Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.642 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2
Kenny McCorm.


Beiträge: 826

31.05.2004 17:44
Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

John Cleese - Archie Leach - Thomas Danneberg
Jamie Lee Curtis - Wanda Gershwitz - Uta Hallant
Kevin Kline - Otto West - Arne Elsholtz
Michael Palin - Ken Pile - Dr. Michael Nowka
Maria Aitken - Wendy - Kerstin Sanders-Dornseif
Tom Georgeson - Georges Thomason - Peer Augustinski


berti


Beiträge: 13.375

27.04.2009 21:42
#2 RE: Ein Fisch namens Wanda (ORF1) Zitat · antworten

Nachdem dieser Film ja die diesjährige Silhouette gewonnen hat, hohle ich den Thread mal mit einer Frage nach oben: Hat jemand eine Vermutung bezüglich Dialogbuch und Regie?

matthias2009


Beiträge: 458

27.04.2009 22:53
#3 RE: Ein Fisch namens Wanda (ORF1) Zitat · antworten

Wieso Vermutung? Es war doch Arne Elsholtz.

berti


Beiträge: 13.375

28.04.2009 10:41
#4 RE: Ein Fisch namens Wanda (ORF1) Zitat · antworten
Zitat von matthias2009
Wieso Vermutung? Es war doch Arne Elsholtz.


Bis jetzt habe ich weder in Martins Kartei noch auf einer anderen Seite oder bei Bräutigam was dazu gefunden.
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass bei der Silhouetten-Nominierung eine Angabe dazu gemacht wurde.
Vermutest du das, oder hast du genauere Informationen? Elsholtz würde mich nicht überraschen, denn das war ja seinerzeit sein Spezialgebiet.
Taccomania


Beiträge: 623

28.04.2009 17:29
#5 RE: Ein Fisch namens Wanda (ORF1) Zitat · antworten

Und was macht ein uralter Thread zu einem uralten Film eigentlich in der Rubrik: "Spielfilme aktuell"?

berti


Beiträge: 13.375

28.04.2009 18:06
#6 RE: Ein Fisch namens Wanda (ORF1) Zitat · antworten
Als er eröffnet wurde, gab es die Kategorie "1970 bis 1989" noch nicht. Da so lange nichts mehr darin geschrieben wurde, hat ihn auch niemand verschoben.
berti


Beiträge: 13.375

29.09.2009 18:58
#7 RE: Ein Fisch namens Wanda (ORF1) Zitat · antworten

Zitat von berti

Zitat von matthias2009
Wieso Vermutung? Es war doch Arne Elsholtz.


Bis jetzt habe ich weder in Martins Kartei noch auf einer anderen Seite oder bei Bräutigam was dazu gefunden.
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass bei der Silhouetten-Nominierung eine Angabe dazu gemacht wurde.
Vermutest du das, oder hast du genauere Informationen? Elsholtz würde mich nicht überraschen, denn das war ja seinerzeit sein Spezialgebiet.




Inzwischen habe ich diesen Artikeln im Netz gefunden, in dem Elsholtz Buch und Regie zugeschrieben werden:http://www.objectif-cinema.com/spip.php?...4592&artsuite=4

Lammers


Beiträge: 3.389

30.09.2009 14:36
#8 RE: Ein Fisch namens Wanda (ORF1) Zitat · antworten

Zitat von berti
Inzwischen habe ich diesen Artikeln im Netz gefunden, in dem Elsholtz Buch und Regie zugeschrieben werden:http://www.objectif-cinema.com/spip.php?...4592&artsuite=4



Es überrascht mich nicht, bzw. ich war mir eigentlich zu 100 % sicher (auch weil er dort selbst vertreten ist) dass er es ist, da er auch andere Filme in dem gleichen Stil hervorragend übersetzt hat; ich erinnere nur noch mal an die Monty-Python-Werke "Das Leben des Brian" oder "Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft", bei denen ich mir die deutsche Fassung auch gerne anschaue; besonders bei ersterem.

berti


Beiträge: 13.375

01.10.2009 15:07
#9 RE: Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

Zitat von Lammers
Es überrascht mich nicht, bzw. ich war mir eigentlich zu 100 % sicher (auch weil er dort selbst vertreten ist) dass er es ist



Elsholtz´ bloße Mitwirkung wäre bei einer Hauptrolle allerdings wohl nicht Beweis genug. Eine oder mehrere Kleinstrollen innerhalb eines Filmes oder sogar kurz nacheinander (wie z. B. in "Good Morning, Vietnam" oder "Die nackte Kanone I&II") wären natürlich eher ein Indiz.


Lammers


Beiträge: 3.389

01.10.2009 17:47
#10 RE: Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

In Antwort auf:
Elsholtz´ bloße Mitwirkung wäre bei einer Hauptrolle allerdings wohl nicht Beweis genug.



Ich würde aber auch die Synchronisation vom Stil her ihm zusprechen. Ich kann jetzt aber nicht sagen warum.


berti


Beiträge: 13.375

01.10.2009 19:14
#11 RE: Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

Zitat von Lammers
Ich würde aber auch die Synchronisation vom Stil her ihm zusprechen. Ich kann jetzt aber nicht sagen warum.



Vermutet hatte ich es auch früher schon. Da er bei der Nominierung für die letzte Silhouette aber nicht als Regisseur und Autor genannt wurde, war ich skeptisch. Denn bei einem doch relativ bekannten Film und einem (szeneintern) renommierten Profi hätte eigentlich doch schon länger Genaueres dazu bekannt sein müssen.


PeeWee


Beiträge: 1.381

02.10.2009 13:08
#12 RE: Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

Anlehnend an Elsholtz in Nebenrollen und den Rückschluß, er wäre der Regisseur gewesen, weiß jemand, wie es um die deutsche Fassung von "Flammen am Horizont" steht, wo er in mehreren Nebenrollen zu hören ist? Würde das den Verdacht nahe legen, daß er dort Regie geführt hat? Ist auch eine sehr schöne Synchro einer guten Satire, die nur den Schönheitsfehler hat, daß Connery nicht von GGH sondern von Horst Schön gesprochen wird.

berti


Beiträge: 13.375

02.10.2009 13:16
#13 RE: Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

Zitat von PeeWee
weiß jemand, wie es um die deutsche Fassung von "Flammen am Horizont" steht, wo er in mehreren Nebenrollen zu hören ist? Würde das den Verdacht nahe legen, daß er dort Regie geführt hat?



Bei mehreren Rollen vermutlich, obwohl im Thread über diesen Film noch niemand etwas in diese Richtung vermutet hat:http://215072.homepagemodules.de/topic-t...message=7078215

berti


Beiträge: 13.375

28.11.2009 16:37
#14 RE: Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

Der "Filmdienst" bzw. das "Lexikon des internationalen Films" hat in seiner Besprechung des Films die deutsche Fassung für ihre "gelungene Übersetzung der vielen Wortspiele" gelobt. Der Sieg bei der letzten Silhouette zeigt, dass diese Bearbeitung auch hier viele Fans hat. Was genau erscheint euch bei dieser Synchro so herausragend?
Keine Angst, ich frage das nicht, weil sie mir nicht gefallen würde, sondern aus reinem Interesse!


Frank666


Beiträge: 76

29.11.2009 17:36
#15 RE: Ein Fisch namens Wanda Zitat · antworten

Ja, auch ich liebe die Synchro dieses Films... aber warum ?
Nun, zunächsteinmal ist es ein tierisch witziger Film; hauptsächlich Wortwitz. Die Schauspieler haben alle genau
die richtigen Sprecher und diese zeigen sich in bester "Spiellaune". Gerade Danneberg und Elsholtz haben geradezu
melodiöse Qualitäten. Der bekannte britische Wortwitz wurde, denke ich mal, sehr akurat übersetzt bzw. übertragen.
Es gibt ein Füllhorn an zitierfähigen Sprüchen und Situationen.
Und es ist ein herrlich respektloser Film: es geht gegen Deutsche, Stotterer, Hunde... keine
Grenzen

Seiten 1 | 2
Grease  »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor