Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 202 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2014 15:18
Nigel Hawthorne Zitat · antworten

nigel.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

* am 5. April 1929
+ am 26. Dezember 2001

Hawthorne war einer der größten Theaterstars seiner Generation und wurde vielfach ausgezeichnet und geehrt. Der öffentlichkeitsscheue Künstler wuchs in Südafrika als Sohn eines Arztes auf, kehrte 1950 nach England zurück und begann mit der Schauspielerei. Trotz immenser und anhaltender Theatererfolge stand er nur selten vor der Kamera. Mit der Serie "Yes, Minister" wurde er allerdings international bekannt und er intensivierte seine Filmarbeit. Für "King George" erhielt er eine Oscarnominierung. Von Hollywood hielt er wenig, seine Erfahrungen mit "Demolition Man" und "Amistad" sagten ihm wenig zu und daß aus einem spritzig-frechen, satirischen Drehbuch mit "Liebe in jeder Beziehung" ein konservativ-harmloses Nichts wurde, ließ ihn wieder das Fernsehen bevorzugen. Auch als Sprecher bei Animationsfilmen hatte er einige Einsätze. Privat war er lange Zeit mit dem Bühnen- und Filmautor Trevor Bentham liiert. Hawthorne litt an Bauchspeicheldrüsenkrebs, den er glücklicherweise besiegen konnte-doch starb er plötzlich an einem Herzinfarkt.

Danke für alle Ergänzungen! Seltsam, daß dieser wunderbare Schauspieler noch keinen Thread hatte.


1972:
Der junge Löwe -
1974:
S.P.Y.S - Das Chaos-Duo -
1975:
Die Zuflucht -
1978:
Holocaust (Serie, 1 Ep) - Eberhard Mondry
Sweeney II - Lothar Mann
Unten am Fluss (Animation, Stimme) - Ulrich Gressieker
Edward und Mrs. Simpson (Miniserie) -
1980:
Jessie -
Der Sturm -
Eine Geschichte zweier Städte - Friedrich Schoenfelder
Yes, Minister (Serie, 22 Ep bis '84) - Peter Aust
1981:
Die unglaublichen Geschichten von Roald Dahl (Serie, 1 Ep) -
Mel Brooks verrückte Geschichte der Zeit -
Memoiren einer Überlebenden -
Protest -
1982:
Gandhi -
Firefox - Horst Sachtleben
Der Glöckner von Notre Dame - Klaus Guth
Golda Meir - Osman Ragheb
Die Hunde sind los (Animation, Stimme) - F. W. Bauschulte
1983:
Johannes Paul II. - Sein Weg nach Rom -
1985:
Taran und der Zauberkessel (Animation, Stimme) - Hermann Ebeling
Ein Umzug kommt selten allein -
Ozeanische Gefühle -
1986:
Yes, Premierminister (Serie, 16 Ep bis '88) - Peter Aust
1988:
RARG (Stimme, Erzähler) - Karl-Heinz Wagner
1990:
König der Winde -
1993:
Demolition Man - Peter Matic
1994:
King George III. - Ein Königreich für mehr Verstand - Hartmut Reck
1995:
Richerd III. -
1996:
Was Ihr wollt - Klaus Höhne
Im Angesicht der Freiheit -
1997:
Amistad -
Murder in Mind -
African Quest - Expedition in die Dunkelheit -
1998:
Liebe in jeder Beziehung - Otto Mellies
Unsere verrückte Farm -
Madeline -
1999:
Winslow Boy - Hartmut Reck
Die Akte Romero -
Tarzen (Animation, Stimme) - Osman Ragheb
2001:
Nenn mich einfach Nikolaus - Harald Halgardt
Victoria und Albert - Lutz Riedel


"Aber ohne Fantasie, lieber Watson, gäbe es keinen Horror!"

Harry Wüstenhagen für Ian Richardson in "Der Hund von Baskerville"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2014 15:04
#2 RE: Nigel Hawthorne Zitat · antworten

Der Glöckner von Notre Dame: Klaus Guth

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2014 15:38
#3 RE: Nigel Hawthorne Zitat · antworten

John Connor hat im Donald Sutherland-Thread so ganz nebenbei diese Ergänzunge gemacht:

"The Winslow Boy" (1999) - Hartmut Reck


"Gebt mir meinen Kopf zurück!"

Alfred Balthoff für Peter Lorre in "Schwarze Geschichten"

John Connor



Beiträge: 4.712

19.11.2014 22:04
#4 RE: Nigel Hawthorne Zitat · antworten

Huch, war mir gar nicht bewusst, dass es da eine Lücke zu schließen gab.
Ich muss sagen, dass Hawthorne der einzige Lichtblick in diesem öden Mamet-Werk war (hat dieser vielgelobte Scharlatan außer HOUSE OF GAMES und THINGS CHANGE eigentlich je einen guten Film gemacht?), mit dem es in dem Moment steil bergab ging, als sich der Schwerpunkt von der Hawthorne-Figur auf Jeremy Northam verlagerte.


"Ich habe keinen Bond-Film mehr gesehen, seit Sean Connery aufgehört hat!"
(Niels Clausnitzer in LAW & ORDER)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2014 11:24
#5 RE: Nigel Hawthorne Zitat · antworten

Fairerweise muß man beim "Winslow Boy" sagen, daß dieser Bruch aus dem leider kaum mehr gespielten Theaterstück stammt, da die Hawthorne-Figur (Rollenname will mir grad nicht einfallen) in der Regel stets mit besonderen Schauspielern besetzt wurde (bei der BBC etwa Peter Cushing!), entsteht häufig eine etwas andere Stimmung. Allerdings ist die etwa bei der alten Verfilmung mit Robert Donat nicht so stark zu spüren wie hier.


"Gebt mir meinen Kopf zurück!"

Alfred Balthoff für Peter Lorre in "Schwarze Geschichten"

lupoprezzo


Beiträge: 2.162

07.08.2016 18:18
#6 RE: Nigel Hawthorne Zitat · antworten

Ein Umzug kommt selten allein - Paul Bürks


Gruß
Horst

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor