Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 3.527 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3
kinofilmfan


Beiträge: 2.217

29.09.2004 07:48
Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Hallo,

der Film lief am letzten Freitag in der ARD. Ich suche hier folgende Sprecher(innen):

Eve Prescott - CARROLL BAKER -
Charlie Grant - ELI WALLACH -
Agatha Clegg- THELMA RITTER -

Weiß jemand mehr?

Gruß

Peter


werner


Beiträge: 32

06.10.2004 13:16
#2 RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Hallo, Peter,
ich habe folgende,sichere Infos erhalten:
Eve Prescott - CARROLL BAKER -Gisela Stein
Charlie Grant - ELI WALLACH - Holger Kepizh
Agatha Clegg- THELMA RITTER -Ruth Hellberg

In kürze folgt hoffentlich Buch&Regie

Gruß
Werner



kinofilmfan


Beiträge: 2.217

06.10.2004 19:37
#3 RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Hallo Werner,

vielen Dank für die Infos. Gisela Stein ist mir eigentlich nur als Theaterschauspielerin bekannt. Ich denke mal (ähnlich wie Heidemarie Theobald in BEN HUR) ein seltener Auftritt im Synchronatelier.

Gruß

Peter


Bodo


Beiträge: 1.326

07.10.2004 20:22
#4 RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Donnerwetter...
Auch ich danke! Mich interessierte die Frage auch brennend.

Außerdem fehlen mir noch:
Carolyn Jones (Julie Rawlings)
Brigid Bazlen (Dora Hawkins)
Agnes Moorehead (Rebecca Prescott)
Mickey Shaughnessy (Deputy Stover)
Tudor Owen (Parson Harvey)
Claude Johnson (Jeremiah Rawlings)

Wenn davon auch noch Sprecher bekannt wären, würde mich das sehr freuen!
Viele Grüße
B o d o


werner


Beiträge: 32

08.10.2004 00:44
#5 RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

So ein Zufall,
habe noch 3 weitere Namen in Erfahrung gebracht:

Carolyn Jones (Julie Rawlings)-Ilse Kiewitt
Brigid Bazlen (Dora Hawkins)-Uta Sax
Agnes Moorehead (Rebecca Prescott)-Berta Drews

Gruss
Werner


Bodo


Beiträge: 1.326

08.10.2004 11:39
#6 RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Super! Herzlichen Dank!

Gisela Stein, Uta Sax... ts ts ts, was für ausgefallene Stimmen. Oder hieß Frau Sax vielleicht mal anders?

Viele Grüße
B o d o


Aristeides


Beiträge: 1.509

08.10.2004 14:26
#7 RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Uta Sax ist die Frau von Jürgen Thormann.


Slartibartfast



Beiträge: 5.511

20.10.2008 22:25
#8 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten
edit
Slartibartfast



Beiträge: 5.511

20.10.2008 22:26
#9 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten
Der Film ist ja jetzt auf DVD erschienen.
Ich erinnere mich, dass die Lieder wie bei DU SOLLST MEIN GLÜCKSSTERN SEIN alle deutsch synchronisiert waren, und ein ganz anderer Vorspann war auch dran.
Seit die ARD den Film zeigt, sind die Lieder plötzlich englisch (genau wie bei dem anderen Film).
Während Gene Kelley auf DVD deutsch singt, hört man auf der DVD von HOW THE WEST WAS WON die gemischte Sprachfassung der ARD!
Interessant ist auch, dass über die englischen Lieder deutsche Dialoge gelegt werden konnten, was bedeutet, dass man seperate Tonspuren hatte.

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.607

21.10.2008 09:15
#10 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Ist Deine Erinnerung wirklich sicher? Ich habe den Film erstmals beim ZDF gesehen, das eine andere Kopie verwendete als die ARD (mit Magnetton statt mono-Lichtton) - da war auch von deutschen Liedern keine Spur - sagt jetzt meine Erinnerung. Dass von so einem alten Film noch separate Tonaufzeichnungen vorliegen, ist ausgesprochen unwahrscheinlich.
Da der Film in stereo synchronisiert wurde (die VHS beweist es), müsste auf der DVD eigentlich diese Version drauf sein - die ARD-Fassung ist in mono.

Gruß
Stefan

Slartibartfast



Beiträge: 5.511

21.10.2008 18:48
#11 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Ist Deine Erinnerung wirklich sicher? Ich habe den Film erstmals beim ZDF gesehen, das eine andere Kopie verwendete als die ARD (mit Magnetton statt mono-Lichtton) - da war auch von deutschen Liedern keine Spur - sagt jetzt meine Erinnerung. Dass von so einem alten Film noch separate Tonaufzeichnungen vorliegen, ist ausgesprochen unwahrscheinlich.
Da der Film in stereo synchronisiert wurde (die VHS beweist es), müsste auf der DVD eigentlich diese Version drauf sein - die ARD-Fassung ist in mono.

Gruß
Stefan


Ich habe zumindest im Ohr, dass das Lied "Ein Haus auf der Wiese" irgendwann in deutsch gesungen wurde. Vielleicht kommt es ja in der Mitte des Film deutsch, und ich irre mich. Habe nur den Anfang und das Ende geprüft.
Im ZDF lief jedenfalls ein deutscher Alternativ-Vorspann, der wie ein Trailer gearbeitet war. Die Regisseure standen auf Steckbriefen und ein Offsprecher las die Credits vor.
IMHO wurde der Film erstmals in der ARD mit Original-Vorspann gezeigt, und dort hörte ich zum ersten Mal die englischen Lieder.

Dass die Tonspuren noch seperat vorliegen, könnte am Cinerama Format liegen.

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Commander



Beiträge: 2.271

21.10.2008 22:52
#12 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Ich habe den Film vor x-Jahren im ZDF auf VHS aufgenommen und in dieser Fassung wurden die meisten Lieder auf deutsch gesungen.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.607

22.10.2008 09:18
#13 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Im ZDF lief jedenfalls ein deutscher Alternativ-Vorspann, der wie ein Trailer gearbeitet war. Die Regisseure standen auf Steckbriefen und ein Offsprecher las die Credits vor.
IMHO wurde der Film erstmals in der ARD mit Original-Vorspann gezeigt, und dort hörte ich zum ersten Mal die englischen Lieder.

Bei der ZDF-Ausstrahlung, die ich gesehen habe, war es eindeutig der deutsche Kinovor- und -abspann - das würde allerdings erklären, wieso er eine andere Tonqualität hatte als der Rest des Filmes und wieso der Ton während des Wechsels von Film auf Abspann komplett (!) abgedreht wurde - er wurde nachträglich angefügt.
Am Cinerama-Format kann es nicht gelegen haben, denn die meisten Kopien wurden wohl eh im herkömmlichen Cinemascope-Verfahren gezeigt (der deutsche Vorspann weist keine Trennlinien auf). Aber vielleicht stützt sich die DVD ja tatsächlich auf die ARD-Variante ... aber in mono?

Gruß
Stefan

Slartibartfast



Beiträge: 5.511

22.10.2008 20:21
#14 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten
Zitat von Commander
Ich habe den Film vor x-Jahren im ZDF auf VHS aufgenommen und in dieser Fassung wurden die meisten Lieder auf deutsch gesungen.


Auch das in der Schlussszene in der Kutsche, wo Lilith mit den Kindern nochmals zu EIN HAUS AUF DER WIESE anstimmt?
Kannst du das rausfinden?

@ Stefan:
Die DVD ist 5.1, auch in Deutsch.
Klar gibt es von dem Film viele Kopien in einem anderen Format, aber ich nehme doch an, dass er irgendwo auch auf deutsch in einem Cinerama Kino gelaufen ist. Wenn nein, dann ist es aber wahrscheinlich kein Cinemascope gewesen, sondern eher 70mm, und da gab es einen 6-Kanal-Magnetton. Wenn der noch vorlag, waren getrennte Tonspuren möglich.

Bleibt die Frage, wieso die Warner-DVD den ARD-Ton verwendet.

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Schweizer


Beiträge: 1.145

23.10.2008 05:12
#15 RE: RE:Das war der wilde Westen (1962) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
[quote="Slartibartfast"] Aber vielleicht stützt sich die DVD ja tatsächlich auf die ARD-Variante ... aber in mono?

Gruß
Stefan


Nein die DVD ist in 5.1 Sound.

Aber bevor du jetzt wieder aufschreist ;) folgende Info:
Für den Film wurden damals auch deutsche 6-Kanal-Master angefertigt.

Die DVD basiert auf diesen was man daran hört, dass sich der Sound nicht völlig frisch und luftig wie eine Neuabmischung gibt.
Der 6-Kanal-Ton wurde halt einfach für DVD umgesetzt was so auch absolut richtig ist und auch historisch korrekt :)

Grüsse

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor