Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 155 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
dlh


Beiträge: 9.623

17.02.2017 23:24
Haus des Bösen (1972) Zitat · antworten

Haus des Bösen (Something Evil)
USA 1972 [DF: 1987, ZDF]

Darsteller(in) 		- Rolle 		- Synchronsprecher(in)
Sandy Dennis - Marjorie Worden - Renate Danz
Darren McGavin - Paul Worden - Joachim Kerzel
Ralph Bellamy - Harry Lincoln - Friedrich Wilhelm Bauschulte
Jeff Corey - Gehrmann - Hermann Ebeling
Johnny Whitaker - Stevie Worden - ? [Kind]
John Rubinstein - Ernest Lincoln - Hubertus Bengsch
David Knapp - John - Hans-Jürgen Wolf
Laurie Hagen - Beth - Karin Buchholz
Michael Macready - Partygast - Thomas Petruo
Crane Jackson - Nachbar - Siegfried Dornbusch
Herb Armstrong - Mr. Schiller - Heinz Palm
Bella Bruck - Mrs. Gehrmann - ?
John J. Fox - Toningenieur - Otto Czarski
John Hudkins - McDermott - Hans-Jürgen Wolf [Gedankenstimme]
Paul Micale - Mr. Faraday - Wolfgang Kühne

Deutsche Bearbeitung: Deutsche Synchron Filmgesellschaft mbH, Berlin (?)
Dialogregie: ?
Dialogbuch: ?


Ziemlich langweiliges Frühwerk von S. Spielberg. Da gibt es andere Fernsehfilme aus der Zeit, die deutlich mehr zu bieten haben. Schade um die Stars, die hier kaum bis gar nicht zeigen dürfen, was sie können. Die Synchro "macht das Ganze Deutsch", ist aber nichts Besonderes. Joachim Kerzel für D. McGavin bleibt ziemlich farblos, was zum Teil aber auch der Vorlage geschuldet ist, die einfach nichts hergibt, um zu glänzen.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.644

17.02.2017 23:29
#2 RE: Haus des Bösen (1972) Zitat · antworten

Beth: Karin Buchholz? (ziemlicher Stimmwirrwarr)
Harry: Bauschulte stimmt
Nachbar: Siegfried Dornbusch
Schiller: Heinz Palm
Toningenieur: Otto Czarski

Bei der Besetzung wäre dann mal wieder DS und Michael Richter mein Tipp.

dlh


Beiträge: 9.623

17.02.2017 23:32
#3 RE: Haus des Bösen (1972) Zitat · antworten

Karin Buchholz hatte ich auch überlegt, klingt hier aber schrecklich unroutiniert. Michael Richter hätte ich insgesamt aber eine bessere Arbeit zugetraut. Mein erste Gedanke - da er direkt die ersten kleinen Sätze spricht (und dann noch eine Zweitrolle hat) - war Hans-Jürgen Wolf in der Regie, aber der hat so früh vermutlich noch nichts gemacht, oder?


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.644

17.02.2017 23:36
#4 RE: Haus des Bösen (1972) Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #3
Mein erste Gedanke - da er direkt die ersten kleinen Sätze spricht (und dann noch eine Zweitrolle hat) - war Hans-Jürgen Wolf in der Regie, aber der hat so früh vermutlich noch nichts gemacht, oder?

Zumindest wenig später schrieb er die Dialoge bei "Harry & Sally" und ab ca. 1990 Buch/Regie bei der Serie "Gnadenlose Stadt".

lupoprezzo


Beiträge: 1.996

17.02.2017 23:39
#5 RE: Haus des Bösen (1972) Zitat · antworten

Karin Buchholz stimmt. Das "unroutiniert" ist gut gespielt - würde ich sagen...


Gruß
Horst

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor