Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 693 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.260

01.02.2015 18:38
Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Die Welle (The Wave)
Regie: Alexander Grasshoff
Deutsche Bearbeitung: Berliner Synchron GmbH
Dialogbuch: Eberhard Cronshagen
Dialogregie: Eberhard Cronshagen

Der Lehrer Ben Ross will seinen Schülern die Funktionsweise des Dritten Reiches näherbringen und gründet daher eine Bewegung mit dem Namen “Die Welle”. Er erklärt sich selbst zum Führer und besteht auf äußerste Disziplin und alleinige Macht. Doch schon bald gerät das Experiment außer Kontrolle und es kommt zu dramatischen Zwischenfällen. Wird er die Welle noch rechtzeitig stoppen können?


Ben Ross (Bruce Davison) Hans-Jürgen Dittberner
Lauree (Lori Lethin) Bettina Spier
David (John Putch) Ulrich Matthes
Robert (Johnny Doran) Andreas Fröhlich
Amy (Pasha Gray) Rebecca Völz
Christy Ross (Wesley Pfenning) Alexandra Lange
Eric (Marc Copage) Thomas Petruo
Mr. Saunders (Larry Keith) Jochen Schröder
Mrs. Saunders (Teri Ralston) Barbara Ratthey
Andrea (Jamie Rose) ?
Brad (Robert Delapp) Pierre Peters-Arnolds
Brian (Matthew Dunn) Torsten Sense
Peter (Michael Pasternak) Oliver Rohrbeck

Die amerikanische Kurzfilmvariante (45 min.), dem 2008 das bekanntere Remake mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle folgte. Ist die deutsche Version sehr überfrachtet und teils an den Haaren herbeigezogen (inkl. überflüssiges, tragisches Finale), wird diese kurze Verfilmung dann doch ein bisschen zu schnell abgehandelt.

Griz


Beiträge: 28.814

01.02.2015 18:54
#2 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Johnny Doran > Andreas Fröhlich

Jamie Rose > hatte ich vor einigen Wochen selbst an die DVD-Verleihfirma zur Info geschickt [hab die Mail leider nicht mehr], Name wird spätestens im Beiheft zur Veröffentlichung (am 17.04.2015) drin stehen!

http://www.amazon.de/Die-Welle-Originalf...lle+1981+in+DVD

GG

dlh


Beiträge: 14.038

01.02.2015 19:04
#3 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Auf YouTube lässt sich übrigens eine dt. Version dieser 1981er-Verfilmung finden, die knapp 70 Minuten läuft. Oder läuft die einfach langsamer? Der Ton von dieser Version klingt jedenfalls abartig tief.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.260

01.02.2015 19:08
#4 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Tatsächlich Andreas Fröhlich. So "früh" hätte ich ihn nicht erkannt.

Das mit 70 Minuten ist ein Trugschluss. Die Version auf YT geht genauso um die 45 Minuten und der Film fängt anschließend nur nochmal an. Sinn dieser Aktion erschließt sich mir nicht ganz?!

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.469

01.02.2015 19:27
#5 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Auch wir haben diesen Film seinerzeit in der Schule gesehen. Ich meine mich zu erinnern, dass darin der berüchtigte "Ratten"-Ausschnitt aus Fritz Hipplers "Der ewige Jude" eingebaut war. Ich kannte damals zwar noch nicht Harry Giese, wohl aber den Ausschnitt. Im Film wurde dazu jedenfalls nicht Gieses Originalkommentar verwendet, sondern eine Neusynchro. Das Filmzitat wirkte dadurch ziemlich lächerlich.

Andreas


Beiträge: 1.265

01.02.2015 19:51
#6 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Lori Lethin.mp3 -> Bettina Spier

Griz


Beiträge: 28.814

01.02.2015 22:23
#7 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Da der Film erstmals in den 80ern am Mittwoch im ZDF-Vorabendprogramm lief (19:30 - 20:15 Uhr!), war demnach auch eine Länge von 42 Minuten angegeben.

GG

E.v.G.



Beiträge: 2.301

02.02.2015 00:12
#8 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

daran kann ich mich sogar noch erinnern, dass der Film beim ZDF life und Dittberner die Hauptrolle sprach. Sehr beindruckender Film für alle die, die leichtfertig behaupten, "dass sie NIE mitgemacht hätten".

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2015 14:09
#9 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Hat mich im passenden Alter ziemlich beeindruckt.

Nachdem die Vorlage auch sehr kurz ist, konnte natürlich nicht wirklich ein abendfüllender Spielfilm daraus gemacht werden.

Heute, als lange schon Erwachsener, kommt mir manches im Film zu schnell vor oder etwas zu naiv. Aber so sollte man den Film wohl nicht bewerten.

Auch wenn er im Fernsehen ausgestrahlt wurde, hatte die Produktion doch primär einen Zweck: der Film sollte genau die Altersgruppe ansprechen, die im Film vorkommt und ohne viel Aufputz und Drumherum zur Sache kommen. Er war für Schulvorführungen gedacht und ist teils an manchen Schulen noch heute zu finden und trotz seines Alters wirkt er auf manche heftiger als die Neuverfilmung. Trotz modischer Veränderungen hat das Original eine gewisse Zeitlosigkeit, das Remake mit Jürgen Vogel wollte ZU zeitgeistig sein und war zwei Jahre später schon "badly dated". Zudem wurde die Geschichte a) in die Länge gezogen, b) unnötig dramatisiert und c) durch zugleiche Einhaltung der "Political Correctness" verkrampft.

Das Original ist aus meiner Sicht goldrichtig und es hat scheinbar bei vielen Jahrgängen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Ich muß aber eingestehen, daß die deutsche Synchronfassung im Spiel der Akteure gegenüber dem Original sporadisch übertreibt.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

18.04.2015 20:20
#10 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Im Booklet zur DVD finden sich drei weitere Sprecherangaben:

Brad          Robert Delapp         - Pierre Peters-Arnolds
Brian Matthew Dunn - Torsten Sense
Peter Michael Pasternak - Oliver Rohrbeck

Jamie Rose ist zwar in der Auflistung auch dabei, doch wird ihre Sprecherin (soweit ich gesehen habe) nicht genannt.

Gruß
Hase

Griz


Beiträge: 28.814

18.04.2015 21:38
#11 RE: Die Welle (USA 1981) Zitat · antworten

Leider habe ich Jamie Rose nicht erkannt - sonst hätt's im Booklet dringestanden...

EA: Mi., 14.07.1982, 19:30 Uhr, ZDF

GG

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz