Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 239 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 568

12.03.2018 19:37
DER LEOPARD- Spielfilm Italien 1963 Zitat · antworten

DER LEOPARD- italienischer Spielfilm von 1963

OT: IL GATTOPARDO

Produktion: TITANUS , Italien

REGIE: LUCHINO VISCONTI

Verleih: PROGRESS FILM-VERTRIEB für die DDR-KINOS

Anlaufjahr in der DDR: 1966

DEUTSCHE BEARBEITUNG: DEFA-STUDIO FÜR SYNCHRONISATION

Dialog der dt. Fassung: ANNETTE IHNEN
Regie: JOHANNES KNITTEL
Schnitt: Edith Weiler-Jähnig
Ton: Heinz Baldin


Don Fabrizio BURT LANCASTER ROBERT TRÖSCH
Angelica Sedara CLAUDIA CARDINALE KARIN UGOWSKI
Tancredi ALAIN DELON WINFRIED WAGNER

Fürstin Maria Stella Rina Morelli MARIA ROUVEL
Don Calogero Sedara Paolo Stoppa WILLI NARLOCH
Pater Pirrone Romolo Valli IVAN MALRÈ
Concetta Lucilla Morlachhi BARBARA ADOLPH
Paolo Piero Clementi UWE KARPA
Don Ciccio Tumeo Serge Reggiani EDWIN MARIAN
Chevalier Leslie French WALTER LENDRICH
Graf Cavriaghi MARIO GIROTTI KARL STURM
Mlle. Dombreuil Annamaria Bottini HANNA TÜRCKE


Die Angaben sind auch wieder einem Filmprogramm, DDR-Programm Nr. 13/66 entnommen.

Der Burt-Lancaster- Sprecher war der Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter ROBERT TRÖSCH, der bis zu seinem Tode
einen SCHWEIZER Paß hatte, aber seit etwa Kriegsende in der SBZ/späteren DDR lebte und arbeitete. Er war Kommunist.
Er spielte in einer Reihe von DEFA-Filmen und Fernseharbeiten mit und synchronisierte auch des öfteren (z.B. Yves
Montand in den HEXEN VON SALEM und in LOHN DER ANGST), aber seine künstlerische Hauptarbeit war doch die auf der Bühne.

Liebhaber alter Schweizer Spielfilme werden ihn aus solchen kennen. Er war etwa 2 Meter groß und zu der zeit superschlank.

gruß. hans.

TheDutchman



Beiträge: 28

12.03.2018 20:19
#2 RE: DER LEOPARD- Spielfilm Italien 1963 Zitat · antworten

Klasse, danke für die vielen Infos. Ist denn bekannt wie lang die DDR Fassung war? Die westdeutsche war ja arg geschnitten soweit ich weiß.


"Wenn ich von der Terrasse herunterspringe, gewinn' ich mindestens 1 3/4 Minuten!" :D

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.346

12.03.2018 20:26
#3 RE: DER LEOPARD- Spielfilm Italien 1963 Zitat · antworten

Uff, Karl Sturm für Mario Girotti resp. Terence Hill. Ob das gepasst hat? Der klang damals eigentlich schon relativ... ähm, naja. Jedenfalls keine Stimme, die man da für den eher draufgängerischen Hill erwarten würde.

kogenta



Beiträge: 1.586

13.03.2018 01:17
#4 RE: DER LEOPARD- Spielfilm Italien 1963 Zitat · antworten

Hans, Du ziehst hier Informationen aus dem Hut, auf die manch einer seit Jahren wartet. Vielen Dank dafür!

Jetzt fragt sich nur, ob diese Fassung noch greifbar ist. Koch-Media hatte die vor einiger Zeit gesucht, aber auf keiner DVD ist die DEFA-Fassung bisher drauf; oder bin ich da nicht auf dem Laufenden?

Die westdeutsche Kinofassung lief übrigens 161 min.
1984 lief der Film in Wiederaufführung mit einer Länge von 182 min, wobei ich nicht weiß, wie man mit den gekürzten Szenen verfahren ist.
Im TV kam 1993 eine Fassung von 186 min, in der die seinerzeit gekürzten Szenen neu synchronisiert eingefügt wurden (teils mit denselben Sprechern: Hoffmann, Wolff u.a.). Diese Fassung ist auch auf den DVDs.

Gruß, kogenta


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 568

13.03.2018 08:37
#5 RE: DER LEOPARD- Spielfilm Italien 1963 Zitat · antworten

Die DEFA-Fassung von 1965/66, die seinerzeit in den Kinos der DDR lief, war 182 Minuten lang.

Ja, in der Tat, wenn man KARL STURM´s Stimme und Möglichkeiten kennt, dann stutzt man mehr oder minder, daß "das" zum jungen
TERENCE HILL passen könnte.
Aber für GOJKO MITIC in einigen seiner DEFA-Indianerfilme war KARL STURM m.E. richtig gut. Weils´s halt paßte....dieses etwas
ernst-behäbige....

KOGENTA, ich wünsche dir, daß jemand aus dem Forum zu deinen Ausführungen etwas beitragen kann.und danke für´s Kompliment!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.271

16.03.2018 20:08
#6 RE: DER LEOPARD- Spielfilm Italien 1963 Zitat · antworten

Nun ja, Mario Girotti war in diesem Film auch alles Andere als draufgängerisch, sondern vor allem steif und hübsch. Zwar beteiligt an den Aufständen, das aber nur in Massenszenen. So richtig kann ich mir Sturm trotzdem nicht vorstellen, aber auch Trösch für Lancaster dürfte gewöhnungsbedürftig gewesen sein, wenn man ihn noch aus "Trapez" im Kopf hatte.
Interessant ist, dass mit Marian und GGH zwei Sprecher in der selben Rolle zu hören waren, die stimmlich kaum entfernter sein können. Und beide großartig gepasst haben dürften (Vermutung bei Marian, Gewissheit bei GGH).
Die Wiederaufführung wird wahrscheinlich OmU gewesen sein wie häufiger bei Kunstfilmen.

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor