Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 896 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.658

15.11.2012 23:22
Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

DER VAMPIR VON NOTRE DAME
I vampiri, I 1957
Regie: Mario Bava

Dt. Fassung: Aventin Film Studio, München (1958); im Auftrag der Prisma Film
Dialogbuch: Erich Ebert (in den dt. Credits wird fälschlicherweise Kurt Hinz genannt)
Synchronregie: Manfred R. Köhler


Giselle du Grand - GIANNA MARIA CANALE - Anne Kersten
Pierre Lantin - DARIO MICHAELIS - Wolfgang Schwarz
Laurette Robert - WANDISA GUIDA - Christina Johnske
Inspektor Santel - CARLO D'ANGELO - Ernst Fritz Fürbrigner
Dr. Julian du Grand - ANTOINE BALPETRE - Klaus W. Krause
Joseph Seignoret - PAUL MULLER - Charles Regnier
Roland Fontaine - ANGELO GELASSI - Reinhard Glemnitz
du Grands Assistent - RENATO TONTINI - ???
Laurettes Vater - CHARLES FAWCETT - Ernst Schlott (?)
Laurettes Mutter - MIRANDA CAMPA - (Szene geschnitten)
Laurettes Freundin - ??? - Gertrud Meyen (?)
Nora Duval - GISELLA MANCINOTTI - Maria Landrock
Kunsthändler Marceau - EMILIO PETACCI - Anton Reimer
Gerichtsmediziner - RICCARDO FREDA (?) - Erik Jelde
Chefredakteur Bourgeois DANIEL SORANO (?) - Harald Wolff


Die bisherigen Listen zum Film enthalten alle ein paar Zuordungsfehler (teils wohl von der IMDB übernommen). Ist auch wirklich schwierig: Einiges konnte ich klären, aber welche Rolle Gisella Mancinotti spielt, hab ich leider auch nicht rausbekommen. Im Booklet wird sie als "Nora Duval" gelistet, aber als ihre Sprecherin wird Gertrud Meyen genannt. Eines von beiden kann nicht richtig sein, denn für die Rolle "Nora Duval" spricht eindeutig Maria Landrock. Als Darsteller von "du Grands Assistent" wird Angelo Gelassi genannt, aber tatsächlich ist es Renato Tontini (das wurde in der IMDB inzwischen korrigiert). Lustig übrigens, dass er in der deutschen Fassung von "Dr. du Grand" tatsächlich als "Tontini" angesprochen wird. Ob das ein Versehen oder gar ein Gag der Synchro war - wer weiß...

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
-assistent.mp3
-freundin.mp3
-vater.mp3
Slartibartfast



Beiträge: 6.672

15.11.2012 23:35
#2 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Woher stammen die die Stabscredits?
Nach meinen Angaben ist das Dialogbuch von Erich Ebert.

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.658

15.11.2012 23:40
#3 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Die sind aus dem Vorspann.

Willoughby


Beiträge: 1.454

16.11.2012 10:48
#4 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Hinz hat das Dialogbuch damals abgetreten, wie bei "Der Dämon mit den blutigen Händen", wurde aber im Titel als Autor genannt.

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.658

17.11.2012 16:12
#5 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Interessant. Das wäre dann also mal ein Beispiel dafür, dass sogar Angaben aus dem dt. Vorpann/Abspann nicht immer korrekt sein müssen.

Wer war denn beim "Der Dämon mit den blutigen Händen" ursprüglich als Dialogautor vorgesehen? Auch Kurt Hinz?

Willoughby


Beiträge: 1.454

17.11.2012 18:08
#6 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Ja, ebenfalls Kurt Hinz. Übrigens im gleichen Jahr wie "Der Vampir von Notre Dame". In der Tat interessante Beispiele dafür, dass Autoren Sub-Autoren mit der Durchführung betrauen, aber offiziell als Urheber genannt werden.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.834

18.11.2012 09:53
#7 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

gelöscht

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.658

05.01.2013 21:39
#8 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Hat keiner eine Meinung dazu, ob als Freundin Gertrud Meyen zu hören ist? Ich tu mich schwer sie da rauszuhören, aber sie wird im Booklet genannt.

Jeannot ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2013 14:11
#9 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Nora Duval (Laurettes Freundin), die dann von Joseph betäubt wird, ist für mich eindeutig Maria Landrock. Lantins Chefredakteur Bourgeois (das ist nicht Charles Fawcett) wird von Harald Wolff gesprochen. Der spricht außerdem den Arzt, der sich am Ende um die wiedererwachte Laurette kümmert. Der Vater von Laurette (Fawcett) klang am Ende etwas nach Ernst Schlott.
Gruß, Rolf

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.658

07.01.2013 00:13
#10 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Dabke Rolf! "Nora Duval" ist (wie schon eingetragen) Maria Landrock. Mit "Laurettes Freundin" ist eines der Schulmädchen gemeint - diejenige, die bei der Polizei eine Aussage macht (Sample im Ausgangspost). Dass Charles Fawcett "Laurettes Vater" spielt, hatte ich sogar mal bei der IMDB als Korrektur eingegeben, aber das hat man wohl ignoriert.

Gruß
Stephan

Jeannot ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2013 09:27
#11 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Der Chefredakteur Bourgeois sieht Daniel Serano sehr ähnlich, vielleicht ein Cameo.
Gruß, Rolf

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.658

12.01.2013 21:06
#12 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Ja stimmt, könnte er sein - sicher bin ich aber auch nicht.

Gruß
Stephan

lupoprezzo


Beiträge: 2.836

15.06.2016 14:40
#13 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

In der Synchronkartei ist jetzt Alois-Maria Giani für Charles Fawcett angegeben, aber ob das korrekt ist? Für Gisella Mancinotti ist dort nämlich Gertrud Meyen angegeben, was definitiv falsch ist; das ist - wie hier schon mehrfach richtig genannt: Maria Landrock.

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.658

18.06.2016 16:02
#14 RE: Der Vampir von Notre Dame (1956/DF 1958) Zitat · antworten

Ich hab's mal mit Alois Maria Giani verglichen: Ähnlichkeit ist da, aber ich würde eher verneinen, dass er es ist. Anbei ein Sample von Giani aus den frühen 60ern (zusammen mit Gig Malzacher).

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
giani-am.mp3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz