Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.924 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2
Pöser Purche


Beiträge: 96

07.03.2017 13:35
#16 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

WARUM nicht Torsten Michaelis auf Jason Isaacs!!?? Unfaßbar! Und unverständlich.
Dabei sind Isaacs/Michaelis wie geschaffen füreinander!

dlh


Beiträge: 15.045

07.03.2017 16:25
#17 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Der Erfolg und die Beliebtheit von "Harry Potter" sind Dir durchaus bekannt, oder?

Slartibartfast



Beiträge: 6.709

07.03.2017 17:29
#18 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Zitat von Pöser Purche im Beitrag #16
WARUM nicht Torsten Michaelis auf Jason Isaacs!!?? Unfaßbar! Und unverständlich.
Dabei sind Isaacs/Michaelis wie geschaffen füreinander!
Immer diese Entrüstungen, die letztlich nur subjektiven Erstkontakten beruhen.
Es kann ja sein, dass du andere Präferenzen hast, aber Worte wie "unfassbar" sind hier ziemlich übertrieben.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.040

07.03.2017 21:20
#19 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Die Reaktion ist natürlich übertrieben, aber es ist auch unsinnig, ständig unbedingt Kontinuität zu HP walten zu lassen. Bei den ersten zwei bis drei Filmen hat man speziell nach Rolle besetzt und auf Kontinuität bewusst geschissen, wenn es nicht gerade perfekt gepasst hat (Bettina Schön). Die Entscheidungen der damaligen Supervisorin waren sehr umstritten und meiner Meinung nach alle gelungen. Aber jetzt unbedingt immer Kontinuität zu einer Besetzung walten zu lassen, die niemals allumfassend zu einem Darsteller passen sollte, finde ich unsinnig. (Dies sei auch mit Hinblick auf die neue STAR TREK - Serie angemerkt.)

Knew-King



Beiträge: 6.578

07.03.2017 21:35
#20 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Dem kann ich nur zustimmen. Immerhin ging es bei Harry Potter um Rollencasts. Auch den Punkt Reaktion würde ich unterschreiben.

Slartibartfast



Beiträge: 6.709

08.03.2017 01:15
#21 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #19
Die Reaktion ist natürlich übertrieben, aber es ist auch unsinnig, ständig unbedingt Kontinuität zu HP walten zu lassen. Bei den ersten zwei bis drei Filmen hat man speziell nach Rolle besetzt und auf Kontinuität bewusst geschissen, wenn es nicht gerade perfekt gepasst hat (Bettina Schön). Die Entscheidungen der damaligen Supervisorin waren sehr umstritten und meiner Meinung nach alle gelungen. Aber jetzt unbedingt immer Kontinuität zu einer Besetzung walten zu lassen, die niemals allumfassend zu einem Darsteller passen sollte, finde ich unsinnig. (Dies sei auch mit Hinblick auf die neue STAR TREK - Serie angemerkt.)

Naja, aber ich kann jetzt auch nichts schlechtes an Wolfgang Müller finden. Er war für mich kein richtiger Rollencast, eher eine naheliegende Münchener Besetzung, die eben auch in Berlin funktioniert.
Harry Potter hat auch Synchrongeschichte geschrieben und es darf auch einmal etwas Kontinuität von München ausgehen, wobei Isaacs mit Peter Reinhardt (nicht mit Michaelis) sogar in etwa gleich geklungen hätte.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.040

08.03.2017 01:24
#22 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Du immer mit deiner angeblichen Ähnlichkeit zwischen Müller und Reinhardt ...

Es gibt wie diese hier sicherlich Rollen, wo Wolfgang Müller auch passt, aber an für sich halte ich ihn für Jason Isaacs doch für eher ausgefallen und drüber geschossen. Peter Reinhardt käme dem O-Ton übrigens tatsächlich näher ;-)


Zitat von Slartibartfast im Beitrag #21
Harry Potter hat auch Synchrongeschichte geschrieben und es darf auch einmal etwas Kontinuität von München ausgehen, wobei Isaacs mit Peter Reinhardt (nicht mit Michaelis) sogar in etwa gleich geklungen hätte.


Ja, das ist natürlich der Fluch von kultigen Rollenbesetzungen, dass sie auf einmal unsinnigerweise zu Kontinuität werden. Ich bin deswegen immer noch heilfroh, dass sich für Russell Crowe niemals Thomas Fritsch durchgesetzt hat.

Slartibartfast



Beiträge: 6.709

08.03.2017 14:13
#23 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #22
Peter Reinhardt käme dem O-Ton übrigens tatsächlich näher ;-)

Siehste?:-)
Man darf bei einer solchen überregionalen Besetzung übrigens durchaus davon ausgehen, dass Müller ein Wunsch des Auftraggebers war. Wenn der Harry Potter-Fan ist, ist der Fall klar.
Gleiches dürfte bei IMITATION GAME mit Tommy Morgenstern passiert sein. (Und beides finde ich sehr gelungen.)

Flaise


Beiträge: 636

28.07.2018 11:50
#24 RE: A Cure for Wellness (USA/DE 2017) Zitat · antworten

Ein interessanter Film mit optisch beeindruckenden Bildern und einer düsteren Atmosphäre, allerdings zieht sich die Handlung in der Mitte deutlich. Hier hätte es ruhig eine halbe Stunde kürzer sein dürfen. Dane DeHaan mit Bösherz gefällt mir leider nicht so wirklich, zu beliebig und austauschbar, zumal er im Original eine tiefe Stimme besitzt. Filipe Pirl oder Johannes Wolko hätte ich gut gefunden. :)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz