Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 143 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.442

30.12.2017 13:46
Die schönste Soiree meines Lebens (I/F 1972; DF: 1989) Zitat · antworten

Die schönste Soiree meines Lebens (La più bella serata della mia vita)
Regie: Ettore Scola
Erstaufführung: 09.07.1989 DDR 1/22.10.1989 PRO 7
Deutsche Bearbeitung: Fernsehen der DDR Studio für Synchronisation
Dialogbuch: ?
Dialogregie: ?

Alfredo Rossi, ein leicht überheblicher, jedoch auch aufgeschlossener Geschäftsmann, ist wegen einer ominösen Geld-Transaktion in der Schweiz unterwegs. Als er nach der Übergabe mit seiner prall gefüllten Tasche zur Bank gehen will, hat diese allerdings schon geschlossen und so ist er gezwungen, mit der Einzahlung bis zum nächsten Morgen zu warten. Anschließend gerät er an eine geheimnisvolle Schöne auf einem Motorrad, mit der er sich auf den bergigen Straßen der schweizer Alpen ein kleines Wettrennen liefert - zumindest bis sein Maserati gerade in der entlegensten Gegend schlappmacht. Ein einheimischer Bauer bietet ihm jedoch Hilfe an und so verschlägt es ihn in ein altes Schloss, in dem eine obskure Gesellschaft von Richtern ihren Ruhestand damit verbringt, Gerichtsprozesse zu spielen. Ganz euphorisch über den unerwarteten Besuch, legen sie dem Neuankömmling auch sofort nah, doch diesen Abend in die Rolle des Angeklagten zu schlüpfen. Er denkt sich nichts weiter dabei und ist erstmal vor allem von dem üppigen Buffet geplättet, als er dann allerdings was von Todesurteilen hört, wird ihm doch langsam mulmig, und die alteingesessenen Juristen scheinen womöglich auch schon einen dunklen Fleck in seiner Vergangenheit gefunden zu haben...


Alfredo Rossi (Alberto Sordi) Bert Franzke
Staatsanwalt Zorn (Michel Simon) Jochen Thomas
Richter Lutz (Charles Vanel) ?
Bouisson (Claude Dauphin) ?
Anwalt De La Brunetière (Pierre Brasseur) Gerhard Paul
Simonetta (Janet Agren) Heidrun Bartholomäus
Pilet (Giuseppe Maffioli) kein Dialog
Mechaniker # 1 (Hans-Jürgen Ballmann) ?
Mechaniker # 2 (Dieter Ballmann) ?

Bitterböser Film nach Dürrenmatts Novelle "Die Panne". Den Film ist schwer einen konkreten Genre zuzuordnen. Komödie, Drama, Krimi... alles dabei. Am ehesten vielleicht noch Komödie, wo einem das Lachen buchstäblich im Halse stecken bleibt. Alberto Sordi ist in der Rolle ziemlich genial. Seine teils Überheblichkeit, teils Ahnungslosigkeit und Verwirrtheit wird auch gut von Bert Franzke eingefangen.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Charles Vanel.mp3
Claude Dauphin.mp3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.393

30.12.2017 14:32
#2 RE: Die schönste Soiree meines Lebens (I/F 1972; DF: 1989) Zitat · antworten

Irgendwie klingt Charles Vanel nach Klaus Manchen, aber der war zu dem Zeitpunkt viel zu jung.

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor