Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 906 mal aufgerufen
 Forumsschatztruhe
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.518

01.04.2009 12:14
Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

MEL BROOKS: DIE LETZTE VERRÜCKTHEIT (DF 1976)
{DIE LETZTE VERRÜCKTHEIT - Silent Movie}
(Silent Movie, USA 1976)

Mel Fröhlich [Mel Funn] (Mel Brooks) Wolfgang Völz
Marty Eggs (Marty Feldman) Lothar Blumhagen
Dom Bell (Dom DeLuise) Gerd Duwner
Studiochef (Sid Caesar) Friedrich Schoenfelder
Gierschlund [Enguld] (Harold Gould) Edgar Ott
Raffke [Devour] (Ron Carey) Gerd Martienzen
Vilma Kaplan (Bernadette Peters) Liane Rudolph

Erzähler Rolf Schult
Schwangere Frau (Carol Arthur) Edeltraut Elsner
Studiowachmann (Chuck McCann) Claus Jurichs
Sekretärin des Studiochefs (Yvonne Wilder) Renate Danz
Burt Reynolds (Burt Reynolds) Christian Brückner
Zeitungsverkäufer (Liam Dunn) Hans Schwarz Jr.
James Caan (James Caan) Norbert Langer
Blinder (Charlie Callas) Herbert Grünbaum
Liza Minnelli (Liza Minnelli) Ursula Herwig
Anne Bancroft (Anne Bancroft) Eva Pflug
Oberkellner (Fritz Feld) Fritz Feld
Marcel Marceau (Marcel Marceau) - [OV]
Paul Newman (Paul Newman) Gert-Günther Hoffmann
Jack Lemmon (Jack Lemmon) Eckart Dux
Kellner Ingolf Gorges(?)



Ich hatte über das Wochenende in Berlin-Magrathea die Gelegenheit, in der Jüdische-Unterhaltungs-Kunst-Sammlung (JUKS) die berüchtigte Synchrontonfassung dieses Films zu sehen. Sie wurde relativ zeitnah erstellt, offenbar in der Befürchtung, das Publikum könnte einen Stummfilm nicht mehr annehmen, und auch sehr schnell wieder zurückgezogen - zurecht, muss man sagen.

Die Dialoge (insb. die deutschen Rollennamen) basieren anscheinend grob auf den Texten der deutschen Zwischentafeln (die hier freilich komplett entfernt wurden), mussten aber oft modifiziert werden, um in der gegebenen Zeit zu passen. Man hört dann auch viel Text aus dem Off, teilweise, um den nötigen Text unterzubringen, teilweise dann aber auch als Füllsel, damit es "natürlich" wirkt, was es aufgrund zahlreicher offensichtlicher Bildsprünge aber ohnehin nicht tut. Die Filmmusik wurde in dem Zuge natürlich fast komplett entfernt. Insgesamt ein ziemlich schwachsinniges Unternehmen, aber immerhin ein interessanter Beitrag aus dem Bereich "Experimentalsynchro"...

Die Sprecher passen allerdings alle im Großen und Ganzen recht gut, obwohl (oder gerade weil) man sich bei einigen Leuten wie Sid Caesar oder Marty Feldman an gar nichts gehalten hat. Liane Rudolph spricht hier noch mit ihrer damals typischen Piepsstimme und auch Rolf Schult mit seinem übertrieben angeheiterten Klang nervt etwas als Erzähler, aber nun gut.
Erkannt habe ich aber leider nicht alles, ist einfach nicht meine Zeit.

Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.696

01.04.2009 13:13
#2 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

Zitat von VanToby
Blinder (Charlie Callas) Alfred Balthoff

Kleine Korrektur: Balthoff synchronisierte zu dieser Zeit gar nicht mehr, das war Herbert Grünbaum.
Der Kellner dürfte übrigens Ingolf Gorges sein, möglicherweise sogar seine erste Synchronrolle im Westen - und gleich Pech damit gehabt.

Gruß
Stefan

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.518

01.04.2009 13:22
#3 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten
Da ich Herbert Grünbaums Stimme nicht kenne, wirst du Recht haben. Kann sein, dass Ingolf Gorges als Kellner dabei war, das war aber nicht der Oberkellner, den ich meine (wobei es, glaube ich, zwei verschiedene in dem Film gab...), der Schauspieler war zu dem damaligen Zeitpunkt ja schon 76 und Ingolf Gorges erst 26...

Gruß,
Tobias

Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

01.04.2009 13:44
#4 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

Zitat von VanToby
Zeitungsverkäufer             (Liam Dunn)              Otto Czarski??


Das war Hans Schwarz Jr.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wenn man sich in die Hose pisst, hält das nicht lange warm..."
Friedrich G. Beckhaus für Robert Duvall in "Helden der Nacht"

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

01.04.2009 15:03
#5 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

Hab' grad nochmal reingeguckt. Der Oberkellner klingt nach dem unbekannten "Gennarino"-Sprecher...
Ist so weit erstmal die aktuellste mir von ihm bekannte Synchronrolle.
Bei Schwarz Jr. wiederum dürfte es fast die letzte sein oder hat der Ende der 70er und in den 80ern sonst noch was gesprochen?!


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wenn man sich in die Hose pisst, hält das nicht lange warm..."
Friedrich G. Beckhaus für Robert Duvall in "Helden der Nacht"

Frank Brenner



Beiträge: 8.555

01.04.2009 19:31
#6 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

Hallo,

nein, stimmt nicht! Der Oberkellner wird doch tatsächlich von Fritz Feld selbst gesprochen! Der gebürtige Deutsche, der in der Nazizeit in die USA flüchtete, hat es sich wohl nicht nehmen lassen, dafür nochmal nach Berlin zurückzukommen. Ich bezweifle stark, dass es sich dabei um den berüchtigten "Gennarino"-Sprecher handelt!


Gruß,

Frank

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.518

01.04.2009 20:00
#7 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

Leute, könnt ihr euch mal einigen? Ich mach das hier doch nicht zum Spaß.

Gruß,
Tobias


Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

dlh


Beiträge: 11.028

01.04.2009 20:07
#8 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

Oh Mann, ich war wirklich lange am Schwanken. Gelungener Spaß

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.146

01.04.2009 21:41
#9 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten

Ihr seid doof!



"Du magst meinen Reis nicht?"


Jayden



Beiträge: 5.669

01.04.2009 22:54
#10 RE: Mel Brooks: Die letzte Verrücktheit Zitat · antworten
Zitat von VanToby
Jack Lemmon                   (Jack Lemmon)            Eckart Dux


Danke für die Richtigstellung. Ich bin immer davon ausgegangen, dass hier Erik Schumann wie in Airport '77 besetzt wurde.

Kindler '10

"Bringt mich bitte nicht ins Krankenhaus. Es ist noch nie jemand in der Notaufnahme gerettet worden. Die Mistkerle knallen dich immer um Mitternacht ab, wenn niemand da ist außer einem chinesischen Assistenzarzt mit nem stumpfen Löffel. Sieh dir diese Idioten an, wie sie hektisch rumwuseln, und wozu? Es ist schon ein Wunder, dass mein puerto-ricanischer Arsch es überhaupt bis hierher geschafft hat." - Kindler für Pacino, Carlito's Way

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor