Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 482 mal aufgerufen
 Computer- & Videospiele
Alamar



Beiträge: 1.585

10.08.2017 22:18
The Surge (2017) Zitat · antworten



Ein Spiel der Marke "Dark Souls", nur mit einem Gegenwart / Sci-Fi / Schrottplatz-Setting.
Im Gegensatz zu den anderen Spielen von Focus Home, hat man sich diesmal auch eine deutsche Synchro geleistet, was wohl dem deutschen Entwickler geschuldet ist.

Leider insgesamt etwas schlampige Lokalisierung, bei der manche Schaltflächen ungenau oder garnicht übersetzt wurden.
Die Sprecher klingen z.T. etwas gelangweilt und nicht immer der Situation angemessen.
Gefühlt sind auch dreimal so viel Sprecher beteiligt, als nötig gewesen wäre. Aber so wird wenigstens niemand doppelt besetzt.
Sprecher-Credits leider ohne Rollenangaben, also muss es halt so gehen.



Studio: Toneworx GmbH

Sprecher:
Jan Christian Albert, Peter Bieringer, Jennifer Sarah Boone, Rasmus Borowski, Achim Buch, Karin Buchholz,
Sabrina Heuer Diakow, Tanja Dohse, Andreas Fröhlich, Oliver Geilhardt, Fabian Harloff, Nora Marie v. Harpe,
Bertram Hiese, Simon Jäger, Timo Kinzel, Anna Kumosiak, Dascha Lehmann, Maja Maneird, Tetjie Mierendorf,
Ben Münchow, Carlotta Pahl, Sabine v. Rosenberg, Sascha Rotermund, Martin Sabel, Leif Scheele, Dilara Schroeder,
Frederike Solak, Brian Sommer, Kathrin Spielvogel, Jan Spitzer, Frank Stieren, Christos Topulos, Samuel Weiss,
Walter Wigand, Wolf Wrobel

AnimeGamer35


Beiträge: 806

19.08.2017 22:27
#2 RE: The Surge (2017) Zitat · antworten

Da sind ja einige namhafte Sprecher dabei. Btw: Oliver Geilhardt?!? Mit dem Nachnamen ist man echt bestraft. xD

N8falke



Beiträge: 3.653

01.09.2017 00:15
#3 RE: The Surge (2017) Zitat · antworten

Zitat von Alamar im Beitrag #1
Im Gegensatz zu den anderen Spielen von Focus Home, hat man sich diesmal auch eine deutsche Synchro geleistet, was wohl dem deutschen Entwickler geschuldet ist.


Bis vor ein paar Jahren gab es noch vereinzelt einige Titeln mit deutscher Sprachausgabe. Spontan fallen mir Bound by Flame und Of Orcs and Men ein. Waren aber wahrlich keine Glanzstücke.

Von dem, was ich in der Demo bisher mitbekommen habe, wirkt aber auch The Surge recht unhomogen. Simon Jäger als Hauptfigur klingt gelangweilt. Andreas Fröhlich höre ich immer gerne, aber selbst in dem bisschen aus der Demo gabs schon so manchen Betonungsfehler. Ärgerlicherweise gibt es auch mal wieder keine Möglichkeit die Sprachausgabe im Menü abzuändern. Das sollte langsam mal Standard werden.

Das Spiel gefällt mir aber ausgesprochen gut. Deck 13 scheint seine Nische gefunden zu haben. Zur Abwechslung mal wieder etwas erfreuliches aus Deutschland.


Alamar



Beiträge: 1.585

01.09.2017 00:51
#4 RE: The Surge (2017) Zitat · antworten

Korrekt, Bound by Flame und Of Orcs and Men waren die letzten deutschen Titel. The Surge wurde vermutlich auch nur wegen Deck 13 eingedeutscht.

Aber wie gesagt: Umgehauen hat mich die Synchro nicht, was vermutlich eher an den Texten liegt. Die beste Leistung hat IMO noch Rotermund und Fröhlich erbracht. Rotermund spielt ja den PR-Sprecher dessen Ansagen man ständig hört. Dieses widerlich positive PR-Sprech-Geblubber hat er so gut rübergebracht, wenn ich ihn in der Zeit auf der Straße gehört hätte, hätte ich ihm vermutlich reflexartig eine reingeschlagen :D
Bei Fröhlich hingegen liegt's wohl eher daran, dass ich währenddessen mal wieder Coupling geschaut habe und da mag ich sowohl Fröhlichs Rolle, als auch seine Sprechleistung.

Und ja, The Surge kann man spielen - aber es hat enorme Schwachstellen. Halt typisch deutsche Entwicklung mit nem Geizkragen als Produzent. Aber hey: Es wurde ein DLC angekündigt. Fünf Monate nach Release, wenn kein Hahn mehr danach kräht :P


Topper Harley


Beiträge: 684

09.09.2017 12:49
#5 RE: The Surge (2017) Zitat · antworten

Deck 13 seine Nische gefunden?

Das Spiel ist wie schon Lords of the Fallen ein gescheiterter Versuch die Brilianz von Hidetaka Miyazaki zu kopieren.

Null Symphatie meinerseits für so Seelenloses.

Alamar



Beiträge: 1.585

09.09.2017 13:13
#6 RE: The Surge (2017) Zitat · antworten

Die Videospiellandschaft lebt von Kopien und Verbesserungen, von daher hab ich nichts dagegen einzuwenden.
Seelenlos würde ich es nicht bezeichnen, eher als budgetlos. Es ist so dermaßen linear, so wenig Optionen, so langweilig... Deck 13 und Nische gefunden, naja, das wäre so, als würde ich mit ner Pipette einen Tropfen Wasser in ein Glas tröpfen und sagen, das Glas sei nun voll ;)

N8falke



Beiträge: 3.653

09.09.2017 16:26
#7 RE: The Surge (2017) Zitat · antworten

Lords of the Fallen ist eine dreiste, aber dennoch noch spielerisch halbwegs kompetente Souls-Kopie, aber The Surge bietet genügend eigenes um sich wohlwollender abzugrenzen. Klar basiert das Gameplay auch hier stark auf dem "Fundament" der From-Software-Titeln, aber das sehe ich nicht per se als etwas kritisches. Das beide LotF sowie The Surge nicht mal annähernd die Brillanz eines Dark Souls oder Bloodborne innehalten, darüber brauchen wir glaube ich gar nicht erst diskutieren. Spaß machen sie trotzdem. Fast Food schmeckt auch hin und wieder. ;-)

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor