfte der " Mount Herzl Academy" und die Begegnungen der Regisseurin Tali Shemesh mit ihrer Großtante Lena und ihrer Großmutter Minya, die zu dieser Gruppe gehören.
"The Cemetery Club" war auf mehreren Festivals zu sehen und gewann verschiedene Preise. Beim Internationalen Dokumentarfilmfestival DocAviv erhielt er den "Mayor of Tel Aviv Award" und den "Best Cinematographer Award" (2006), beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm eine Goldene Taube (2006) und beim 17. Internationalen Filmfestival "Message to Man" 2007 in Sankt Petersburg wurde er mit dem Preis der Jury ausgezeichnet.
Der "film-dienst" schreibt: "Ein zärtliches, subtil humorvolles dokumentarisches Gruppenporträt, das ernste Themen mit einfühlsamer Anteilnahme aufgreift und einen zugleich vergnüglichen Blick auf das Leben und die Würde alter Menschen wirft."
E.v.G.



Beiträge: 2.330

12.05.2008 22:58
#7 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten

Hallo Harvey,

vielen Dank für Deine Zusatzinformationen, allerdings meinte ich den Spielfilm von 1993.

Viele Grüße nach Köln
Elisabeth

Harvey



Beiträge: 864

12.05.2008 23:52
#8 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten
Hallo liebe Elisabeth,

ja wenn das so ist, dann ziehe ich die Zusatzinformation wieder zurück. Den Film DIE SIEBEN BESTEN JAHRE v. 1993 kenne ich leider (noch) nicht. Aber zusätzlich zu Arnes Angaben und vor allem Martins ausführlicher Liste in der Synchronkartei [incl. Tonbeispiel v. Jacqueline Brooks (als Commissioner Brumford) in "Die Nackte Kanone 2 1/2"; (1991)] hätte ich noch anzubieten:
Glenda Jackson in HAUSBESUCHE (1978) und Anne Bancroft in 'NACHT MUTTER (1988).
Dein aktuelles Foto von Frau Schön auf Deiner "Silhouette"-Homepage ist wirklich SCHÖN, sehr stilvoll und ansprechend. (Die anderen auch.)
Herzliche Gratulation an Frau Bettina Schön für die Auszeichnung ihres Lebenswerkes und auch an Helen und Dich für die ergiebige Berlin-Reise und eure beachtenswerten Bemühungen zur Würdigung der Synchronkunst!

Schöne Grüße nach London v. Karsten
E.v.G.



Beiträge: 2.330

13.05.2008 00:05
#9 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten

Danke Karsten,

es kommen noch paar zusätzliche Infos zu Bettina Schön-Wildt. Leider konnte sie sich bisher nicht aufraffen, nach dem Tode ihres Mannes wieder mit dem Synchron anzufangen, denn fit genug ist sie auf jeden Fall.
Vielleicht kann ein Aufnahmeleiter mit der Möglichkeit Dame Maggie Smith zu synchronisieren, den Ausschlag geben.

Viele Grüße
Elisabeth


smeagol



Beiträge: 3.902

13.05.2008 14:32
#10 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten
In Antwort auf:
Vielleicht kann ein Aufnahmeleiter mit der Möglichkeit Dame Maggie Smith zu synchronisieren, den Ausschlag geben

Also das würde mich wirklich freuen!
Laureus


Beiträge: 1.846

13.05.2008 17:32
#11 RE: Bettina Schön-Wildt Zitat · antworten

Da schließe ich mich an. Zwar ist Harry Potter wohl nicht möglich. Aber für den nächsten Film, hoffe ich sehr, dass ein Aufnahmeleiter sie in Bedacht nimmt.

«« Walter Alich
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz