Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 407 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.828

02.04.2017 22:12
Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Wie wär's mit Spinat? (Coz takhle dát si spenát)
Regie: Václav Vorlícek
Erstaufführung: 14.07.1978 Kino DDR/31.3.1982 DFF 1/8.5.1987 ARD
Deutsche Bearbeitung: DEFA Studio für Synchronisation, Berlin
Dialogbuch: Annette Ihnen
Dialogregie: Thomas Ruschin

Drei kleine Gauner entwenden aus einem Forschungsinstitut Konstruktionsunterlagen zum Bau eines Verjüngungsapparates für altersschwache Kühe. Sie konstruieren die Maschine und installieren sie im Kosmetiksalon eines noblen Inter-Hotels, um bei zahlungskräftigen Ausländerinnen eine ähnliche Wirkung zu erzielen. Es kommt zu turbulenten Verwicklungen, als die den Wunderstrahlen ausgesetzten Kunden Spinat essen wollen...


Zemánek (Vladimír Mensík) Erhard Köster
Lisak (Jirí Sovák) Horst Kempe
Lisková (Iva Janzurová) Micaëla Kreißler
Großvater Liska (Frantisek Filipovský) Karl-Maria Steffens
Lenka (Ivana Maríková) ? [Kind]
Mirek (Petr Prívozník) ? [Kind]
Lopezová (Stella Zázvorková) Georgia Kullmann
Pereira (Josef Somr) Manfred Wagner
Mária (Eva Trejtnarová) Evelyn Opoczynski
Carlos (Petr Kostka) Joachim Siebenschuh
Vilma (Jaroslava Obermaierová) Kerstin Sanders-Dornseif
Professor (Bedrich Prokos) Achim Petry
Mlejnek (Cestmír Randa) Hans-Joachim Hanisch
Netusil (Juraj Herz) Viktor Deiß
Hoteldirektor (Václav Stekl) Harald Halgardt
Hotelmanager (Lubomír Kostelka) Karl-Heinz Oppel
Richard, der Koch (Petr Nározný) ?
Envoy (Ludek Kopriva) Ernst Meincke
Reporter (Jan Preucil) ?
? (Vladimír Krska) Gerd Ehlers
Wissenschaftler (Vlastimil Hasek) ?

Turbulente Gaunerkomödie mit bestens aufgelegten Darstellern. In der ARD wurde die DDR-Synchro, soviel ich weiß, übernommen. Die ist sehr solide. Nur Josef Somr mit der Stimme von Manfred Wagner wirkt recht ungewohnt, zumal auch noch Achim Petry ihn einer anderen Rolle zu hören ist. Allerdings sieht Somr hier deutlich jünger aus als man ihn aus dem "Krankenhaus am Rande der Stadt" kennt.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.706

02.04.2017 22:29
#2 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Ja, die ARD übernahm die DEFA-Fassung, wie es seit Anfang der 80er durchweg geschah.
Ich finde die Fassung übrigens mehr als solide, sie ist wunderbar spritzig und ich genieße jeden Film, in dem ich Köster für Mensik zu hören bekomme, vor allem, wenn es für beide eine unorthodoxe Rolle ist.

Gruß
Stefan


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.706

03.12.2018 21:46
#3 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Einige Ergänzungen und Korrekturen muss ich anmerken:

Der neue Direktor (Oldrich Velen) Hans-Joachim Hildebrandt
Koch Richard (Petr Narozny) Horst Manz
Tomicek (Vladimir Hlatavý) Bert Brunn
Assistent (Vlastimil Hasek) Klaus Nietz
Hauptmann Mrazek (Lubomir Kostelka) Lothar Schellhorn
Kellner (Jiri Lir) Erich Breese
Milizionär (Jan Kraus) Jürgen Rothert
sein Vorgesetzter (Jaroslav Drbohlav) Gerd Blahuschek
Schuldirektor (Vladimir Krska) Wolfgang Lohse
Lehrer Rehak (Frantisek Doubrava) Franz Viehmann
Restaurantdirektor (Vaclav Stekl) Gerd Ehlers
Gast (Helena Ruzickova) Ingeborg Krabbe

Meincke sprach nicht Kopriva, sondern Vaclav Sloup als Kebrie.
Harald Halgardt sprach nicht Vaclav Stekl, sondern Ludek Kopriva.
Der Hotelmanager war nicht Kostelka, sondern Vladimir Hrubý.

Gruß
Stefan


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.828

03.12.2018 22:07
#4 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Du scheinst ja derzeit im CSSR-Rausch zu sein. Nicht schlecht. Und das ist ja einiges, danke. Bei so einigen wundere ich mich jetzt, warum ich sie nicht aufgeführt habe, da ich die Stimme kennen sollte. Vermutlich damals nicht zuordnen können.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.706

03.12.2018 23:06
#5 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #4
Du scheinst ja derzeit im CSSR-Rausch zu sein.

Doprava! Das macht natürlich die Zuordnung leichter, da die Gesichter vertraut sind.

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 767

06.12.2018 13:31
#6 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Von diesem Streifen erschien kein Filmprogramm (da hätten die dt.Sprecher von LENKA und MIREK
stehen können).
Gruß.hans.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.828

06.12.2018 14:19
#7 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Bezweifle ich.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 767

06.12.2018 15:52
#8 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Mußt du nicht. In ganz vielen Progreß-Filmprogrammen stehen die dt.Sprecher von Kinderdarstellern. Und wenn die beiden hier
größere Rollen spielen, wie ich annehmen kann, wenn sie an 5. und 6. Stelle stehen, dann stünde dem kaum etwas im Wege.
Gruß.hans.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.706

06.12.2018 16:10
#9 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Die Kinder, die an so vorderer Stelle stehen, waren die kindlichen Ebenbilder von Mensik und Sovak, die hatten ohnehin Köster und Kempe. Die anderen Kinder wären höchstens an Stelle 15 o.ä. aufgetaucht. Der deutsche Vorspann nennt viele Sprecher, mehr wären es in einem Programmheft auch nicht geworden.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.828

06.12.2018 20:55
#10 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Ich hab es daher bezweifelt, weil im FBJ ja auch die Sprecher genannt wurden und diese sicher identisch mit dem Filmprogramm wären. Dass ansonsten immer mal Kindersprecher genannt worden, ist mir schon klar.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 767

07.12.2018 09:50
#11 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Deine Formulierung "....immer mal wieder Kindersprecher genannt....." trifft vollkommen zu; oft sind nur die Vornamen der Kindersprecher
genannt, aber gerade zum Ausgang der 70er Jahre die vollen Namen.

Übrigens, ich hab nochmal Stichproben betr. dt.Sprecher in den Kinderfilm-Sammelheften , erschienen von 1980 bis Juni 1990,
in allen Jahrgängen gemacht: definitiv stehen dort keine dt. Sprecher, auch nichts zum dt. Stab, eben nur: dt.-sprachige
Fassung: DEFA- Synchronstudio
Gruß.hans

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.706

07.12.2018 10:24
#12 RE: Wie wär's mit Spinat? (CSSR 1977) Zitat · antworten

Ich fürchte, dass es da auch einen direkten Zusammenhang zu den Ausreisewellen gibt. Man wollte sich wohl nicht mehr die Blöße geben und, wenn die geächteten Sprecher schon zu hören waren, sie wenigstens nicht mehr in Publikationen auftauchen lassen (aus Vorspännen konnte man die Nennung immerhin heraus schneiden, obwohl diese Praxis verräterischer war als manche Namensnennung).

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor