Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.638 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Scooby Doo


Beiträge: 2.235

19.12.2020 18:55
Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Fred Maire, am 20.05.1932 geboren, erhielt eine klassischen Schauspielausbildung und war danach an Theatern in Köln, Berlin, Basel und München engagiert.
Von 1978 - 79 tourte Fred zusammen mit einem balinesisch-javanischen Ensemble und dem von ihm und Julie Taymor entwickelten Theaterstück durch Bali, Java und Sumatra.
Zurück in Deutschland gründete er 1979 sein eigenes Privattheater in München.
Zuletzt stand er 2004 in Hamburg im Stück TAMARA auf der Bühne.

Neben dem Theater war Fred ab 1960 auch immer wieder für Film und Fernsehen tätig, so im Durbridge-Klassiker WIE EIN BLITZ (1970), TOD IM STUDIO (1972) oder INZEST - EIN FALL FÜR SINA TEUFEL (1996). Gastauftritte hatte er ebenso in DIE FÜNFTE KOLONNE, DAS KRIMINALMUSEUM, DER ALTE oder auch FORSTHAUS FALKENAU.
Eine Hauptrolle spielte er 1974 in der Serie TELEROP 2009 - ES IST NOCH WAS ZU RETTEN.
Zuletzt sah man ihn in der Krankenhausserie IN ALLER FREUNDSCHAFT.

Ein weiteres Hauptbetätigungsfeld fand er ab 1965 in der Synchronisation, wo er in den folgenden 55 Jahren in weit über 1000 Rollen zu hören war, darunter für Michael Landon, Klaus Kinski, Ed Harris, Harvey Keitel, Dennis Hopper oder John Saxon.
Herausragend war auch 2008 seine Hauptrolle "Karl" in Pixar's OBEN.
Viele kennen seine Stimme auch aus Kindertagen, er war oft unter der Regie von Eberhard Storeck in den Zeichentrickserien der 70er, darunter PINOCCHIO oder BIENE MAJA, zu hören.
Von 1988 - 1993 synchronisierte er William Devane in UNTER DER SONNE KALIFORNIENS. Die Synchronarbeiten endeten mit "Fred's Landing" (Insider wissen was gemeint ist)

2012 änderte er seinen Lebensmittelpunkt von München nach Potsdam, wo er nochmal einen Aufschwung in seiner Synchrontätigkeit erfuhr.
Hier hatte er z.B. Rollen in NAVY CIS oder zuletzt als "Yoda" in den neuen STAR WARS-Filmen.

Nicht nur hinter dem Mikro, auch in der Regiekabine war er zuhause.
So schrieb er z.B. für die Serie OCEAN GIRL die deutschen Bücher und führte Dialogregie.

Im Jahr 2010 stand er in München in den Bavaria Musikstudios für die Live-Hörspiel-Produktion "Der kleine Lord" der Livehörer München auf der Bühne.

Fred begab sich am 19.12.2020 auf seine letzte Reise und hinterlässt seine Frau Carolin und Tochter Laura.

Er hinterlässt eine nicht zu schließende Lücke bei seiner Familie, Freunden und Kollegen.

Sein stimmliches Erbe jedoch bleibt uns auf ewig erhalten.

Mach's gut, Fred...

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 fred_maire~2.jpg 
Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

19.12.2020 19:22
#2 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Hätte nicht gedacht das kurz vor Jahresende wieder eine Synchrongröße von uns geht. Zu Fred Maire können sicherlich andere hier mehr sagen. Hier im Forum gibt es ja den einen oder anderen Fan von ihm und seiner Stimme.

Auch wenn er nicht mehr der jüngste war stimmt mich sein Tod etwas traurig. Für mich gehörte er immer zum Synchron mit dazu. Seine kauzige Art in der Stimme hatte meinem Empfinden nach schon eine ziemliche Ähnlichkeit zu Mogens von Gadow gehabt. Im Gegensatz zu Gadow kam bei Maire jedoch auch immer eine ordentliche Portion Wärme und Herz mit dazu. Das hatte er u.a. auch ganz gut im Aniamtionsfilm "Oben" gezeigt, wo er den Senior Carl Fredricksen sprach. Auch in Kleinst- oder Nebenrollen konnte Maire einer Synchro immer noch das gewisse Etwas geben. Da blieb mir besonders der ältere Kamaji aus dem Ghibli-Film "Chihiros Reise ins Zauberland" in Erinnerung.
Mir persönlich wird Fred Maire immer mit München in Verbindung bleiben, auch wenn er zuletzt da weggezogen war und so nun mehr in Berliner Synchros zu hören war.

Möge er in Frieden Ruhen.

marakundnougat


Beiträge: 4.498

19.12.2020 19:27
#3 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Ach das stimmt mich traurig. Ich habe mir durch einen Zufall mal mit ihm ein Taxi von Berlin nach Potsdam geteilt und auf der etwa 45-minütigen Fahrt war ich natürlich etwas ehrfürchtig, aber er erzeugte mit seiner Art sofort eine entspannte und nahbare Atmosphäre, man war direkt beim "du" und am Ende hatte ich das Gefühl, als hätte ich mir mit einem Kumpel die Fahrt geteilt. Jedes Mal, wenn ich danach mit dem Fahrrad an seiner Wohnung, die sehr schön am Wasser gelegen und direkt der untergehenden Sonne zugewandt war, vorbei gefahren bin, habe ich an ihn gedacht. Das nächste Mal, wenn ich daran vorbei fahre, wird es sich anders anfühlen.

Koboldsky


Beiträge: 3.376

19.12.2020 19:31
#4 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Oh Gott, diese Nachricht kam sehr plötzlich. Auch so einer der Schauspieler, von denen man dachte, dass sie eh ewig leben werden.

Eine echte Charakterstimme, wie sie heutzutage nur selten vorkommt. Öfters habe ich gehört, dass seine Stimme als "schneidend" oder "kalt" empfunden wurde, aber das war aus meiner Sicht überhaupt nicht so. Ich mochte seine großväterliche, leicht belegte Stimme immer sehr.

Interessanterweise fand ich gerade das Spätwerk von Fred Maire genial. Auch als Nachfolger für Kollegen, die eigentlich als unersetzbar gelten (für Herbert Weicker/Norbert Gescher als Spock, für Eberhard Prüter als Ducky, für Hugo Schrader als Yoda... usw...) Maires Stimme in diesen Rollen zu hören, hat diesen Schmerz jedoch mMn ein bisschen gelindert.

Mein tiefstes Beileid!

CrimeFan



Beiträge: 6.867

19.12.2020 20:00
#5 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

R.I.P Fred Maire.
Eine weitere Legende die von uns gegangen ist.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

19.12.2020 20:28
#6 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Sehr schöne Worte, Scooby. Marak auch.

Fred Maire. Ich würde sagen, viel intensiver kann eine Stimme nicht sein. Ich habe ein Lieblings-Kaffeehaus. Altes Gebäude, alte Mühle, junges Team, höllisch gute Sorten. Eine ist so fein kalibriert, dass sie mit dem falschen Aufguss ins Bittere kippt. Erwischt man die richtige Nuance, ist es, als würden Engel deinem Gaumen die Verheißung vorsingen. Intensiv. Individuell. Wirklich individuell. Ich nenne ihn fortan Maire.

Er hat nicht auf alle gepasst, was schlicht daran lag, dass das Bild diese Intensität bedienen musste. Nicht andersherum. Geschah dies, war er es ein Zauber. Nicht zuletzt in den letzten Jahren, wie "Koboldsky" schon schrieb. Ein fulminantes Spätwerk, auch mit einer schönen weicheren Note. Wie man so hört, zudem ein angenehmer Mensch.

"Einen wie Maire" besetzen geht nicht mehr. "Einen wie Maire" finden auch nicht. Hut ab vor den feinen Tonwaren. Vorhang für Fred Maire.

Frankie DO


Beiträge: 1.293

19.12.2020 21:42
#7 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Dickes R.I.P. !
Verbinde seine Stimme vor allem mit Ian Carmichael als Lord Peter Wimsey.
Eine geniale Besetzung !

MrTwelve



Beiträge: 1.089

19.12.2020 22:42
#8 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Gobo Fraggle, Argus Filch und Fuchs aus Pinocchio :-((
Da arbeite ich heute einmal ausnahmsweise samstags um die Arbeit fertig zu kriegen und ahne nicht das zeitgleich eine markante Münchener Stimme für immer verstummt ist. Gerade jetzt erst erfahren.

R. I. P.

Ghostbusters


Beiträge: 82

19.12.2020 22:58
#9 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

😞😢😭

berti


Beiträge: 17.646

19.12.2020 23:06
#10 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Und noch eine Charakterstimme ist verstummt! Wirklich kein gutes Jahr, auch für die Synchronbranche.
Aber zumindest hatte Fred Maire in späten Jahren einige interessante Rollen, nachdem er lange Zeit reichlich stereotyp (als eindimensionaler Fiesling) besetzt wurde. Er war zwar schon 88, aber nachdem er auch in den letzten Jahren öfter zum Einsatz kam, hatte ich insgeheim gehofft, er könnte uns noch ein paar Jahre erhalten bleiben.
Traurig, wirklich traurig!

Ghostbusters


Beiträge: 82

19.12.2020 23:10
#11 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Hatte er nicht auch Meister Yoda in ,,Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi" und zuletzt ,,Star Wars Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers" gesprochen? Ich wünschte, ich hätte Fred Maire auch persönlich kennen gelernt.😞

Stebener


Beiträge: 137

20.12.2020 03:10
#12 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Oh nein, ich war bisher immer froh darüber, dass er noch lebte! Möge er in Frieden ruhen.

Er wird natürlich auch für mich unvergessen bleiben - unter anderem auf David Bradley als Argus Filch, aber auch als Ameise "Charly", dem Gegenspieler der "Blauen Elise".

iron


Beiträge: 5.149

26.12.2020 21:51
#13 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Zitat von Scooby Doo im Beitrag #1
Sein stimmliches Erbe jedoch bleibt uns auf ewig erhalten.


Ja! Wie immer der beste Trost für diejenigen in unserer (virtuellen) Fangemeinde seiner Stimme und seiner Synchronrollen, zu denen ich mich gerne zähle...
Mein alllererster Kontakt war die Zeichentrickserie "Don Quixote in der er mich schon früh beeindruckt hat, außerdem als "gobo Fraggle" in "Die Fraggles"!
In der zweiten Synchro von "Fünf" Glückspilze" brauchte er sich nicht vor Gerd Martienzen zu verstecken, finde ich. Imho. hätte er nach seinem Ausscheiden Ende der 70er bereits auf Lous de Funés trotz des Altersunterschieds fantastisch funktioniert, wenn nicht beinahe sämtliche Filme mit dem Starkomiker nach Berlin an Brunnemann/Brandt gegangen wäre (wie ich schon anderswo geschrieben hatte).
Er war auch die erste sehr gut passende Stimme von John McCook in "reich und Schön...!
Auch durch diese Rollen bleibt er für mich unvergessen!:')

Looney fan


Beiträge: 911

06.01.2021 06:43
#14 RE: Fred Maire (1932 - 2020) Zitat · antworten

Einer der ganzen alten Degen ist nun von uns gegangen wie viele Rollen die ich kenne hat er nicht synchronisiert.
Angst gemacht hat er mir wie kein Zweiter als Grufty bei den Geschichten aus der Gruft
Gerne eingesetzt wurde er für hinterlistie figuren wie den Wolf aus dem Looney tunes cartoon false hare
Zu hören auch auf Rocky dem Ganoven und vielen weiterne Looney tunes rollen kleine rollen zu meist dort.

Herr Maire zählt zu meinen absoluten Lieblingstimmen großartig war er auch als 1. Doctor von Doctor Who. Möge er nun in Frieden Ruhen es macht mich sehr traurig das er nicht mehr unter uns weilt

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz