Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.319 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | 2
Laureus


Beiträge: 1.846

22.11.2008 23:45
#16 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Zitat von SFC
http://de.youtube.com/watch?v=YT-pJI9K0_I hier ist das intro. unter computerspeile steht übrigens alles hier im forum, was man wisse nmuss, wie ich gerade gesehen habe. brückner hat wohl elsholtz vertreten, da elsholtz im handbuch in brückners rolle genannt wird. muss also kurzfristig gewesen sein.
ich finde auch, dass brückner hier ganz eindeutig stark verstellt und nicht gebrochen und alt klingt.


Danke nochmal für den Hinweiß... damit alle auch wissen, dass es auch eine "Computerspiele-Ecke" hier im Forum gibt.

Firefly1981
Gesperrt

Beiträge: 281

22.11.2008 23:52
#17 RE: Christian Brückner Zitat · antworten
Okay Okay!

Panik in der Schublade und Gegoogelt nach euren Hinweisen!

Wenn jemand "Weltklasse" in Sachen Synchro ist, dann Brückner! Ich gestehe das der You Tube Trailer anderes beweist, aber wenn man sich mal das Gesamte Tutorial von "LBP" anschaut, dann ist es schon wirklich Unlaublich, das Christian Brückner hier "nur" seine Stimme verstellt!

Wenn man sich dieses Spiel zu gemüte führt, ist es schon ein Schock! Aber schön ist es wenigstens zu wissen, das hier jetzt niemand mehr zweifel hat, das es Brückner ist!

Dann können wir davon definitiv davon ausgehen, das Brückner "Kindgerecht" und "beabsichtigt Verstellt/Gealtert" gesprochen hat?

(Bei Uwe Paulsen war es leider nicht gestellt...)

LG Firefly1981
SFC



Beiträge: 1.167

22.11.2008 23:58
#18 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Brückner hatte wohl das Problem, dass seine Stimme zu rauchig für die Art von kindlichem Gequatsche ist. Das markante Rauhe bricht daurnd durch das Kindliche durch wie das heisrige Versagen eines Stimmbruchlers. Auch wenn das Rauhe nicht zu hören ist, scheint es ihm schwer zu fallen, gekonnt zu klingen. Vielleicht hätte er natürlicher bleiben sollen. Selbst die besten Schauspieler klingen scheiße, wenn sie es übertreiben.

sodbartman


Beiträge: 1

16.03.2012 13:28
#19 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Gruss in die Runde! Der Sprecher von Little Planet ist nicht Christian Brückner sondern Gordon Piedesack.

Gaara



Beiträge: 1.314

16.03.2012 16:38
#20 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Da hat wohl jemand Lust sehr alte Threads wieder auszupacken. xD

Denke die meisten hier wissen mittlerweile dass es sich nicht um Brückner handelte. Aber zumindest hat man jetzt einen recht guten Ersatz, um die Frage aus dem OP zu beantworten.

Harvey



Beiträge: 841

16.03.2012 21:08
#21 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Hallo,
aktueller Artikel zur Auszeichnung mit dem "Deutschen Hörbuchpreis" für sein Lebenswerk anlässlich der LitCologne 2012:
http://www.ksta.de/html/artikel/1331653404122.shtml
Gruß v. Karsten

Taccomania


Beiträge: 623

07.05.2014 13:40
#22 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Gordon Piedesack hört man ja immer öfter. Ist er nicht auch der Trailersprecher von 3sat? Christian Brückner hat in einem Interview sinngemäß einmal etwas abschätzig gesagt, er kenne die Sprecher, die ihn imitieren wollten (irgendwo auf YouTube zu finden). Ob er Gordon Piedesack damit meinte?

Was haltet Ihr eigentlich von Brückner - oder allgemein von Synchronsprechern - als Hörbuchsprecher? Ich habe einige Hörbücher mit Brückner als Sprecher und kann mich damit nicht richtig anfreunden. Für meinen Geschmack verläßt sich Brückner zu oft auf den Klang seiner Stimme und erweckt manchmal den Eindruck als halte er das Buch zum ersten mal in den Händen. Den Eindruck hatte ich auch schon beim öffentlichen Lesungen. Keine Frage: es klingt der Stimme wegen immer irgendwie gut, aber nicht immer perfekt auf den Text abgestimmt.

Ich finde auch, daß herausragende Stimmen sehr vom Inhalt ablenken können. Ich bevorzuge daher eigentlich für Hörbücher (höre ich ohnehin selten) Sprecher, die nicht so präsent und von starken Synchronrollen bekannt sind. Christian Berkel gefällt mir zum Beispiel ausgesprochen gut als Hörbuchsprecher, weil er eine Allerweltstimme hat und mit großer Ruhe und Nüchternheit vorliest, ohne sich selbst in den Vordergrund zu spielen.

marakundnougat


Beiträge: 3.993

07.05.2014 15:24
#23 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Mich stört es immer, wenn Hörbuchsprecher versuchen, jede Figur mit einer anderen Stimme zu sprechen. Rufus Beck bei diesen Harry Potter Hörbüchern war da zum Beispiel so ein Kandidat. David Nathan macht das mitunter auch. Ich finde es aber besser, wenn der Sprecher versucht, es schauspielerisch zu lösen und nicht nur indem er ganz hoch oder ganz tief oder besonders kratzig spricht. Christian Brückner finde ich da eigentlich ganz gut, wenn auch die Bücher, die er bei seinem Verlag liest, mir oft zu überhöht-künstlerisch sind. Helmut Krauss finde ich als Hörbuch-Sprecher auch schön. Ganz unaufgeregt und eben nicht besonders übertrieben.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Markus


Beiträge: 2.065

07.05.2014 15:43
#24 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Zitat von Taccomania im Beitrag #22
Was haltet Ihr eigentlich von Brückner - oder allgemein von Synchronsprechern - als Hörbuchsprecher? Ich habe einige Hörbücher mit Brückner als Sprecher und kann mich damit nicht richtig anfreunden. Für meinen Geschmack verläßt sich Brückner zu oft auf den Klang seiner Stimme und erweckt manchmal den Eindruck als halte er das Buch zum ersten mal in den Händen. Den Eindruck hatte ich auch schon beim öffentlichen Lesungen. Keine Frage: es klingt der Stimme wegen immer irgendwie gut, aber nicht immer perfekt auf den Text abgestimmt.



Aus einem Interview:

Zitat von http://www.buecher-magazin.de/magazin/ge...werden?page=0,2
Ärgert Sie die gelegentliche Kritik, dass Ihre Hörbücher immer gleich klingen?

Brückner: Ach, ich kann nur darüber lachen, wenn ich höre, dass man von Brückner immer ein und denselben Ton hört – immer den de Niro. Denn so wie wir uns jedem Text stellen, so wie wir uns vorbereiten, um jede Nuance zu treffen, kann das gar nicht sein, vor allem für das geübte Ohr. Meine Frau, die bei den Produktionen Regie führt, ist oft unerbittlich. Es kann sein, dass sie mich zwanzig Anfänge, des selben Textes lesen lässt, oft über mehrere Seiten, eh wir den richtigen Ton gefunden haben. Wir haben aus diesem Grund auch schon mal einen Tag im Studio vergeblich gearbeitet . Natürlich ist bei jeder Lesung der „Brückner“ dabei, ich kann schließlich nicht meine Stimme verleugnen. Mich ärgert die mangelnde Sorgfalt einiger Pressevertreter, die so einen Quatsch nicht schreiben würden, wenn sie wüssten, wie sorgfältig wir unsere Produktionen vorbereiten – und dass ich ein Buch natürlich nicht nur einmal und zwar im Studio lese.



Gruß
Markus


Dubber der Weiße


Beiträge: 2.302

07.05.2014 17:25
#25 RE: Christian Brückner Zitat · antworten

Ach ja, das Wahrnehmen von zunehmender Eindimensionalität ist also "mangelnde Sorgfalt"?

Klar.


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor