Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 286 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.709

17.04.2017 21:49
Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Ein tollkühner Himmelhund (Bullshot)
Regie: Dick Clement
Verleih: Senator
Deutsche Bearbeitung: Deutsche Synchron (??)
Dialogbuch: ?
Dialogregie: Franz-Otto Krüger (?)

Der schneidige Captain Bullshot – hoch dekorierter WK I Kampfpilot, Olympia-Athlet, Rennfahrer, Teilzeit-Detektiv und ein Gentleman von Kopf bis Fuß – muss die Welt vor dem heimtückischen Grafen Otto van Bruno retten, seinem größten Widersacher während des Krieges. Graf Otto von Bruno hat die Formel für synthetisches Benzin gestohlen, um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Wird es Bullshot gelingen, seinem größten Feind die Formel wieder abzujagen?


Capt. Hugh Bullshot (Alan Shearman) Wolfgang Draeger
Rosemary Fenton (Diz White) Renate Danz
Graf Otto van Bruno (Ronald E. House) Edgar Ott
Lenya von Bruno (Frances Tomelty) Ilse Pagé
Dobbs (Ron Pember) Friedrich W. Bauschulte
Crouch (Mel Smith) Peter Schiff
Prof. Rupert Fenton (Michael Aldridge) Klaus Sonnenschein
Lord Binky Brancaster (Christopher Good) Horst Gentzen
Hawkeye McGillicuddy (Billy Connolly) Franz-Otto Krüger
Col. Hinchcliff (Geoffrey Bayldon) Herbert Stass
Maitre d' (Christopher Godwin) Eric Vaessen
Kellner (Bryan Pringle) ?
Nobby Clark (Nicholas Lyndhurst) ?
Len Cunningham (Ray Cooper) ?
Reg Erskine (Derek Deadman) Ingo Osterloh
Schaffner (Ted Moult) Ingo Osterloh

berti


Beiträge: 14.295

17.04.2017 21:54
#2 RE: Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Tippst du neben seiner Mitwirkung noch aus einem anderen Grund auf Krüger als Regisseur?

Zitat von Silenzio im Beitrag #1
Len Cunningham (Ray Cooper) ?

Er hat zwar nur in zwei Szenen (wenig) Text und die letzte Sichtung ist einige Jahre her, aber in der Erinnerung habe ich hier Sebastian Fischer im Ohr. Aufgrund des Standorts und des geringen Umfangs der Rolle dürfte er es aber kaum gewesen sein, oder?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.709

17.04.2017 21:59
#3 RE: Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Eher wegen seiner Mitwirkung. Auch die DS ist nur eine vage Vermutung. Die haben damals öfter mal was für Senator-Verleih gemacht.

Sebastian Fischer würde ich ausschließen. Der Sprecher klingt jünger.

berti


Beiträge: 14.295

17.04.2017 22:13
#4 RE: Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Etwas komisch kommt mir schon länger Wolfgang Draeger in der Hauptrolle vor: Für den eher kleinen und quirligen Shearman ist er zwar durchaus klischeehaft, aber eigentlich schon etwas zu alt, außerdem hatte er seinen Wohnsitz damals schon seit einigen Jahren in Hamburg.

berti


Beiträge: 14.295

19.04.2017 15:18
#5 RE: Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Michael Richter steht nicht zur Debatte?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.709

19.04.2017 15:29
#6 RE: Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Ich denke nicht. Die Besetzung wäre nur mäßig typisch für ihn. Auch die Dialoge tragen für mich jetzt nicht unbedingt seine Handschrift. Für eine Parodie ist die Synchro eigentlich relativ im Rahmen geblieben. Da hätte er ganz bestimmt mehr rausgeholt.


berti


Beiträge: 14.295

19.04.2017 15:36
#7 RE: Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Es war auch rein ironisch gemeint, da Richter in den letzten Jahren bekanntlich so manche Synchro zugeordnet wurde, bei der man früher sicher nicht an ihn gedacht hätte.

berti


Beiträge: 14.295

15.05.2017 10:15
#8 RE: Ein tollkühner Himmelhund (USA 1983) Zitat · antworten

Da der Film eine Parodie auf die Stilmittel der "Serials" des s/w-Kinos ist, spielen die entsprechenden Stereotypen natürlich eine wichtige Rolle und werden überzeichnet, auch im schauspielerischen Bereich. Ähnlich wie Diz White im Original muss Renate Danz daher affektiert und hysterisch herumpiepsen, dass man (ähnlich wie bei Uta Hallant im "Tempel des Todes") Mitleid mit ihren Stimmbändern bekommt. Ilse Pagé klingt hier so ungewohnt fies und dunkel, dass ich von allein nicht darauf gekommen wäre, "Miss Mabel Finley" zu hören.
Aber die beiden Highlights der Synchro sind natürlich Wolfgang Draeger und Edgar Ott:
Wenn bei Alan Shearman dessen geringe Körpergröße die Heldenhaftigkeit und den aufgeblasenen Nationalstolz der Figur ad absurdum führt, so geschieht das im Deutschen durch die absolut "unheroische" Stimme Draegers. Und Ott darf ähnlich wie in "Basil, der große Mäusedetektiv" in einer überzeichneten Schurkenrolle seine ganze Spielfreude einbringen.


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor