Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.065 mal aufgerufen
 Darsteller
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2004 11:59
Paula Lepa Zitat · antworten

Hat Paula Lepa in "Ein stahlharter Mann" mit Charles Bronson und James Coburn eine Synchronrolle gehabt?
Evtl. eine Puffbetreiberin, soweit ich mich erinnere, könnte sie gesprochen haben.

Danke!

Harvey



Beiträge: 864

10.11.2004 17:18
#2 RE:Paula Lepa Zitat · antworten

Hallo Mücke,

Am 23.1. 1988 hat das ZDF den Film EIN STAHLHARTER MANN (The Streetfighter/Hard Times, USA 1974) von Walter Hill in neuer Synchronisation ausgestrahlt. Den Film habe ich seinerzeit aufgenommen. Jetzt habe ich noch einmal reingeschaut. Das ZDF bot damals noch den Synchronfreunden im Nachspann die deutsche Besetzung:

Charles Bronson (Chaney) - Michael Chevalier
James Coburn (Speed) - Helmut Krauss
Strother Martin (Poe) - Herbert Stass
Michael McGuire (Candil) - Jürgern Thormann
Jill Ireland (Lucy) - Traudel Haas
Magie Blye (Gayleen) - Alexandra Lange

Deutsche Bearbeitung im Auftrag des ZDF; Redaktion: Werrner Labenski
RONDO FILM Werner Peters
Buch und Dialogregie: Michael Erdmann

Die „Puffmutter", die von Coburn auch „Mama" genannt wird, wurde allerdings nicht von Paula Lepa synchronisiert, sondern von Erna Haffner, wenn ich mich nicht irre. Paula Lepa war es jedenfalls nicht.

Da der Film aber laut des Lexikons des Internationalen Films am 12.9.1975 in der BRD Premiere hatte, kann es doch sein, daß die grandiose Frau Lepa in der ersten Fassung dabei war. Schade, daß sie nicht mehr unter uns ist. Sie war ja nicht nur „E.T.", sondern eine begnadete Synchonautorin und - regisseurin. Das kommt hier im Synchron-Forum immer zu kurz. Synchronschauspielerinnen und - schauspieler - schön und gut und respektiert, aber ohne Text und Regie, da wären sie doch alle nichts. Die Cutterinnen, die Toningenieure, die Geräuschemacher, die Leute im Kopierwerk, etc. - alle sind enorm wichtig für das Zustandekommen einer gelungenen Synchronisation!

Schöne Grüße v. Karsten

Leon


Beiträge: 94

11.11.2004 09:40
#3 RE:Paula Lepa Zitat · antworten

Es gibt in der Tat zwei Fassungen des Films,aber an Lepa kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

Sorry


Gruß

Leon

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2006 00:32
#4 RE: Paula Lepa Zitat · antworten
Die Sprecherin, die ich meinte, scheint Katharina Brauren zu sein, wie ich in "Westlich St. Louis" mitbekam. Somit sprach sie infolgedessen also dann wohl auch Louise Bennett in "Zwei Asse trumpfen auf".

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wo ist die Hasenpfote?!"
Oliver Stritzel für Philip Seymour Hoffman in "Mission: Impossible III"
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz