Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 656 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Der schlurfende Kogoro



Beiträge: 34

05.04.2024 15:17
Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Das Geheimnis von Daddy Langbein
私のあしながおじさん

Figur               (japanischer Sprecher)       deutscher Sprecher
Judy Abbott Mitsuko Horie Tania Golden
Miss Lippett Toshiko Fujita Susanne Altschul
Mr. Pendleton Hideyuki Tanaka Dieter Witting

Synchronstudio: Tonstudio G. Heinz, Wien
Dialogregie: Dieter Witting, Detlev Eckstein


Nachdem ich mich jetzt schon eine ganze Weile intensiv mit dieser Serie befasst habe, erstelle ich nun ein Thema, um meine bisherigen Funde festzuhalten. Zunächst einmal etwas Hintergrundwissen: Die ersten neun der insgesamt 40 Folgen umfassenden Serie erschienen 1996 durch Concorde Home Entertainment auf VHS. Danach wurde die Veröffentlichung offenbar abgebrochen. Ab dem 01.01.2001 strahlte dann RTL II die Serie im Morgenprogramm zum ersten und einzigen Mal im Fernsehen aus. Nach 20 Episoden, also nach der Hälfte, wurde die Ausstrahlung jedoch vorzeitig abgebrochen. Es ist nicht ganz klar, ob dies an den Quoten oder dem Ablauf der Sendelizenz lag (https://tomodachi.de/archive/funime/funi...nr-21/#Langbein).

Die deutsche Fassung war dadurch lange Zeit "Lost Media". Nach einigen Mails konnte ich jedoch die Tonspuren zu den ersten 20 Episoden auftreiben, die auf den Kauf-VHS sowie auf privaten VHS-TV-Aufnahmen der einzigen Ausstrahlung basierten. Diese wurden offenbar nur unter Sammlern hin- und hergetauscht. Da die Tonspuren teils recht dilettantisch bearbeitet worden waren, habe ich viele Stunden darin investiert, diese Änderungen rückgängig und die Serie in einer bestmöglichen Form wieder verfügbar zu machen.

Es stellte sich nun natürlich die Frage, ob die restlichen 20 Folgen ebenfalls synchronisiert wurden. Im Internet wurde diesbezüglich oft das Gegenteil behauptet (vermutlich basierend auf der Annahme: nicht ausgestrahlt = nicht synchronisiert). Dabei war es natürlich damals sehr üblich, Serien "auf Halde" zu synchronisieren und teilweise erst sehr viel später oder gar nicht auszustrahlen. Der Zeitverlauf zeigt dies auch ganz gut: Die Synchro muss wegen der VHS-Veröffentlichung um 1996 entstanden sein. Erst fünf Jahre später erfolgte die TV-Ausstrahlung. RTL II hätte sicherlich nicht die TV-Ausstrahlung angestoßen, wenn sowieso nicht alle Episoden bereits synchronisiert vorlagen.

Hier kann man "Die singende Familie Trapp" übrigens wie als eine Art Schwesterserie betrachten. Die deutsche Fassung entstand hier vermutlich zur etwa gleichen Zeit mit starken Besetzungsüberschneidungen ebenfalls in Wien. Der Auftraggeber war damals der ORF. Deshalb ist davon auszugehen, dass Daddy Langbein ebenfalls vom ORF in Auftrag gegeben wurde, diese den Titel jedoch nie zeigten.

Ich habe schließlich vor einiger Zeit per Mail mit Tania Golden, der Sprecherin der Hauptfigur Judy, Kontakt aufgenommen. Diese konnte mir bestätigen, dass die Serie im Tonstudio G. Heinz aufgenommen wurde. Ebenfalls wusste sie noch, dass Dieter Witting und ein weiterer Kollege vom Burgtheater Regie führten. Im Nachhinein wurde mir klar, dass es sich bei dem zweiten Kollegen, an dessen Namen sie sich nicht erinnern konnte, um Detlev Eckstein gehandelt haben musste. Dieser hatte auch bei anderen Produktionen mit Witting zusammengearbeitet und war auch als Sprecher in fast allen Österreicher Anime-Synchros vertreten.

An die Namen ihrer Kolleginnen konnte sie sich leider nicht mehr erinnern. Insbesondere ist es ein großes Rätsel, wer die anderen Hauptrollen Sallie McBride und Julia Pendleton gesprochen hat. Leider konnte ich bei anderen von ihr genannten Sprecherinnen keine Stimmähnlichkeit ausmachen, was jedoch anhand der langen Zeit und wenigen YouTube-Clips mit den Darstellerinnen ohnehin schwierig war.

Zitat
Wer die Kolleginnen waren, weiß ich leider nicht mehr genau , ich glaube, Julia Stemberger war auch immer wieder im Studio, vielleicht auch Miriam Ploteny, bin mir nicht sicher [...]



Wurden die restlichen Episoden synchronisiert?
Nun aber zurück zur Frage, ob denn nun die restlichen Episoden 21 bis 40 synchronisiert wurden. Frau Golden antwortete mir diesbezüglich:

Zitat
Ich habe sicher nicht 40 Folgen synchronisiert, ich schätze, es waren ca. 20. Ich habe die Serie auch nie gesehen…


Dies hatte meiner Hoffnung auf die Möglichkeit einer Neuveröffentlichung durch PIDAX oder andere einen starken Dämpfer verpasst. Nun ist es natürlich möglich, dass sie sich nach gut 30 Jahren falsch erinnert hat. Deshalb habe ich kürzlich auch noch einmal einen Anfrageversuch bei der FSK gestartet, schließlich mussten die Episoden für die Kauf-VHS-Veröffentlichung damals geprüft werden. Und man konnte mir folgendes mitteilen:

Zitat
Die Folgen 01-20 wurden mit einer Laufzeit von je 25 Minuten geprüft. Freigabedatum 25.10.1996
Die Folgen 21-26 wurden mit einer Laufzeit von je 26 Minuten geprüft. Freigabedatum 21.11.1996
Hierbei ist zu beachten, dass die Laufzeiten damals noch gerundet wurden, so dass keine sekundengenaue Erfassung erfolgte.
Die Freigabe erfolgte „Ohne Altersbeschränkung“ also ab 0 Jahren.



Aha! Es wurden also mindestens 26 Episoden synchronisiert und zur Prüfung eingereicht. Dass es sich um so eine krumme Zahl handelt, ist natürlich reichlich seltsam. Da die VHS-Veröffentlichung nach Folge 9 abgebrochen wurde, gab es aber jedenfalls auch keinen Grund mehr, die restlichen 14 Episoden einzureichen. Es bleibt offen, ob diese nun auch synchronisiert wurden. Ich würde allerdings auf "Ja" tippen.

Bisher unbekannte Episodentitel:
Zum Schluss dann noch eine kleine Überraschung (für die wenigen Leute, die es interessieren wird). Auf Nachfrage bei der FSK konnte man mir heute auch die deutschen Episodentitel der Folgen 21 bis 26 nennen, die bislang nie ausgestrahlt und daher unbekannt waren:

Folge 21: Leonore's Krankheit
Folge 22: Papa, wo bist Du?
Folge 23: Weihnachten
Folge 24: Lampenfieber
Folge 25: New York, meine Heimat
Folge 26: Hauslehrerin gesucht

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.531

05.04.2024 15:44
#2 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Wow, Hut ab! Das ist eine richtig tolle Recherche!

Ich würde die Serie so gern einmal komplett sehen. Und (zur Not) auch mit einer neuen Synchronfassung. Nur leider wird diese Art von Serie keinen Platz mehr auf dem Markt finden.

Der schlurfende Kogoro



Beiträge: 34

05.04.2024 16:05
#3 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Danke für das Lob! Ja, eine Disc-Veröffentlichung wäre wohl ein großes Risiko. Dennoch kann ich nur dazu ermutigen, den Publishern das eigene Interesse per Mail o.ä. zu bekunden. Ich habe mich diesbezüglich bereits an Hardball Films gewandt. Dort sagte man mir, dass Chibi Maruko Chan beispielsweise nicht so gut lief, was ja auch ein älterer Titel von Nippon Animation ist. Ich würde zwar einwenden, dass Maruko im Vergleich zu Daddy Langbein schon sehr simplistisch und viel eher an Kinder gerichtet ist. Gleichzeitig war ersteres aber auch die weitaus bekanntere Serie von beiden.
Der Vorteil an Daddy Langbein wäre immerhin, dass inzwischen offenbar auch eine HD-Neuabtastung vorgenommen wurde. Diese wurde jedoch nur im asiatischen TV (etwa in Südkorea) gezeigt.

hudemx


Beiträge: 7.246

06.04.2024 12:06
#4 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Wow - tolle Recherche!
Ich hab die Serie leider nie gesehen - aber bin immer für ein Ohr offen wenn es um Synchronfassungen geht die in Österreich entstanden sind :)

Ich würde aber noch einwerfen das ich nicht glaube das der ORF die dt. Synchronfassung in Auftrag gegeben hat, oder die zur singenden Familie Trapp. Ich glaube eher das die Tele München Gruppe das selbst 1995/96 gewesen sein muss und dann der ORF die Sendelizenz zur Familie Trapp zusammen mit anderen Serien aus deren Archiv erhalten hat und dann eben die Ausstrahlung im ORF die dt. Erstausstrahlung war. Wäre nicht das erste Mal das eine TMG in Auftraggebene Synchronfassung im österreichischen Fernsehen seine Premiere feiert ;)

Ich finde das ganze aber trotzdem sehr faszinierend - auch das womöglich nur 26 Folgen synchronisiert worden sein sollen (ob die dt. Synchro zu Folge 21 bis 26 noch existiert?) Das passt so gar nicht. Gerade bei Anime Serien wurde doch damals immer so viele Folgen lizenziert wie möglich (oder eben max. von ca 50 Folgen). Warum wurde bei Daddy nur 26 eingekauft? WMT wird doch sicher selbst die Serien nicht "gestükelt" anbieten, sondern nur als Komplettpaket.
Bei Zeichentrickserien.de ist die Rede davon das in der damaligen RTL2 Programmankündigung 40 Folgen genannt wurden - was ja im Umkehrschluss bedeuten muss das alle synchronisiert wurden, oder? (Quelle)
Ich kenne die Serie oder die Vorlage selbst jetzt nicht, aber gäbe es in Folge 27 z.B. einen Grund das Fr. Golden in der Hauptrolle umbesetzt wurde (evtl. Zeitsprung o.ä.?)? Das würde ihre Aussage von ca. 20 Folgen erklären, oder aber, wie du schon sagst - die Bearbeitung liegt mittlerweile 30 Jahre zurück, eventuell erinnert sie sich nicht mehr so genau und ihr selbst kamen die Takes für alle 40 Folgen eher vor wie für knapp 20?

Wirklich faszinierend. ICh würde trotzdem noch den Versuch bei Pidax starten - also über Mail und nicht deren Forum - mit all deinen gesammelten Infos. Eventuell schauen die sich die Sache nochmal genauer an? Oder du versuchst dein Glück bei KSM - die hatten ja vor Jahren recht guten Kontakt zu Nippon Animation und scheinen die Lizenz zur den beiden fröhlichen Familien Serien nochmal erneuert zu haben (da kommt von Misses Jo demnächst ne Blu-Ray Veröffentlichung) - die sollen mit dem Banner "Nippon Animation Classics" erscheinen. Eventuell könnten die da hellhörig werden?

Avenger


Beiträge: 1.468

06.04.2024 14:48
#5 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Zitat
Ich würde aber noch einwerfen das ich nicht glaube das der ORF die dt. Synchronfassung in Auftrag gegeben hat, oder die zur singenden Familie Trapp. Ich glaube eher das die Tele München Gruppe das selbst 1995/96 gewesen sein muss und dann der ORF die Sendelizenz zur Familie Trapp zusammen mit anderen Serien aus deren Archiv erhalten hat und dann eben die Ausstrahlung im ORF die dt. Erstausstrahlung war.



Wieviele Beispiele für Synchros aus Österreich im Auftrag der TMG kennst du? So prinzipiell haben die doch dann wohl eher gleich in München synchronisieren lassen. Diese österreichischen Synchronisationen scheinen mir da eine ziemliche Kuriosität zu sein, warum also nicht den ORF als Auftraggeber annehmen, wäre ja schon irgendwie naheliegender. Btw wieviele Anime wurden eigentlich dort (Österreich/Wien) synchronisiert? Bisher kenne ich: Das Geheimnis von Daddy Langbein (anscheinend ja wirklich nur maximal 26 Episoden, wovon dann wohl 6 noch nie veröffentlicht wurden), dann Die singende Familie Trapp, Bob, der Flaschengeist, dass soll ja schon noch früher Anfang der 90er auf RTL gelaufen sein, Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huck Finn 1995 auf Kabel1 und Superbuch|Superbuch Classic irgendwann auf BibelTV, wobei die Synchronisation wohl in Österreich, aber nicht von Tonstudio G. Heinz stammen soll. Es fällt natürlich auf, dass vier Serien immerhin zeitlich relativ nahe beieinnander liegen und dann wohl anscheinend alle von Tonstudio G. Heinz aufgenommen worden sind.

Zitat
Ich finde das ganze aber trotzdem sehr faszinierend - auch das womöglich nur 26 Folgen synchronisiert worden sein sollen



Finde ich jetzt auch nicht soviel ungewöhnlicher, als die Tatsache, dass die Serie in Österreich synchronisiert wurde. Ich meine klar es wäre ungewöhnlich, aber sicherlich möglich und ohne dafür einen konkreten Beweis zu haben, dass wirklich alles synchronisiert wurde, würde ich erst einmal dabei bleiben, dass es wirklich nur 26 Episoden waren. Evtl. hätte RTL2 die Synchronisation dann auch
noch nachgereicht, wenn es zur weiteren Ausstrahlung gekommen wäre. So wirkt es ja schon seltsam, warum dann plötzlich nach 20 Episoden Schluss war, obwohl doch anscheinend mindestens noch 6 Episoden verfügbar gewesen wären. Wie oft kam soetwas überhaupt schon vor? Tja ohne genauere Hintergründe zu kennen, bleibts ein nettes Rätsel.

Btw können "wir" wirklich ganz sicher ausschließen, dass Daddy Langbein im österreichischen Fernsehen vorher noch nie ausgestrahlt wurde? Interessant wäre natürlich zu wissen, in welchem Jahr genau diese 26 Episoden synchronisiert wurden. Die VHS Veröffentlichung mit 1996 aber nur wenigen Episoden erscheint mir zwar auch naheliegend, aber schon etwas seltsam, war das dann wirklich schon dieselbe Synchronisation? Ich kenne soetwas bisher eher mit jeweils verschiedenen Synchronisationen. Das gabs ja durchaus schon irgendwelche wenigen VHS Folgen Veröffentlichungen und dann spätere TV Ausstrahlung mit neuer Synchronisation.

Was die Identifizierung von weiteren Sprechern angeht, ne ältere TV Aufzeichnung habe ich mal bekommen, allerdings wohl nicht alle 20 Episoden, also wäre eine Sample Sammlung aller zu identifizierenden Charaktere sicherlich sinnvoll. Wenn das für alle genannten Serien, mehr oder weniger derselbe Pool war, dann helfen wahrscheinlich entsprechende Synchronisationen vom selben Studio weiter. Ich habe mir allerdings bisher nur einen sehr groben Überblick über Synchros aus Österreich aus dieser Zeit verschafft, da gibts ja auch eigentlich noch soviel mehr mit dt. Synchronisation zu bearbeiten. Wobei irgendwer muss ja zumindest diese Einträge in der Synchronkartei vorgenommen haben!

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.531

06.04.2024 16:00
#6 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Die 20 Folgen der Serie findet man aktuell auf YT. Somit kann man zumindest reinhören. :)

CrimeFan



Beiträge: 6.863

06.04.2024 16:25
#7 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Ich denke auch, dass alle 40 Folgen synchronisiert vorliegen. Es wäre ungewöhnlich für die Zeit , solche Projekte einfach mittendrin abzubrechen. Außerdem würde die TV Auswertung im ganzen keinen Sinn machen, da hätte man den Titel eher im Archiv gelassen und abgeschrieben.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.531

06.04.2024 16:28
#8 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Ich weiß nicht mehr, ob es stimmt, aber irgendwie klingelt da bei mir etwas. Startete die Serie nicht knapp, bevor endgültig alle Trickfilm-Formate von RTL2 verschwanden? Quasi mit Folge 20 verschwand auch alles kindliche vom Sender. Kann mich jetzt aber auch gravierend täuschen.

Der schlurfende Kogoro



Beiträge: 34

06.04.2024 18:18
#9 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Zitat von hudemx im Beitrag #4
Ich glaube eher das die Tele München Gruppe das selbst 1995/96 gewesen sein muss und dann der ORF die Sendelizenz zur Familie Trapp zusammen mit anderen Serien aus deren Archiv erhalten hat und dann eben die Ausstrahlung im ORF die dt. Erstausstrahlung war.

Was zumindest dafür sprechen würde, wäre, dass Concorde ja auch zur Tele München Gruppe gehört(e).

Zitat
Ich kenne die Serie oder die Vorlage selbst jetzt nicht, aber gäbe es in Folge 27 z.B. einen Grund das Fr. Golden in der Hauptrolle umbesetzt wurde (evtl. Zeitsprung o.ä.?)?


Ich habe die verbleibenden 20 Episoden noch nicht geschaut, weiß aber aus Ausschnitten, dass Judy im Verlauf der Serie sichtlich älter wird. Allerdings ist dies kein Grund für eine Umbesetzung, Frau Golden muss bei den Aufnahmen ja um die 30 Jahre alt gewesen sein. Sie drückt als junge Judy ihre Stimme ja auch sehr nach oben. Deshalb bin ich auch sehr traurig darüber, dass wir uns nicht den Rest anhören können. Es wäre sehr interessant gewesen, wie sie in etwas natürlicherer Stimmlage geklungen hätte (auch wenn ich ihre piepsige Judy sehr ins Herz geschlossen habe, vor allem ihr Lachen ).

Zitat von Avenger im Beitrag #5
Die VHS Veröffentlichung mit 1996 aber nur wenigen Episoden erscheint mir zwar auch naheliegend, aber schon etwas seltsam, war das dann wirklich schon dieselbe Synchronisation?

Ja, es ist die selbe Synchronfassung. Ich habe auf YouTube einen anderen Fan kennengelernt, der die Folgen 2 und 3 auf VHS besitzt und letztere ebenfalls auf YouTube veröffentlicht hat. Seine VHS von Folge 2 war leider defekt. Ich habe gestern zufällig genau diese Folge als VHS online gefunden und bestellt.
Dann werde ich hoffentlich den Ton in der zweiten Folge auf YouTube austauschen können, diese war bislang am schlimmsten bzgl. der Tonqualität. (An dieser Stelle vielleicht auch der Transparenzhinweis, dass ich hinter dem YouTube-Kanal "Daddy Langbein" stehe - dachte, das wurde durch meinen Eingangspost mehr oder weniger deutlich. )

Der schlurfende Kogoro



Beiträge: 34

06.04.2024 18:36
#10 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Zu der Identifizierung der Sprecher kann ich folgendes sagen: Ich habe auch "Die singende Familie Trapp" gesehen und es gibt natürlich Überschneidungen im Sprechercast. Die folgende Webseite bietet in dieser Hinsicht die vollständigste Liste: https://nostalgieanime.de.tl/Die-singende-Familie-Trapp.htm. Leider helfen die Überschneidungen nicht wirklich weiter, denn die drei Rollen, die ich eingangs für Daddy Langbein eingetragen habe (und die auch in der Synchronkartei und auf der vorher verlinkten Seite unter dem Reiter für Daddy Langbein stehen), sind die Einzigen, die auch bei dem Trapp-Anime bekannt sind.

Die Sprecherin von Julia Pendleton aus Daddy Langbein hat auch bei "Die singende Familie Trapp" gleich mehrere Rollen übernommen, nämlich Prinzessin Yvonne und Clarine (und eine Nonne am Anfang der Serie). Leider ist genau bei diesen Rollen nichts eingetragen. Die Sprecherin von Sallie habe ich bei der Trapp-Serie nicht rausgehört, was besonders ärgerlich ist, da sie mir besonders gut in der Rolle gefallen hat.

Wer hier vielleicht noch aushelfen könnte, wäre Detlev Eckstein. Er muss die zweite Person gewesen sein, die damals Dialogregie geführt hat. Demnach könnte er sich vielleicht an die Sprecher erinnern. Sein Kollege Dieter Witting ist leider inzwischen verstorben. Leider habe ich Detlev Eckstein bislang nicht erreichen können. Eine Email-Adresse, die für ihn bei einer Sprechervereinigung gelistet war, funktionierte leider nicht mehr. Ansonsten habe ich nur eine Agentur gefunden, bei der er mittlerweile auch nicht mehr ist. Deshalb hatte ich davon abgesehen, dort nachzufragen. Es wäre aber vielleicht doch eine Überlegung wert. Falls jemand Kontakt zu Herrn Eckstein hat, kann er sich ja gerne hier melden.

hudemx


Beiträge: 7.246

06.04.2024 19:51
#11 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Zitat von Avenger im Beitrag #5
Wieviele Beispiele für Synchros aus Österreich im Auftrag der TMG kennst du? So prinzipiell haben die doch dann wohl eher gleich in München synchronisieren lassen. Diese österreichischen Synchronisationen scheinen mir da eine ziemliche Kuriosität zu sein, warum also nicht den ORF als Auftraggeber annehmen, wäre ja schon irgendwie naheliegender.

Auf Anhieb fällt mir da noch die Zeichentrickserie Cupido ein, die wurde ebenfalls für den Zeichentrickserienblock bei RTL 2 synchronisiert und dort ausgestrahlt. Im ORF lief die aber nie. Und München war ja für die TMG nicht gerade der "Hauptsynchronort". Da ging man auch oft genug nach Berlin (u.a. TV+ Synchron) oder Hamburg (u.a. Planet Wave).
Soweit mir bekannt hat der ORF nie wirklich selbst Synchronfassungen in Auftrag gegeben. Sie haben immer Lizenzen von deutschen Sendern oder Medienfirmen für die Ausstrahlung erworben und selbst Serie die im Abspann oft als "In Zusammenarbeit mit dem ORF" gelistet wurden, wurden immer in Deutschland synchronisiert.

Zitat
Btw wieviele Anime wurden eigentlich dort (Österreich/Wien) synchronisiert? Bisher kenne ich: Das Geheimnis von Daddy Langbein (anscheinend ja wirklich nur maximal 26 Episoden, wovon dann wohl 6 noch nie veröffentlicht wurden), dann Die singende Familie Trapp, Bob, der Flaschengeist, dass soll ja schon noch früher Anfang der 90er auf RTL gelaufen sein, Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huck Finn 1995 auf Kabel1 und Superbuch|Superbuch Classic irgendwann auf BibelTV, wobei die Synchronisation wohl in Österreich, aber nicht von Tonstudio G. Heinz stammen soll. Es fällt natürlich auf, dass vier Serien immerhin zeitlich relativ nahe beieinnander liegen und dann wohl anscheinend alle von Tonstudio G. Heinz aufgenommen worden sind.


Naja, ich denke zur damaligen Zeit wurden die Serien nicht als "Anime" gehandelt, sondern eher als Zeichentrickserien und selbst das war bei Tonstudio Heinz an sich egal was sie genau bearbeitet haben. Da waren amerikanisch/kanadische Trickserien dabei (wie z.b. Heathcliff) und amerikanische Sitcoms (Familie Munster).
Auffallend ist halt das sie Serien nur im Zeitraum von 1988 bis 1997 synchronisiert haben (also soweit ich das rausfinden konnte) dann war Schluss. Begonnen hat das ganze wohl mit RTLPlus u.a. mit "Die verrückten Holidays" (Zeichentrickserie im Stil der Familie Feuerstein, nur halt mit einer Familie mit alten Rom), "Familie Munster", "Bob, der Falschengeist" und "Heathcliff". Mitte der 1990er folgten dann Aufträge von RTL2.
Natürlich ist es richtig wie du sagst das auch "Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huck Finn" sowie "Superbuch" hierzulande synchronisiert wurden, aber bist du dir sicher das das im Auftrag des jeweiligen Senders wo es zur Erstausstrahlung kam geschah und nicht evtl. RTLPlus oder gar RTL2 für eine mögliche Ausstrahlung auf deren Sender bevor es zu einem Rechtewechsel kam?
Wäre ja nicht das erste Mal das RTLPlus oder RTL was synchronisieren lies und dann die dt. Erstausstrahlung auf nem völlig anderen Sender geschah, welcher gar nicht zum entsprechenden Medienunternehmen gehörte (z.b. Prinzessin Sara wurde für RTLPlus synchronisiert, aber erst bei RTL2 erstausgestrahlt, also ein wechsel von der RTL Group zur Tele München Gruppe)
Aber wie erwähnt alles nur Spekulationen :)

Zitat von Avenger im Beitrag #5

Zitat
Ich finde das ganze aber trotzdem sehr faszinierend - auch das womöglich nur 26 Folgen synchronisiert worden sein sollen

Finde ich jetzt auch nicht soviel ungewöhnlicher, als die Tatsache, dass die Serie in Österreich synchronisiert wurde.


Och, damals war halt Wien ein Synchronstandort mit einem Synchronstudio - wahrscheinlich war man dort auch "Kostengünstiger" unterwegs als andere Studios in Deutschland - kann man heute nicht sagen.

Zitat von Mew Mew im Beitrag #8
Ich weiß nicht mehr, ob es stimmt, aber irgendwie klingelt da bei mir etwas. Startete die Serie nicht knapp, bevor endgültig alle Trickfilm-Formate von RTL2 verschwanden? Quasi mit Folge 20 verschwand auch alles kindliche vom Sender. Kann mich jetzt aber auch gravierend täuschen.

Ich glaube du hast da nicht ganz unrecht. Hatte RTL2 nicht immer eigene Programmfenster wo eben die Kinderserien ausgestrahlt wurden und irgendwann wurde dann eines nach dem anderen Gestrichen bis nur noch die "Moon Toon Zone" oder "anime@RTL2" übrig blieb? Viele Serien wechselten dann ja noch 1999/2000 von RTL2 zu tm3 unter dem TMini3 Programmfenster die eigentlich auf RTL2 hätten noch ausgestrahlt werden sollen. Das wurde dann aber ebenfalls 2001 (zusammen mit dem Sender) eingestellt.

Aber wie gesagt - das ganze Thema rund um die Serie ist ein unheimlich interessantes Mysterium :D

Avenger


Beiträge: 1.468

06.04.2024 20:41
#12 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Zitat von hudemx im Beitrag #11
Und München war ja für die TMG nicht gerade der "Hauptsynchronort". Da ging man auch oft genug nach Berlin (u.a. TV+ Synchron) oder Hamburg (u.a. Planet Wave).


Darum gings mir ja nicht, da der Unterschied deutsche Synchronfirma und Österreichische Synchronfirma ja schon recht deutlich auffällt. Allzu oft kam das ja nicht vor, gerade weil es genug Synchronfirmen in Deutschland gab/gibt. Warum sollte der Auftraggeber also Synchros überhaupt nach Österreich geben, genug Firmen/"preiswertere" Firmen hat es auch in Deutschland gegeben.

Zitat
Soweit mir bekannt hat der ORF nie wirklich selbst Synchronfassungen in Auftrag gegeben. Sie haben immer Lizenzen von deutschen Sendern oder Medienfirmen für die Ausstrahlung erworben und selbst Serie die im Abspann oft als "In Zusammenarbeit mit dem ORF" gelistet wurden, wurden immer in Deutschland synchronisiert.



Wieso und Wozu gibts denn dann in Österreich überhaupt Synchronfirmen, von den Aufträgen aus Deutschland könnten die doch allein eigentlich auch nicht leben. Ok wäre natürlich möglich, dass Synchronisationen nie deren Haupteinnahmequelle war. Bei uns ist auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk als Auftraggeber sicherlich ein nicht unerheblicher Faktor. Das leuchtet mir nicht so ganz ein, wenn der ORF wirklich niemals eigene Synchronfassungen in Österreich in Auftrag gegeben hat.

Zitat
Naja, ich denke zur damaligen Zeit wurden die Serien nicht als "Anime" gehandelt, sondern eher als Zeichentrickserien und selbst das war bei Tonstudio Heinz an sich egal was sie genau bearbeitet haben.



Mir gings hier nur um Animeserien, ob die nun damals so gehandelt wurden, ist dabei unerheblich. Tele5 und RTL2 haben wohl anfangs auch nicht explizit damit geworben. Das kam bekanntlich erst viel später.

Zitat
Auffallend ist halt das sie Serien nur im Zeitraum von 1988 bis 1997 synchronisiert haben



Wie gesagt gibts dazu noch mehr konkrete Beispiele?

Zitat
Mitte der 1990er folgten dann Aufträge von RTL2.



Stand das so mal im Abspann oder ist das "nur" deine Vermutung, wurde die Synchronfirma überhaupt im jeweiligen Abspann erwähnt?

Zitat
Natürlich ist es richtig wie du sagst das auch "Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huck Finn" sowie "Superbuch" hierzulande synchronisiert wurden, aber bist du dir sicher das das im Auftrag des jeweiligen Senders wo es zur Erstausstrahlung kam geschah und nicht evtl. RTLPlus oder gar RTL2 für eine mögliche Ausstrahlung auf deren Sender bevor es zu einem Rechtewechsel kam?



Wirklich sicher kann man sich da nie sein (ohne offizielle Angaben), aber es gab ja mitunter Angaben im Abspann, falls diese gänzlich fehlten, könnte es durchaus ein anderer Auftraggeber gewesen sein. Ich kenne nicht von jeder dieser Serien den Abspann. Btw Daddy Langbein passt da nicht so recht ins Bild, wenn die Serie schon 1996 synchronisiert wurde, aber erst nach 2000 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde. Da fehlen definitiv noch nähere Informationen, warum nun ausgerechnet diese Serie relativ lange auf Halde lag und womöglich nicht einmal komplett synchronisiert wurde.

Zitat
Wäre ja nicht das erste Mal das RTLPlus oder RTL was synchronisieren lies und dann die dt. Erstausstrahlung auf nem völlig anderen Sender geschah, welcher gar nicht zum entsprechenden Medienunternehmen gehörte (z.b. Prinzessin Sara wurde für RTLPlus synchronisiert, aber erst bei RTL2 erstausgestrahlt, also ein wechsel von der RTL Group zur Tele München Gruppe)
Aber wie erwähnt alles nur Spekulationen :)



Eben und von einem oder wenigen Fällen, die man kennt auf andere Fälle zu schließen, bleibt erst recht Spekulation.

Zitat
Och, damals war halt Wien ein Synchronstandort mit einem Synchronstudio - wahrscheinlich war man dort auch "Kostengünstiger" unterwegs als andere Studios in Deutschland - kann man heute nicht sagen.



Es gab damals auch schon "preiswertere" Firmen in Deutschland, ist jetzt also nicht unbedingt ein einleuchtendes Argument, warum ausgerechnet Österreich zum Zuge kam. Da fehlen wohl noch ein paar Puzzlestücke.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.531

06.04.2024 20:54
#13 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Zitat
Stand das so mal im Abspann oder ist das "nur" deine Vermutung, wurde die Synchronfirma überhaupt im jeweiligen Abspann erwähnt?



Ja, stand mal im Abspann. Ähnlich war es auch bei "Georgie" was laut Abspann auch im Auftrag von RTLPlus bearbeitet/synchronisiert wurde.

Avenger


Beiträge: 1.468

06.04.2024 20:55
#14 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Zitat von Der schlurfende Kogoro im Beitrag #10
Die folgende Webseite bietet in dieser Hinsicht die vollständigste Liste: https://nostalgieanime.de.tl/Die-singende-Familie-Trapp.htm. Leider helfen die Überschneidungen nicht wirklich weiter, denn die drei Rollen, die ich eingangs für Daddy Langbein eingetragen habe (und die auch in der Synchronkartei und auf der vorher verlinkten Seite unter dem Reiter für Daddy Langbein stehen), sind die Einzigen, die auch bei dem Trapp-Anime bekannt sind.


Ja die Seite kenne ich schon sehr lange, aber es fällt auf, dass hier anscheinend deutlich mehr Angaben vorhanden sind, als bei Daddy Langbein. Also naheliegende Frage, woher/von wem stammen nun diese Angaben?

Nachtrag: Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass auf der genannten Seite unter Dankesseite u.a. Detlev Eckstein erwähnt wird, was somit die Vermutung nahelegt, dass die entsprechenden Sprecherangaben dann wohl auf ihn zurückzuführen sind. Demzufolge wäre ich mir nicht allzu sicher, ob ein weiterer Kontakt dann über eine Nachfrage bei den Seitenbetreibern noch allzu viel Neues ergeben würde. So oder so, wäre das wohl die naheliegendste Möglichkeit evtl. Kontakt zu Detlev Eckstein zu bekommen.

Zitat
Die Sprecherin von Julia Pendleton aus Daddy Langbein hat auch bei "Die singende Familie Trapp" gleich mehrere Rollen übernommen, nämlich Prinzessin Yvonne und Clarine (und eine Nonne am Anfang der Serie). Leider ist genau bei diesen Rollen nichts eingetragen. Die Sprecherin von Sallie habe ich bei der Trapp-Serie nicht rausgehört, was besonders ärgerlich ist, da sie mir besonders gut in der Rolle gefallen hat.



Hast du die Serie diesbezüglich schon bearbeitet bzw. hast du noch vor entsprechende Samples zu erstellen?

Zitat
Ansonsten habe ich nur eine Agentur gefunden, bei der er mittlerweile auch nicht mehr ist. Deshalb hatte ich davon abgesehen, dort nachzufragen. Es wäre aber vielleicht doch eine Überlegung wert. Falls jemand Kontakt zu Herrn Eckstein hat, kann er sich ja gerne hier melden.



Gute Frage, ich kann ja auch mal nach Kontaktdaten suchen, sein Name taucht zumindest noch oft genug auf. In einem extremen Fall musste ich dagegen mal ziemlich lange im Wayback "wühlen". Btw ich weiß ja nicht wie der ORF so arbeitet, aber unser öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist nach meiner bisherigen Erfahrung eine mitunter sehr brauchbare/hilfreiche Quelle. In diversen Fällen, sofern man an den entsprechenden Redakteur gerät, war es möglich, auch von sehr alten Serien (80er/70er) aus dem Archiv entsprechende Angaben zur Synchronisation zu bekommen (also zumindest dort gibt es wohl häufiger noch im Archiv solche Unterlagen/Listen). Kompliziert wurde es nur, wenn man beim falschen Sender anfragt oder nicht klar war, welcher Sender das ursprünglich in Auftrag gegeben hatte.

Der schlurfende Kogoro



Beiträge: 34

14.04.2024 00:12
#15 RE: Das Geheimnis von Daddy Langbein (J, 1990) Zitat · antworten

Da ich inzwischen die Concorde-VHS zur zweiten Folge (mit viel besserer Tonqualität) auftreiben konnte, habe ich das zum Anlass genommen, ein paar Sprechersamples zu den ersten Episoden zu erstellen. Es fehlt allerdings noch ein Großteil der Statistenrollen.

Sallie McBride: https://voca.ro/1asmA4TVrUcV -> (?) Habe die Sprecherin bisher auch in keiner anderen Serie raushören können.
Julia Pendleton: https://voca.ro/1gdPr9tPj1Ji -> (?) Spricht ebenfalls Clarine und Prinzessin Yvonne in "Die singende Familie Trapp".

Nebenrollen Folge 1+2:
Tommy: https://voca.ro/1dFRzhHsSGSb -> Klingt mir sehr stark nach Gunther Gillian.
Eric: https://voca.ro/147iixlb2XYv -> Vermutlich Gunther Gillian in höherer Charge. Unten ist ein Referenzsample zu Werner aus dem Trapp-Anime, ebenfalls von ihm gesprochen. Am Ende hört man ein paar Laute, da geht er mit der Stimme auch etwas höher.
Sadie: https://voca.ro/1d7tu5CcbCPp -> (?)
Miss Estel: https://voca.ro/13X0U4BTGSYr -> (?)

Nebenrollen Episode 3:
Taschendieb: https://voca.ro/1eoSmlnphKBB -> Könnte auch Gunther Gillian sein, aber anhand der wenigen Laute schwer zu sagen.
Polizist: https://voca.ro/18EPw78GbtP5 -> (?)
Julias Chauffeur: https://voca.ro/11zrvQbrsPKF -> (?)

Referenzsample aus "Die singende Familie Trapp":
Werner: https://voca.ro/1gwnVEQb2WZB -> Gunther Gillian

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz