Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.666 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.171

10.02.2005 19:17
DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten


Ein Filmfreund hat mir ein paar DVDs hiergelassen und da war auch die US-Anchor Bay von THE CAT O'NINE TAILS (DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE) dabei. Also habe ich sie mir angesehen und war nun allerdings total überrascht. Ein wirklich guter, spannender Film, der so rein gar nichts gemein hat mit den übrigen dummen Italo-Produktionen, die im Wallace-Fahrwasser vermarktet wurden. Hat auch nicht so eine nervige 70er Jahre Atmosphäre sondern einen Look im Stil der Bond-Filme aus der zweiten Hälfte der 60er. Könnte gut noch aus den 60ern stammen statt später von der Atmosphäre her. Ich hatte den Filmtitel immer so im Fahrwasser von Schulmädchenreport gelesen; vielleicht hab ich einfach nur eine schmutzige Phantasie...


Die deutsche Synchro war um rund 20 Minuten auf 1 1/2 Stunden runtergekürzt. Die Überraschung ist aber, daß Karl Malden hier schon von Friedrich "Prof. van Dusen" W. Bauschulte gesprochen worden sein soll, lange vor DEN STRASSEN VON SAN FRANCISCO. Möglicherweise wäre das dann sogar Bauschultes allererster Einsatz auf Malden. James Franciscus hört sich im Original witzigerweise übrigens genau so an, als ob Michael Cramer Englisch spricht, in der DF solls aber Randolf Kronberg gewesen sein. Horst Frank hat im Englischen eine fremde Stimme, auf Deutsch soll ers auch selber gewesen sein. Im übrigen ist die englische Version wirklich hervorragend - nicht im entferntesten damit zu vergleichen wie italienische Filme sonst auf Englisch klingen. Liegt sicher daran, daß die Hauptakteure aus dem englischsprachigen Raum stammen.


Es hat in den 80ern mal eine alte deutsche Videocassette davon gegeben. Hat irgendjemand den Film mal auf Deutsch gesehen, kann die obigen Angaben bestätigen bzw mit einer deutschen Liste dienen ?


Gruß, Christoph


EDIT: Jubel, Trubel, Heiterkeit... der 100. Beitrag !


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2005 23:36
#2 RE:DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

Ich krieg den Film innerhalb der nächsten 2 Monate auf deutsch. Die Synchro ist, soviel ich weiß, für den kompletten Film gemacht worden. Gecuttet wurde erst danach. Ob der Film schon im Kino gekürzt lief, weiß ich leider nicht.
Allerdings ist da irgendne Rechte-Frage offen, weshalb sogar schon offiziell rausgeschrieben wurde, dass eine ungekürzte Deutsch-VÖ auf DVD wohl sehr unwahrscheinlich ist. Gekürzt kann man mit dem Film aber über kurz oder lang rechnen.


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.171

12.02.2005 11:38
#3 RE:DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten


Woher kommt die Info, daß der Film komplett synchronisiert wurde ? Unten mal die unterschiedlichen Laufzeiten, die ich gefunden habe. In Deutschland im Kino war der Film defintiv rund 20 Minuten gekürzt. Allerdings enthält die deutsche Fassung 2 kurze Szenen, die in der internationalen Fassungen fehlen. Die habe ich allerdings natürlich noch nicht gesehen. Schnittberichte zu dem Film gibts bei http://www.schnittberichte.com und hier: http://home.t-online.de/home/ralfmaierdoom/schnitt.htm

DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE

(Il Gatto a Nove Code (I)/ Le Chat à Neuf Queues (F)/ The Cat O’Nine Tails (USA))

Italien/ Frankreich/ BRD 1970


FSK Datum 04.05.1971
Prüf-Nr. 43532
Entscheid ab 18; nf
Deutsche Länge (04.05.1971) 2476 Meter = 86 Minuten 53 Sekunden (25 B/S)
UK-Länge (23.04.1971) 3056 Meter = 107 Minuten 14 Sekunden (25 B/S)
US-Länge (21.05.1971) 3052 Meter = 107 Minuten 05 Sekunden (25 B/S)
Ital. Länge (19.01.1971) 3047 Meter = 106 Minuten 55 Sekunden (25 B/S)
Dt. Kürzung 1971 (zu UK) 580 Meter = 20 Minuten 21 Sekunden (25 B/S)
Zusätzliche deutsche Szenen 61 Meter = 2 Minuten 08 Sekunden (25 B/S)
Format 35 mm; 1:2,35; Technicolor;
Chromoscope (Technostampa Kopien, Italien), Techniscope (Technicolor Kopien, USA)
Erst-Verleih Constantin Filmverleih GmbH, München
Italienische Erstaufführung 11.02.1971
US-Erstaufführung 21.05.1971
UK-Erstaufführung ??.05.1971
Deutsche Erstaufführung 15.07.1971
Französische Erstaufführung 11.08.1971, Paris



-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2005 16:58
#4 RE:DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

Ich meine mich zu erinnern, dass das mit der Laufzeit (deutsch uncut) mal im Wallace-Forum geschrieben wurde. Es ging zumindest um eine uncut-VÖ in Deutschland (die als unwahrscheinlich gilt) und ich meine, dass es um kompletten deutschen Ton ging.


Leon


Beiträge: 94

14.02.2005 09:13
#5 RE:DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten


Ich habe noch das alte Tape.

James Franciscus wird von Rainer Brandt gesprochen und so hört sich auch der Rest des Films an!

Bauschulte ist korrekt.Der Mörder in dem Film wurde von Danneberg gesprochen.

Eine komplette Liste kann ich die Tage beisteuern

Gruß

Leon


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2005 17:05
#6 RE:DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

Ich hab den Film jetzt vor wenigen Wochen gesehen.

Dafür, dass Brandt darin eine Hauptrolle spricht und dafür, dass es nun keine Synchro aus den frühen 60ern ist (wie z.B. "Winnetou I", wo Brandt ja noch ohne seinen typischen Stil sprach), finde ich, halten sich seine Einflüsse in Grenzen. Gut, ein Paar Sprüche. Aber es tut dem Film wirklich nichts. Obwohl es ein Argento-Krimi ist verträgt der Film den Humor und insofern ist es vertretbar. Brandt hat mir eigentlich sogar ganz gut gefallen, wobei die Sprüche aufgesetzt wirken und man mehr über die paar "kuriosen" Ideen lacht, als dass es wirklich richtig komisch wäre.

Friedrich W. Bauschulte gehört für mich einfach auf Karl Malden, ein Glück, dass er es hier bereits war. In "Cincinnati Kid" hatte ich wirklich ein bisschen Probleme mit der Malden-Synchro, da es da nicht Bauschulte war.

Horst Frank hat sich selbst gesprochen, Werner Pochath komischerweise nicht, den Sprecher hab ich aber nicht erkannt.

Ugo Fangareggi wurde von Christian Brückner synchronisiert. Haben gut zusammengepasst. Schöne Szene, in der Fangereggi einen Wettbewerb gewinnt, in dem es darum geht die meisten Schimpfwörter zu sagen.

Tino Carraro wird von Arnold Marquis gesprochen. Eine schöne Rolle für Marquis als älterer Professer, woran man wieder mal merkt wie sehr dieser Mann wandlungsfähig gewesen ist.

Vittorio Congia wird von Lothar Blumhagen gesprochen, den ich mir im neuen Film, in dem Argento(!) mitspielen soll für ihn, der ja hier Regisseur war, wünschen würde.

@ Leon

Bitte grundsätzlich niemals(!) Sätze wie "Den Mörder spricht [...]" schreiben.
Mehr Spoiler geht eigentlich nicht.
Ich wusste deswegen schon in er ersten Szene mit dem Täter, wer es ist. War auch ganz lustig, die Ermittlungen mal "allwissend" zu verfolgen, aber in Zukunft hätt ich gern die Chance es mir wenigstens selbst auszusuchen, ob ich es vorher wissen will...


AMK


Beiträge: 1.027

15.04.2005 16:50
#7 RE:DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Bitte grundsätzlich niemals(!) Sätze wie "Den Mörder spricht [...]" schreiben.
-> Für mich ist´s zwar nun auch zu spät, aber vielleicht könnte man den verräterischen Satz (und dann auch deinen [und meinen] Bezug darauf) per EDIT-Funktion "neutral" formulieren (im Interesse künftiger Leser)?!

Gruß -
Andreas


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.171

04.11.2005 13:38
#8 RE: DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten


Da nun jüngst die DVD erschien, lässt sich die Liste vielleicht füllen. Für die deutsche Bearbeitung sollte auch Rainer Brandt verantwortlich gewesen sein, wie man aus einigen flapsigen Dialogsprüchen anbleiten kann.



Deutsche Bearbeitung Rainer Brandt Filmproduktions GmbH, Berlin/West (1971) (??)
Buch und Dialogregie Rainer Brandt (??)


Carlo Giordani James Franciscus Rainer Brandt
Franco Arno Karl Malden Friedrich W. Bauschulte
Anna Terzi Catherine Spaak
Polizei-Superintendent Spimi Pier Paolo Capponi
Dr. Braun Horst Frank Horst Frank
Bianca Merusi Rada Rassimov
Dr. Casoni Aldo Reggiani Thomas Danneberg
Dr. Calabresi Carlo Alighiero
Righetto Vittorio Congia Lothar Blumhagen
Gigi the Loser Ugo Fangareggi Christian Brückner
Dr. Esson Tom Felleghy
Dr. Mombelli Emilio Marchesini
Spimis Mitarbeiter Fulvio Mingozzi
Morsella Corrado Olmi
Friseur Pinio Patti Friedrich Schoenfelder
Prof. Manera Jacques Stany
Prof. Fulvio Terzi Tino Carraro Arnold Marquis
Polizeichef Salmi Giovanni Di Benedetto
Manuel Werner Pochath nicht er selbst
Maunuels Ex-Freund Umberto Raho
Taxifahrer Stefano Oppedisano
Telefonistin Ada Pometti
Film Starlet Marie Luise Zetha
Lori Cinzia de Carolis
Loris Babysitter Margherita Horowitz
Schiedsrichter Schimpfen ?? Gerd Martienzen
Polizist ?? Gerd Martienzen


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.582

24.12.2007 00:48
#9 RE: DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten
Hab die dt. Fassung jetzt nun auch gesehen (und gehört) und kann folgende Ergänzungen machen: Pier Paolo Capponi war Christian Rode, Carlo Alighiero > Edgar Ott, Fulvio Mingozzi > Jochen Schröder, für Pochath sprach der junge Joachim Kemmer. Bei den Damen: Rada Rassimov > Ursula Heyer, für Catherine Spaak hab ich Evelyn Gressmann gehört.

Rainer Brandts eigene Firma gab's 1971 noch nicht, höchstwahrscheinlich war Brunnemanns Deutsche Synchron zuständig.
John Connor



Beiträge: 4.725

03.01.2008 22:49
#10 RE: DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

Zitat von Stephen
Carlo Alighiero > Edgar Ott


Also, für Alighiero hab ich Klaus Sonnenschein gehört; Ott sprach Jacques Stany...

Übrigens habe ich bei diesem Film etwas praktiziert, was ich noch nie gemacht hatte: ich bin nach wenigen Minuten auf die englische Tonspur ausgewichen und nur die Passagen mit Bauschulte/Malden mir auf deutsch angehört - die Klamauksynchro ist wirklich zum Davonlaufen!

Ein weiterer Vorteil der englischsprachigen Fassung ist, dass Leons Spoiler einem nicht die Pointe ruinieren kann!

Grüße,
Fehmi

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.01.2008 00:30
#11 RE: DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

Stimmt so nicht ganz, denn bei Brandts stereotyper Besetzungsmethodik lässt sich auch beim Hören anderssprachiger Fassungen ganz gut erahnen, wer es wohl in der deutschen Synchro war ... vor allem, wenn schon ein Name kursiert, der aller Wahrscheinlichkeit auch zu ner einigermaßen größeren Rolle gehört.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Weil Sie's 'Pflicht' nennen, muss'es noch lange nich' richtig sein,...Boss!"
Gert Günther Hoffmann für Paul Newman in "Der Unbeugsame"

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.582

08.01.2008 17:52
#12 RE: DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

Zitat von John Connor

Also, für Alighiero hab ich Klaus Sonnenschein gehört; Ott sprach Jacques Stany...



Ups, dann hab ich wohl die Schaupieler verwechselt... Ott spricht den Mediziner im Institut ganz am Anfang des Films (der den Einbruch bemerkt). Das ist also Stany? Und Sonnenschein bzw. Alighiero spielte den Typ, der vor dem Zug landet, oder?

Gruß
Stephan

John Connor



Beiträge: 4.725

08.01.2008 19:20
#13 RE: DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Ott spricht den Mediziner im Institut ganz am Anfang des Films (der den Einbruch bemerkt). Das ist also Stany? Und Sonnenschein bzw. Alighiero spielte den Typ, der vor dem Zug landet, oder?


Ja, genau!

Grüße,
Fehmi

PS: Der Thread sollte vielleicht mal in das passendere Unterforum* verschoben werden...

* damit meine ich aber nicht die Videospiele-Kategorie!
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

23.04.2013 22:58
#14 RE: DIE NEUNSCHWÄNZIGE KATZE (I/F/BRD 1970 - DF 1971) Zitat · antworten

Nachdem ich den Film heute Abend wieder mal nach langer Zeit gesehen habe, muß ich diesen Thread wieder hervorkramen.
Synchronmäßig blieb mir meine absolute Lieblingsszene wieder hängen, obwohl die für den Handlungsverlauf des Filmes völlig irrelevant ist.
James Franciscus geht zum Frisör, der ihn mit einem Rasiermesser bearbeitet und dabei jammert, daß die Zeitungen einen seiner Zunft verdächtigen. Er erörtert dann in Ruhe dem immer nervöser werdenden Mann, wie und wo ein Frisör ideal morden könnte. Hier ist der Dialog ausgezeichnet, ohne große Brandt'sche Zusatzwitze-und vor allem Friedrich Schoenfelders Synchronisation ist genialst-pointiertes Komödienspiel. So ganz alltäglich, mit einigen Sarkasmen, brabbelt er gruselige Dinge vor sich hin-das fand ich besonders wegen Schoenfelder ausgesprochen gelungen!
Insgesamt halten sich Brandts Sprücheklopfereien wohltuend in Grenzen, nur auf dem Hauptdarsteller sitzt er eher dröhnen drauf als im Mund drin.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor