Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 800 mal aufgerufen
 Allgemeines
TheHutt


Beiträge: 109

06.08.2009 00:24
Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

Es ist kein Geheimnis, dass in der Synchro nicht immer alles so rund läuft, wie es im Original war. Das wäre ja auch zu viel verlangt - trotzdem gibt es bestimmte Dinge, wo das Original eben durch eine besondere Eigenheit der Stimme hervorsticht, und die Synchro diese dann "glattbügelt".

Bestes Beispiel dafür ist die Serie "Die Nanny" (The Nanny). Wo bei Fran Drescher sich die Zehennägel zusammenrollen, wenn sie den Mund aufmacht (und das ist gut so!), so ist die deutsche Fassung in der Hinsicht völlig neutral. Interessanterweise mag das amerikanische Publikum eben Dreschers "rauhe" Stimme viel lieber - aber den Deutschen entgeht da etwas ganz Außergewöhnliches.

Ein anderes Beispiel war eine Synchronstimme für John Candy in einem Film aus den 80ern (ich meine, das war "National Lampoon's Vacation", kann mich aber irren) - wo der dicke Kanadier mit einer dünnen Stimme plötzlich einen kräftigen Bass verpaßt bekommen hat. Sprich - die Synchro orientierte sich nur irgendwie grob am Aussehen, nicht aber an der Originalstimme.

Kennt ihr noch mehr solche offensichtliche Patzer bzw. Abweichungen?

PS: Eastwood zählt nicht :)

Isch


Beiträge: 3.402

06.08.2009 09:53
#2 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

Gerd Duwner für Danny DeVito und Festus Haggen in "Rauchende Colts" (selbst leider nie gesehen).

Ekkehardt


Beiträge: 487

06.08.2009 11:21
#3 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

Also "Abweichung" lasse ich durchgehen. Aber Patzer? Ich habe mir gerade auf Youtube die Original-Fran angehört. Grauenhaft. Mag in den USA funktionieren, hier wäre die Serie mit der Stimme gefloppt.

Ekkehardt

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.403

06.08.2009 11:35
#4 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

In Antwort auf:
Also "Abweichung" lasse ich durchgehen. Aber Patzer? Ich habe mir gerade auf Youtube die Original-Fran angehört. Grauenhaft. Mag in den USA funktionieren, hier wäre die Serie mit der Stimme gefloppt.


Als Patzer würde ich es auch nicht bezeichnen, denn ich empfand es im deutschen sogar als Glücksgriff. Aber im Gegensatz zu dir, liebe ich ihre Originalstimme. Ob die Serie hier so gefloppt wäre, kann man schlecht beurteilen, aber was ich weiß ist, dass es fast unmöglich gewesen wäre, ihre Stimme ins Deutsche zu adaptieren.
Es ist schon alles gut so, wie es ist.

TheHutt


Beiträge: 109

06.08.2009 11:44
#5 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich habe mir gerade auf Youtube die Original-Fran angehört. Grauenhaft.

So ist aber nun mal ihre Stimme. ;)

Knew-King



Beiträge: 6.506

06.08.2009 12:24
#6 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

Also was den Nervig-Faktor angeht find ich die deutsche Fassung schon getroffen, das überträgt sich ja auch durchs Spiel. Klingt zwar nicht wie der O-Ton, hat aber immerhin den selben Effekt.

Isch


Beiträge: 3.402

06.08.2009 16:55
#7 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

Ja die Stimme an sich ist zwar schön, aber das Gekreische nervig. War aber auch so beabsichtigt, denn sonst würden die ganzen Witze über ihre Stimme (und davon gibt es in der Serie 'ne Menge) gar nicht funktionieren.

Koboldsky


Beiträge: 3.257

04.03.2016 13:14
#8 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

Wahrscheinlich für die meisten Synchronfreunde eine der genialsten Kombis aller Zeiten, aber LEIDER muss ich vielleicht auch Manfred Lehmann für Bruce Willis nennen.
Während Willis im O-Ton eine ziemlich unspektakuläre Stimme hat, hat er mit Lehmann in den deutschen Fassungen eine richtige Actionstimme bekommen.

Grundsätzlich finde ich es zwar richtig und gut, dass bei Synchronisationen meistens nach Typ und nicht nach Nähe zum O-Ton besetzt wird.
Wenn aber ein Schauspieler im Original bestimmte Eigenheiten aufweist und diese in der Synchronisation durch eine reine Typenbesetzung überspielt werden... Ich weiß nicht.

iron


Beiträge: 5.071

04.03.2016 14:13
#9 RE: Stimmeigenheiten des Originals in der Synchro "korrigiert" Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #8
Wahrscheinlich für die meisten Synchronfreunde eine der genialsten Kombis aller Zeiten, aber LEIDER muss ich vielleicht auch Manfred Lehmann für Bruce Willis nennen.
Während Willis im O-Ton eine ziemlich unspektakuläre Stimme hat, hat er mit Lehmann in den deutschen Fassungen eine richtige Actionstimme bekommen.


Eben drum;))!
Wieso schreibst du dann "leider" (nein, ich weiß schon, was du meinst...)

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz