Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 221 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.104

25.04.2015 22:34
Nachts kommt die Angst (GB 1972; DF: 1975) Zitat · antworten

Nachts kommt die Angst (Fear in the Night)
Regie: Jimmy Sangster
Erstaufführung: 12.06.1976 DFF 1/28.11.1988 RTL plus/1989 Video
Deutsche Bearbeitung: DEFA Studio für Synchronisation, Leipzig
Dialogbuch: ?
Dialogregie: Wolfgang Thal (?)

Peggy erholt sich von einem Nervenzusammenbruch und zieht mit ihrem Mann in ein Jungeninternat aufs Land, wo dieser nach den Ferien einen Lehrerjob aufnehmen soll. Obwohl Peggy die Ruhe und Abgeschiedenheit des Landlebens zunächst gut tut, sieht sie sich schon bald von einem mysterlösen einarmigen Mann verfolgt - doch niemand will ihr Glauben schenken...


Peggy Heller (Judy Geeson) ?
Molly Carmichael (Joan Collins) Astrid Bless
Robert Heller (Ralph Bates) Dieter Bellmann
Michael Carmichael (Peter Cushing) Hans-Dieter Leinhos
Doktor (James Cossins) Manfred Heine
Mrs. Beamish (Gillian Lind) ?
2. Polizist (Brian Grellis) ?
1. Polizist (John Bown) ?

Ein sehr verworrener Thriller aus der Hammer-Schmiede. Die Synchro relativ steril, Leinhos für Cushing ist äußerst schwach - besser wäre Walter Niklaus gewesen. Einzig Dieter Bellmann liefert souveräne Arbeit ab.

Judy Geeson's Sprecherin hab ich auch bei erneuter Sichtung nicht erkannt, beim letzten Mal hab ich mir Ingrid Hille mit Fragezeichen notiert. Inzwischen bin ich da nicht mehr so überzeugt von.


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Judy Geeson.mp3
Gillian Lind.mp3
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2015 10:40
#2 RE: Nachts kommt die Angst (GB 1972; DF: 1975) Zitat · antworten

Walter Niklaus wäre eine sehr interessante Besetzung für Peter Cushing gewesen. Leinhos hat eine angenehm-interessante Stimme, aber schauspielerisch ist er sehr glanzlos.

Verworren würde ich den Film eigentlich nicht bezeichnen, er ist ja doch leicht durchschaubar - nur in die Länge gezogen, weil der Stoff nur für eine etwa einstündige Serienepisode reicht.

Dass am Ende Cushing nicht noch einen Auftritt hat, fand ich einen Minuspunkt. Man hätte ihn nochmal sehen sollen, wenn X dann am Ende...


"Man fasst es nicht!" (Hansi Kraus als Pepe Nietnagel)

http://www.ruine.at

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor