Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.286 mal aufgerufen
 Spielfilme 1990 bis 2009
Cyfer



Beiträge: 1.268

16.08.2010 19:12
Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten



Dieser Film von und mit Anthony Hopkins ist bei uns vor kurzem als DVD-Premiere erschienen. Leider hat das Label Bronson Entertainment, welches den Film zusammen mit Koch Media herausbringt, für keinen der bekannten Darsteller seinen Stammsprecher verpflichtet, sondern sich statdessem für "preisgünstigere" Varianten entschieden. Einzig die Besetzung von Christian Schult auf Anthony Hopkins kann man als einigermaßen gelungen bezeichnen.


Anthony Hopkins - Christian Schult
Lisa Pepper - Kirstin Hesse
Christian Slater - Fritz Rott
John Turturro - Vittorio Alfieri
Jeffrey Tambor - Christian Tasche
Kevin McCarthy - Claus-Dieter Clausnitzer
Michael Clarke Duncan - Thomas Anzenhofer
Gavin Grazer - Renier Baaken
Stella Arroyave - Ingeborg Wunderlich
Fionnula Flanagan - Juliane Gruner
Christopher Lawford - Dominic Freiberger
S. Epatha Merkerson - Gabriele Wienand


Quelle: Bronson Entertainment Deutschland GmbH


Cyfer



Beiträge: 1.268

17.08.2010 13:41
#2 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Das für die Synchro zuständige Studio war übrigens folgendes:

Infomedia GmbH Multi Media Services
Schleefstrasse 3
44287 Dortmund


schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.739

17.08.2010 14:02
#3 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Und ich habe mich schon gewundert, wieso bei den Sprecher(n)Innen ein paar teils! ehemalige Bühnenschauspieler vom Theater Dortmund dabei sind.
Finde ich jetzt mal sehr krass. Komme ich gar nicht drüber.

Das veranlasst mich jetzt zu einem kleinen Plädoyer.
Ich selbst habe in den Film nur kurz reingeschaut. Christian Schult erkannt. Sonst keinen weiterern.
Dank Cyfer haben wir ja jetzt die komplette Besetzungsliste. Ich bin hin und hergerissen.
Auf den ersten Blick sieht es nach billig Synchro mit Laien aus. Hört sich vielleicht auch so an.
Aber alle die hier mir bekannten Sprecher haben ein super Organ. Tolle Stimmen.
Claus-Dieter Clausnitzer ist u.a. aus dem Tatort Münster bekannt. Dort spielt er den Vater des Kommissars, gespielt von Axel Prahl, und ist Taxifahrer. Christian Tesche spielt den Vorgesetzten von Dietmar Bär und Klaus J. Behrend im Tatort Köln. Auch Thomas Anzenhofer dürfte einigen ein Begriff sein. Ist im Bochumer Ensemble zuhause. Spielte den Techniker und Piloten in der RTL-Serie "Der Clown". Also alles keine ganz Unbekannten.

Das habe ich mir eigentlich schon immer gewünscht und gleichzeitig auch gefragt, wieso es nicht mehr Schauspieler von der Bühne mit tollen Stimmen ans Mirko drängt.

Ich weiß auch, dass eine tolle Stimme nicht gleich einen guten oder sehr guten Synchronsprecher ausmacht. Müssen wir gar nicht drüber reden. Ist klar. Da gehört noch viel mehr dazu.

Aber wir haben das Beispiel von Marc Hülsmann doch in "Die Tür" erlebt. Nur positive Resonanz.
Auch er kommt von der Bühne.

Und viele andere auch. Auch kein geringerer als Marcus Off war so um 2000-2004 in Dortmund am Theater. Habe ihn dort live erlebt und da schon gedacht, man, geile Stimme. Und nun hat er schon übr 400 Einträge in der Synchronkartei.

Ich werde mir den Film nun definitiv anschauen und werde da mal besonders drauf achten, ob sich meine Vorstellung reallisieren lässt oder ob es nicht mehr dazu bedarf.
Was ich mich auch frage ist natürlich, wenn ich die Info jetzt nicht hätte, wer dort spricht, hätte ich die Leute dann trotzdem erkannt...das hat schon einen gewissen Reiz.


Brian Drummond


Beiträge: 2.362

17.08.2010 14:10
#4 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Na ja, Kirstin Hesse, Fritz Rott, Vittorio Alfieri und Renier Baaken sind schon alte Hasen. Die anderen sagen mir allerdings auch nichts (bis auf Thomas Anzenhöfer, den ich aber für alles andere als gut halte).


mooniz



Beiträge: 7.091

17.08.2010 14:17
#5 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Zitat von schakal
Aber alle die hier mir bekannten Sprecher haben ein super Organ. Tolle Stimmen.
Claus-Dieter Clausnitzer ist u.a. aus dem Tatort Münster bekannt. Dort spielt er den Vater des Kommissars, gespielt von Axel Prahl, und ist Taxifahrer.


stimmt, er hat wirklich ein tolles organ und könnte problemlos mehr synchronisieren.

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.739

17.08.2010 14:18
#6 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Zitat von Brian Drummond
Na ja, Kirstin Hesse, Fritz Rott, Vittorio Alfieri und Renier Baaken sind schon alte Hasen.

Und die wiederrum kenne ich nicht. Nur Renier Baaken vielleicht. Aber auch nur hier aus dem Forum. Aber gut zu wissen, danke.

Thomas Anzenhofer ist vielleicht in der Ecke Reibeisenstimme zu finden. Auf der Bühne klingt er echt gut.
Alles in allem sieht es aber nach einer gesunden Mischung aus, die natürlich nicht den Anspruch erheben darf mit den Großen der 1a und 1b Sprechern zu konkurrieren. Geht ja auch nicht. Wäre auch vermessen. Aber man sollte ihnen eine Chance geben. Nach sehens des Films mehr dazu...


Brian Drummond


Beiträge: 2.362

17.08.2010 14:29
#7 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Na gut.

Ich muss allerdings sagen, dass ich das Studio gar nicht kenne. Was ich dazu finde ist auch nur "Multimedia und 3D-Animation". Allgemein haben die Studios in Dortmund und Essen einen billigen Touch für mich (vielleicht unangemessen).
Wie auch immer, es steht und fällt eben auch mit der Regie.


schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.739

17.08.2010 14:35
#8 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Zitat von Brian Drummond
Ich muss allerdings sagen, dass ich das Studio gar nicht kenne.

Du wirst lachen. Ich bis vor einer Stunde auch noch nicht. Obwohl Ur-Dortmunder. Wird sich nun ändern.

Zitat von Brian Drummond
Wie auch immer, es steht und fällt eben auch mit der Regie.

Absolut. Ohne Wenn und Aber Zustimmung.


Brian Drummond


Beiträge: 2.362

20.08.2010 21:12
#9 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Ich hab mir die DVD mal ausgeliehen. Bisher nur ein wenig "reingeklickt". Die Nebenrollen sind ziemlich schlecht. Fritz Rott für Slayter ist ganz gut. Leider leidet alles unter einer sehr schlechten, pornomässigen Abmischung, die alles kalt und unnatürlich klingen lässt. Vielleicht waren die Sprecher auch zu nah am Mikro. Jedenfalls macht die Abmischung einiges kaputt und lässt auch gute Leistungen so wirken, als ob man einen Porno vor sich hätte (allerdings ohne den berühmten "Porno-Bass").


Lammers


Beiträge: 3.416

21.08.2010 12:59
#10 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Zitat
(allerdings ohne den berühmten "Porno-Bass").



Was ist denn ein "Porno-Bass" ?

ElEf



Beiträge: 1.700

21.08.2010 19:46
#11 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

Noch nie einen deutsch synchronisierten Porno gesehen? Die sind meist extremst basslastig. Das muss man doch wissen :D


dlh


Beiträge: 9.343

30.10.2011 21:15
#12 RE: Slipstream Dream (USA 2007) Zitat · antworten

S. Epatha Merkerson -> Gabriele Wienand (lt. ihrer Homepage)


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor