Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 343 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2013 21:42
Frankenstein muß sterben (1969) Zitat · antworten

Originaltitel:
Frankenstein must be destroyed
Alternativ-/Videotitel:
Frankenstein sucht ein neues Opfer

Verleih: Warner-Seven Arts
Produktion: Hammer Films

Regie: Terence Fisher
Buch: Bert Batt/Anthony Nelson-Keys
Musik: James Bernard

Hammers fünfter Frankenstein-Film mit Peter Cushing ist ein ausgesprochen morbides, recht radikales Horror-Opus. Hitchcock zeigte sich begeistert und ließ ihn sich nachweislich mehrfach vorführen.

Deutsche Fassung:
Berliner Synchron GmbH
Buch/Regie:
Curt Ackermann


Es spielten und sprachen:

Peter Cushing
(Baron Frankenstein)
Friedrich Schoenfelder

Veronica Carlson
(Anna Spengler)
Ursula Herwig

Simon Ward
(Dr. Karl Holst)
Thomas Danneberg

Freddie Jones
(Dr. Richter/"Kreatur")
Heinz Petruo

Maxine Audley
(Ella Brandt)
Agi Prandhoff

Thorley Walters
(Inspektor Frisch)
Wolfgang Amerbacher

Geoffrey Bayldon
(Polizeiarzt)
???

George Pravda
(Dr. Brandt)
-kein Text-

Harold Goodwin
(Dieb)
Peter Schiff

Norman Shelley
(Pensionsgast)
???

Frank Middlemass
(Pensionsgast)
???

Michael Gover
(Pensionsgast)
Curt Ackermann

Peter Copley
(Anstaltsleiter)
Reinhold Brandes

Robert Gillespie
(Leichenhaus-Wärter)
???


Anmerkung:
der in der Synchrondatenbank stehende Dietrich Frauboess ist weder für Freddie Jones, noch jemand anderen im Film zu hören. Vielleicht wurde er umbesetzt.


"Was ist mit der Gelantine, die wir an dem Pfahl gefunden haben?"

G. G. Hoffmann in "Dracula jagt Frankenstein"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.839

04.06.2013 10:07
#2 RE: Frankenstein muß sterben (1969) Zitat · antworten

Solche Fehler finden sich mitunter in den offiziellen BSG-Listen, da kurzfristigste Umbesetzungen wohl nicht berücksichtigt werden können. Klassisches Beispiel sind die drei falschen Hauptrollen in "Saboteure", die sogar zu dem absurden Gerücht führten, es gäbe zwei Synchros mit größtenteils identischer Besetzung.

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2013 10:45
#3 RE: Frankenstein muß sterben (1969) Zitat · antworten

War die BSG immer so voreilig mit Informationen? Der Anteil an fehlerhaften Angaben ist in der Gesamtrelation betrachtet bei der BSG schon etwas höher als sonst. Ist zumindest mein subjektives Empfinden.


"Was ist mit der Gelantine, die wir an dem Pfahl gefunden haben?"

G. G. Hoffmann in "Dracula jagt Frankenstein"

berti


Beiträge: 14.229

04.06.2013 11:49
#4 RE: Frankenstein muß sterben (1969) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #3
War die BSG immer so voreilig mit Informationen? Der Anteil an fehlerhaften Angaben ist in der Gesamtrelation betrachtet bei der BSG schon etwas höher als sonst. Ist zumindest mein subjektives Empfinden.

Könnte es sein, dass es einem so vorkommt, weil es bei der BSG öfter Listen gibt, die ursprünglich vorgesehene Besetzungen für die Nachwelt festhalten?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.839

04.06.2013 13:08
#5 RE: Frankenstein muß sterben (1969) Zitat · antworten

Genauso ist es. Man sollte dankbar sein über die enorme Anzahl von Infos, die durch BSG zugänglich wurden. Die subjektiv empfundene große Anzahl der Fehlinfos beruht nur darauf, dass sie (weil sie offiziell sind) übernommen werden, ohne sie zu hinterfragen (in 99% der Fälle gibt es auch keinen Grund dazu).

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2013 13:45
#6 RE: Frankenstein muß sterben (1969) Zitat · antworten

Bingo! Dankbar sollte man auf jeden Fall sein. Mir fiel nur eben auf, dass die meisten der wenigen Fehlinformationen aus der BSG stammen.
Andererseits ist auch das mit einem gewissen Reiz verbunden, wenn man sich die angegebenen Sprecher vorstellt in letztendlich anders besetzten Rollen und wie das wohl gewesen wäre.


"Was ist mit der Gelantine, die wir an dem Pfahl gefunden haben?"

G. G. Hoffmann in "Dracula jagt Frankenstein"

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor