Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 216 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.733

28.05.2021 21:30
Ein Elefant irrt sich gewaltig (Frankreich 1976) Zitat · antworten

Ein Elefant irrt sich gewaltig (Un éléphant ça trompe énormément)

BRD-Kino: 5.2. 1977
Deutsche Fassung: ?, Berlin (West)
Dialog und Regie: Arne Elsholtz?

Monsieur auf Abwegen

DDR-Kino: 28.4. 1978
DEFA-Studio für Synchronisation, Leipzig
Dialog: Eberhard Richter
Regie: Thomas Ruschin


Etienne Jean Rochefort Harry Wüstenhagen Ezard Haußmann
Daniel Claude Brasseur Edgar Ott Dieter Bellmann
Simon Guy Bedos Elmar Wepper Wolfgang Jakob
Bouly Victor Lanoux Manfred Schott Georg Solga
Marthe Daniele Delorme Eva-Katharina Schultz Käte Koch
Charlotte Anne Duperey Renate Küster Astrid Bless
Lucien Christophe Bourseiller Michael Nowka
Deschanels Jean Lanier Friedrich Schoenfelder
Mme Esperanza Martine Sarcey Gisela Reissmann
Mme Mouchy Marthe Villalonga Gudrun Genest
Gonthier Maurice Benichou Arne Elsholtz
Joublon Jean Lescot Jochen Schröder
Delphine Pascale Reynaud Dagmar Biener
Stephane Catherine Verlor ? (klingt wie Marianne Lutz, aber das wär doch ein krasser Altersunterschied)
Student (Eric?) Pierre Malet? Mathias Einert

Es ist schon irgendwie kurios, dass Wüstenhagen die Rolle (dank des Remakes) wenige Jahre später wiederholte und bei Wilder sogar eine naheliegendere Besetzung war. (Nun ja, wenn ich richtig liege, wiederholte ja auch der Synchronregisseur seine Tätigkeit.) Haußmann bekam diese Chance nicht, da "Die Frau in rot" in der DDR in der westdeutschen Fassung gezeigt wurde - er hätte auch nicht unbedingt gepasst.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.251

30.05.2021 23:23
#2 RE: Ein Elefant irrt sich gewaltig (Frankreich 1976) Zitat · antworten

Haußmann kann ich mir hier noch ganz gut vorstellen, aber für Wilder hätte er echt nicht gepasst (auch wenn es da eh keine DDR-Synchro gegeben hat). Bellmann für Brasseur stell ich mir übrigens exzellent vor. Witzig, dass Brasseur in "Der Löwenanteil" ja von Justus Fritzsche gesprochen wurde... er und Bellmann gehen ja in eine recht ähnliche Richtung (wenn auch nicht Stimmzwillinge).

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz