Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 575 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.132

22.03.2011 21:06
I wie Ikarus (FRA 1979) Zitat · antworten

I wie Ikarus
(I... Comme Icare)
Regie: Henri Verneuil
Musik: Ennio Morricone
Kinopremiere DE: 25.04.1980
Verleih: Neue Constantin
Deutsche Bearbeitung: ???, Berlin
Dialogbuch: ???
Dialogregie: ???


Le procureur Henri Volney (Yves Montand) Arnold Marquis
Michaël Mix (Jean-Pierre Bagot) Joachim Pukaß
Bob Dagan (Erick Desmarestz) Norbert Gescher
Vernon Calbert (Jean-François Garreaud) Hubertus Bengsch
Charly Feruda (Pierre Vernier) Christian Rode

Le présentateur TV (Edmond Bernard) Gerd Holtenau
Luigi Lacosta (Michel Albertini) Lutz Riedel
Nick Farnese (Henry Djanik) Gerd Duwner
Franck Bellony (Jean Lescot) Joachim Röcker
Le professeur David Naggara (Roger Planchon) Joachim Nottke
Despaul (Jacques Denis) Andreas Mannkopff
Rivoli (Marcel Maréchal) Alexander Herzog
Garcia Santos (Roland Blanche) Hans Nitschke
Frédéric Heiniger (Michel Etcheverry) Eric Vaessen
Hugues Adler (Jean Obé) Joachim Cadenbach
Richard Mallory (Jacques Sereys) Joachim Kerzel

Karl Eric Daslow (Didier Sauvegrain) Ronald Nitschke
Mme Lapierre (Jacqueline Staup) Agi Prandhoff
Le président Marc Jarry (Gabriel Cattand) Friedrich Wilhelm Bauschulte
Sekretär des Präsidenten (-uncredited-) Eric Vaessen


"Was hast du gemacht in all den Jahren?"
"Ich bin früh schlafen gegangen."

Gerd Duwner und Joachim Kerzel in "Es war einmal in Amerika"

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.864

08.08.2022 01:36
#2 RE: I wie Ikarus (FRA 1979) Zitat · antworten

Danke für die Liste!

Ein Jahrhundertfilm. Ich wüsste zu gern, wer für die deutsche Fassung verantwortlich zeichnete – auch da geize ich bewusst nicht mit Superlativen, wenn ich sage: Weltklasse.
Meine feste Vermutung wäre gewesen: Berliner Synchron Wenzel Lüdecke & Beate/Conrad von Molo – genau wie bei "Die Liebe einer Frau", 1979, Verleih: ebenfalls Neue Constantin (die Neue Constantin hat zu dieser Zeit die allermeisten Aufträge an die BSG gegeben), oder auch "Ein Fall für Madame", 1980. Hätte es die Aura damals noch gegeben, wäre die Sache wahrscheinlich ohnehin klar gewesen.
Drei Dinge sprechen jedoch für eine andere Option:
1. Bei Arne gibt es keine Stabsangaben. -> BSG scheidet quasi aus.
2. Heinz Giese hat eine einzige Minirolle ganz am Ende. -> Wenn er die Regie hatte und die BSG ausscheidet, spräche das für die Interopa.
3. – am schwerwiegendsten: Peter Fitz (der heute 91 geworden wäre*) spricht mit. Der hatte ja überhaupt nur sehr wenige Synchronrollen, davon zwischen 1977 (als er nach einer einzigen Jugendrolle in den 50ern wieder sehr vereinzelt mit dem Synchron anfing) und 1981: eine bei der BSG (1981), drei (inkl. "I wie Ikarus"), bei denen Studio und Autor/Regisseur unbekannt sind – was m. E. prinzipiell für die Interopa spricht – und: vier nachgewiesenermaßen bei der Interopa; Buch/Regie: zweimal unbekannt, zweimal Heinz Giese.
(Wenn man die Suche etwas ausweitet: 17 Synchronrollen zwischen 1977 und 1984 – davon 10 nachgewiesenermaßen bei der Interopa, zwei bei der BSG, fünf ohne Angabe.)
Meine Vermutung daher: Interopa, Buch und Regie: Heinz Giese.

Ergänzungen:

Reporter: Manfred Rahn
Senator Albert Philippe (Jean-Claude Jay): Hermann Wagner
Talkshow-Gästin: Christel Merian
Filmkopierer (nicht Henri Verneuil, sondern Alain Ollivier): Otto Czarski
Wächter des Bürogebäudes (Georges Staquet): Horst Pinnow
Pierre Gregory (Roland Amstutz): Joachim Cadenbach
Cabaret-Sprecher (Henri Verneuil!): Hermann Wagner
Ein Polizist in der Manhattan-Bar: Manfred Rahn
Fernsehmoderator (der den Aufruf von Volney an- und abmoderiert): Hermann Wagner
Zenit: Heinz Giese
Vorzimmerdame des Geheimdienstchefs Adler: Christel Merian

Helène Moréa (Nanette Corey): Marianne Lutz (SK)
Carlos de Palma (Jean Négroni): Peter Fitz (SK)
Anrufer: Uli Gressieker (SK)
Mme Volney: Gertie Honeck (SK)
Mme Lapiere: Laut SK nicht Agi Prandhoff, sondern Dagmar Altrichter.

Außerdem die Timecodes für einige weitere Rollen. Achtung! Die Ausschnitte enthalten massive Spoiler – sollte sich also nur anschauen, wer (was ich jedem nur empfehlen kann) den Film vorher schon mal gesehen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=64bXO45yEok

Reporter (Michel Pilorgé): 6:07
Regisseur der Liveübertragung (Henri Verneuil!): 6:38
Regisseur der Talkshow: Horst Jüssen? Wäre eine absurde Besetzung, aber ich bin mir relativ sicher (13:24)
General Anthony Baryn (Robert Party): 19:00
Journalist Jacques Tournaire: 19:18
Maître Keller (Louis Navarre): 30:48
Redakteur des Skandalblattes (Thierry Dewavrin): 43:57
Anrufer der PLO: 43:58
Ein zweiter Polizist in der Manhattan-Bar: 50:33
Jane Bellony (Françoise Bette): Katja Nottke? (52:16)
Anruferin: 53:35
Flavius, Assistent von Naggara (Gérard Lorin): 1:22:48
Minos: Hans Nitschke? (1:52:40)

Gruß
Hase

* Zufälligerweise ebenfalls heute hat Lutz Riedel, hier als Lacosta zu hören, Geburtstag – und wird 75. Herzlichen Glückwunsch!


„Auweia. Und den hab’ ich gewählt.“
„Mami, das war gemein von Dir. Wähl ihn wieder weg!“
„Später, Borisbaby, später.“

Hallgerd Bruckhaus und Frank Schaff (gegen Heinz Giese) in „Bibi heilt den Bürgermeister“

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz