Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 618 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Melchior


Beiträge: 1.653

14.03.2023 12:58
Queenmaker (ROK, 2023) Zitat · antworten

Queenmaker (Originaltitel: 퀸메이커) ist eine südkoreanische Serie, die von Insight Film, Studio Focus X und AStory für Netflix umgesetzt wurde. Die Serie wurde am 14. April 2023 weltweit auf Netflix veröffentlicht.



Handlung: Nach einem Gewissenskonflikt tut sich Hwang Do-hee, eine einflussreiche Beraterin und PR-Spezialistin, mit der Bürgerrechtsanwältin Oh Kyung-sook, die sich für die sozial und gesellschaftlich Benachteiligten einsetzt, zusammen, um ihren einstigen Arbeitgeber, dessen weiße Weste nicht so sauber ist, wie es von außen den Anschein hat, zu Fall zu bringen und Oh Kyung-sook zum Sieg bei der Wahl zum Bürgermeister von Seoul zu verhelfen. (Text: wikipedia.org)

Der Teaser zur Serie im koranischen O-Ton mit englischen Untertiteln:


Der Trailer zur Serie im koranischen O-Ton mit englischen Untertiteln:


Informationen zu den Darsteller-, Rollen- und Sprechernamen sowie zur Bearbeitung der Synchronisation:

Synchronfirma: RRP Media UG, Berlin
Aufnahmeleitung: Thomas Frenz
Aufnahme: Daniel Rünzi, Pascal Weick, Martin Krenkel
Schnitt: Christian Wieland, Rico Horn
Mischung: Jochen Dorn, Uwe Strom, Martin Hertel
Produktionsleitung: Jan Hermann Franz
Übersetzung: Matthias Petermann
Dialogbuch: Ralf Pel, Vasanthi Kuppuswamy
Dialogregie: Ralf Pel

Rolle                          Schauspieler*innen          Synchronschauspieler*innen

Hwang Do-hee Kim Hee-ae Nora Kunzendorf
Oh Kyung-sook Moon So-ri Katja Schmitz
Baek Jae-min Ryu Soo-young Benjamin Stöwe
Son Young-sim Seo Yi-sook Harriet Kracht
Ma Joong-seok Kim Tae-hoon Tilmar Kuhn
Yoon Dong-joo Ki Do-hoon Julian Tennstedt
Eun Chae-ryoung Kim Sae-byuk Linda Stelzner
Eun Seo-jin Yoon Ji-hye Anna Amalie Blomeyer
Guk Ji-yeon Ok Ja-yeon Franziska Endres
Carl Yoon / Yoon Dae-cheol Lee Kyung-young Samuel Zekarias
Kang Ho-rae Jung Young-hoon Richard Lingscheidt
Kang Moon-bok Hyun Bong-sik Hendrik Martz
Kang Hyun-woo Park Sang-hoon Jonas Frenz
Han I-seul Han Chae-kyung Emily Gilbert
Seo Min-jung Jin Kyung Katja Hiller
Vorsitzende Cheon Kim Hwa-young Andrea Solter
Lee Cha-sun Kim Ho-jung Sabina Trooger
Sun-young Seo Eun-ah Janina Isabell Batoly
Rinjo Lee Chae-won Meryem Basar
Yang Seon-dong Kim Byung-ok Roman Kretschmer
Kim Hwa-soo Kim Sun-young Regina Gisbertz
Sa Jae-gon Kim Hak-sun Volker Wackermann
Kim Jeong-do Jeon Jin-ki Boris Freytag
Han Jae-i Kim Min-ah Marija Mauer
Yook Seung-cheol Kim Ik-tae Stephan Baumecker
Mutter von Gyeong-min Jin Soo-hyun Daniela Schneider
Abgeordneter Sung Jo Won-hee Jens-Uwe Bogadtke

Melchior


Beiträge: 1.653

14.03.2023 12:58
#2 RE: Queenmaker (ROK, 2023) Zitat · antworten

In letzter Zeit wurde bei der RRP eine Reihe von K-Dramen für Netflix synchronisiert.

Allerdings gefallen mir die K-Drama-Synchros von RRP weniger als die anderer Studios. Zudem sind bei jedem Projekt immer mal wieder die gleichen Leute in größeren Rollen zu hören, was auch bei diesem Projekt wieder der Fall sein wird.

Ich habe das Gefühl, dass RRP bei südkoreanischen Serien gerne größere Rollen mit ("Stamm")-Synchronschauspielern besetzt, die man eher aus kleineren Rollen bei anderen Studios kennt (was man, so denke ich, auch stellenweise heraushören kann), und bei vielen englischsprachigen Projekten dagegen auch eher studiountypischere Synchronschauspieler in größeren Rollen besetzt werden (was nicht immer auf Kontinuität zurückzuführen ist).

Kurzum, ich würde gerne mal eine K-Drama-Synchro von RRP sehen, bei der man beim Anschauen einfach umgehauen wird, weil man sich denkt: "Wow, diese Synchronisation ist wirklich von RRP und liest sich nicht so, als wäre jemand von Office of Arts der Aufnahmeleiter gewesen."

Mal schauen, wie das Endergebnis sein wird, anders als bei den vorherigen Projekten von RRP hat Ralf Pel die Regie inne, und nicht Nicolai Tegeler, jedoch war dieser für "Love Alarm" mitverantwortlich, was mich etwas skeptisch zurücklässt.

Melchior


Beiträge: 1.653

18.03.2023 23:47
#3 RE: Queenmaker (ROK, 2023) Zitat · antworten

Der deutschsprachige Teaser zur Serie ist jetzt auf NETFLIX verfügbar!

https://www.netflix.com/de/title/81503026

websconan



Beiträge: 595

18.05.2023 00:10
#4 RE: Queenmaker (ROK, 2023) Zitat · antworten

Einige Takes mancher Sprecher hören sich irgendwie komisch abgemischt an. Als hätte man die Takes in einer Konservendose aufgenommen. Generell sind die Sprecherbesetzungen sehr ähnlich zu z.B. „The Glory“ oder anderen RRP Projekten, was etwas schade ist. Offenbar ist RRP mittlerweile gerne genommen bei Netflixs koreanischen Serien.

Wäre die Abmischung nicht so seltsam an manchen Stellen und wäre der „RRP Standardsprecherpool“ nicht so auffällig, könnte man die Synchro aber schon als ziemlich gut betrachten.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz