Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.128 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.078

24.05.2004 13:13
SO EINFACH IST DIE LIEBE NICHT (USA 1946/DF 1949) Zitat · antworten

Eine Highlight aus dem Schaffen von Cary Grant. Leider nur selten gezeigt und auch ohne Curt Ackermann von Paul Klinger vorbildlich synchronisiert. Ich zerbreche mir nun schon seit Tagen den Kopf über die deutsche Stimme von Shirley Temple. Eine sehr frische, temperamentvolle, doch weiche jugendliche Mädchenstimme, die ich vom Timbre her irgendwo zwischen Sonja Ziemann (für Ziemann zu hell, aber von Sprachduktus ähnlich) und Margot Leonard (von der Höhe ähnlich) ansiedeln würde. Wer weiß es ? Kennt jemand weitere Arbeiten der gesuchten Schauspielerin ??


SO EINFACH IST DIE LIEBE NICHT

(The Bachelor and the Bobby-Soxer)

Deutsche Erstaufführung: 30.09.1949
Deutsche Bearbeitung: Motion Pictures Export Association, München (1949)
Dialogregie: Peter Elsholtz
Deutsches Buch: Richard Busch und Joachim Wedekind
Schnitt: Walter von Bornhorst
Ton: Arthur Kieschke

Besetzung

Rolle Darsteller Deutsche Sprecher

Richard Nugent - Cary Grant - Paul Klinger
Margaret Turner - Myrna Loy - Friedel Schuster
Susan Turner - Shirley Temple - ??
Tommy Chamberlain - Rudy Valee - Ernst Schröder (*1)
Onkel Matthew „Matt“ Beemish - Ray Collins - Walter Holten (?)
Gerichtsrat Thaddeus Turner - Harry Davenport - Otto Gebühr
Jerry Wilde - Johnny Sands - Hardy Krüger (*2)
Joey - Don Beddoe - ??
Bessie, Hausmädchen - Lillian Rudolph - Erna Sellmer
Agnes Prescott - Veda Ann Borg - ??
Walters - Dan Tobien - Erich Fiedler
Richter Treadwell - Ransom Sherman - ??
Winters - William Bakewell - ??
Melvin, Gefängniswärter - Irving Baken - Walter Bluhm
Perry - Jan Bernard - ??
Florence - Carol Hughes - ??
Antonius Herman, Rausschmeißer - William Hall - Franz Nicklisch
Maitre d‘Hotel - Gregory Gay -
Schuldirektor Mittwick - Charles Halton - Hans Hessling
Mann, der den Stuhl möchte - ?? - Otto Stoeckel
Hotelboy - ?? - Ernst Jacobi (?)


(*1) Ernst Schröder sprach Rudy Vallee unter der Regie von Peter Elsholtz auch 1950 in DIE UNGETREUE.


(*2) Wer kennt weitere Synchron-Credits für Hardy Krüger ( bitte nicht internationale Filme, in denen Krüger sich selbst spricht) ? Ich habe noch:

1950: DITTE, EIN MENSCHENKIND (Dänemark 1946)
1950: EIN LEBEN WIE EIN MILLIONÄR (USA 1948)

Beides Fassungen der Firma Rhythmoton, in Hamburg-Ohlstedt synchronisiert. Die Rollen, die Krüger synchronisierte, sind leider nicht bekannt; die Filme nicht greifbar.

Gruß, Christoph


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Rolf Dubitzky
Beiträge:

01.06.2004 17:46
#2 RE:SO EINFACH IST DIE LIEBE NICHT (USA 1946/DF 1949) Zitat · antworten

Hallo Christoph,
die gesuchte Synchron-Schauspielerin für Shirley Temple ist Gina Presgott. Die Schauspielerin ist vor allem in den 60ern als Sprecherin für quirlige, schnatternde Frauentypen beim DEFA-Studio tätig gewesen. Einzige mir bekannte Synchro aus ihrer Anfangszeit ist für Lucille Ball in SEINE FRAU HILFT GELD VERDIENEN (1951). Auch in Bräutigams Lexikon taucht sie noch mal auf.
Ray Collins ist nicht Holten sondern K. Wagner. Für Ransom Sherman spricht Peter Elsholz.
Beste Grüße, Rolf


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.078

02.06.2004 11:29
#3 RE:SO EINFACH IST DIE LIEBE NICHT (USA 1946/DF 1949) Zitat · antworten

Hallo Rolf,

Schön, daß Du auch wieder hier bist. Heißen Dank, Du bist wie so oft mal wieder meine große Rettung ! Ich wußte, daß ich die Stimme irgendwoher kannte, hatte aber keinen blassen Schimmer woher. Das sind dann also die Filme STAATSGEHEIMNIS (UK 1950; mit deutschen Sprchern im Vorspann) und FRAU OHNE GEWISSEN (1944). SEINE FRAU HILFT GELD VERDIENEN habe ich zwar auch, aber noch nicht gesehen. Ich muß mir nochmals den CCC-Film MÄDCHEN HINTER GITTERN (1949) ansehen, da spielt sie ja eine relativ große Rolle; auch in DAS BEIL VON WANDSBEK (1951) ist sie dabei. Jedenfalls gefällt mir die Presgott in diesen frühen Filmen ausnehmend gut und ich hätte nichts dagegen, sie öfter zu hören. Mit Holten und Konrad Wagner komme ich manchmal durcheinander...

Viele Grüße,

Christoph


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor