Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 920 mal aufgerufen
 Allgemeines
Lammers


Beiträge: 3.935

16.03.2011 18:00
Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Hallo,

falls der Thread-Titel sich etwas komisch anhört; mir fiel kein vernünftiger Thread-Titel ein.
Ich kam darauf, weil ich neulich in Thomas Bräutigams Synchronlexikon blätterte und dort bei den Synchronbiographien auf Ursula Herwig stieß. Es war vermerkt, dass sie für die Synchronfassung von "American Grafitti" verantwortlich war mit dem Zusatz, dass Frauen damals noch selten für Synchronregie und die Dialoge verantwortlich waren. Ich habe daher mal überlegt, wer so die ersten Frauen in der Synchronbranche waren, die für das Dialogbuch und/oder die Dialogregie einer Synchronfassung verantwortlich waren. Mir würde auf Anhieb jetzt nur Ingeborg Grunewald einfallen, die 1966 bei der dt. Fassung des Film "Leoparden küsst man nicht" Dialogregie führte. Weiß jemand von euch näheres ?

kinofilmfan


Beiträge: 2.504

16.03.2011 18:27
#2 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Hallo,

das gab es schon so einige...

- Christine Lembach (u.a. Dialogbücher für TARZAN-Filme, ab 1950)

- Isolde Lange-Frohloff (Dialogbuch u.a. DIE LADY VON SHANGHAI, 1950)

- Erika Streithorst (u.a.Dialogbuch für ROBIN HOOD-KÖNIG DER VAGABUNDEN; 1950)

- Ruth Schiemann-König (u.a. Dialogbuch für HERR DES WILDEN WESTENS, 1950)

- Bertha Gunderloh (u.a. Dialogbuch für DER SCHWARZE SPIEGEL, 1950 oder SEEMANNSLOS, 1950 oder SAMSON UND DELILAH, 1951)

- Edith Schultze-Westrum (u.a. Dialogbuch für PIRATEN IM KARIBISCHEN MEER, 1951)

- Leonore Schnitzler (u.a. Dialogbuch (mit ihrem Mann Wolfgang Schnitzler) zu DICK UND DOOF ALS SALONTIROLER, 1952)

Das ist nur eine Auswahl aus 1950-52. Bei den meisten Filmen sind ja Autor und Regisseur nicht bekannt (MGM!), es sind also viele Lücken da.

Gruß

Peter

Willoughby


Beiträge: 1.393

16.03.2011 18:29
#3 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Ingeborg Grunewald führte z.B. im Wechsel mit John Pauls-Harding, Erich Ebert u.a. Synchronregie bei "Bonanza" und ebenfalls bei "77 Sunset Strip".

Herausragende Persönlichkeiten waren außerdem Beate von Molo, Paula Lepa und Charlotte Bertelsmann.

hudemx


Beiträge: 6.890

16.03.2011 20:01
#4 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Aktuelle Beispiele hätte ich zwei:
Inez Günther ist z.b. für die 10-teiliger One Piece Filmreihe zuständig, sowohl Buch als auch Regie, auch an der Serie zu den Filmen hat sie in beiden Sparten in 2 Staffeln mitgewirkt.
Ulrike Lau schreibt seid 2007 die Bücher für die Detektiv Conan Filme (bisher 14) und hat auch bisher bei allen Regie geführt.

In den 80ern und frühen 90ern hatte Rebecca Völz anfangs die Bücher zur Serie "The Real Ghostbusters" geschrieben und später auch die Regie übernommen.

anderto-krox


Beiträge: 1.361

16.03.2011 20:36
#5 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Aktuelle Beispiele halte ich für sinnfrei, da gäbe es unzählige.

Lammers


Beiträge: 3.935

17.03.2011 15:50
#6 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Eben. Mir ging es um ältere Beispiele, als es noch ungewöhnlich war, dass Frauen als Dialogautorinnen oder -regisseurinnen gearbeitet haben. Heute gibt es selbstverständlich auch viele Frauen, die Dialoge schreiben, Regie führen oder beides.

Avenger


Beiträge: 1.448

17.03.2011 16:05
#7 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Zitat
Eben. Mir ging es um ältere Beispiele, als es noch ungewöhnlich war, dass Frauen als Dialogautorinnen oder -regisseurinnen gearbeitet haben.



Soweit ich das bisher halbwegs überblicke, scheint mir dieser Aspekt in der ehemaligen DDR kaum oder allem Anschein nach von Anfang an weniger eine Rolle gespielt zu haben. Also denke ich nicht, dass es selbst in der Frühphase der DEFA Synchronisationen (Anfang/Mitte der 50er) allzu ungewöhnlich war, wenn Autorinnen oder Regisseurinnen daran beteiligt waren. Spontan fallen mir da Inge Müller und Hella Graf als Regisseurinnen und Margot Spielvogel und Anette Ihnen als Dialogbuchautorinnen ein. Wahrscheinlich kennt Stefan noch weitere Beispiele.

berti


Beiträge: 16.742

17.03.2011 16:08
#8 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Ursula Buschow schrieb seit mindestens 1965 Dialogbücher ("Fantomas"). Dieses Beispiel ist zwar nicht ganz so alt wie die von kinofilmfan genannten, aber vielleicht trotzdem erwähnenswert.
Christine Lembach war mir als Autorin der Erstsynchros von Hitchcocks "Vertigo" und einiger Disney-Filme bekannt.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.259

25.03.2011 00:25
#9 RE: Frauen im Synchronstudio (Autorinnen, Synchronregie) Zitat · antworten

Hinzuzufügen wäre noch Brigitte Scholl, die bei der ITC-Serie "Der Mann mit dem Koffer" das Dialogbuch schrieb. Dialogregie führte übrigens Ingeborg Grunewald - aber die wurde ja bereits genannt.

«« OT: TV Tipp
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz