Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.889 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2
Bodo


Beiträge: 1.489

22.06.2005 21:47
Namensaussprache Zitat · antworten

Hallo in die Runde!
Wir hatten ja gerade die Frage, wie sich manche Synchronschauspieler korrekt schreiben. Aber wie sprechen sich einige denn eigentlich aus? Mitunter fehlt mir da absolut die Ahnung. Im Folgenden ein paar Varianten (das Apostroph steht vor einer mutmaßlich betonten Silbe).

Tayfun BADEMSOY – Ba’demßoi – ’Bademsoi ?
Harald BAEROW – Bäro – Bahro – Bäroff – Bahroff ? (Ein e kann ja auch nur Dehnungs-e sein wie bei Ernst Dieter Lueg = Luug)
Frank CIAZYNSKI – Tschia’tschinski – Zja’zinski – Tschia’zinski – ...zünski ?
Gudrun GENEST – Sche’nee ?
Julian HAGGEGE (HAGGÉGE) – Ha’gehge – A’gähsch – sonstwie ?
Lutz MACKENSY – Mä’kensi – Ma’kensi – ’Makkensi ?
Gerd MARTIENZEN – ’Martinzen – Mar’tihnzen ?
Stefan MESZERITZ (oder doch MESZERITS?) – ’Mescheritz – ’Meßeritz ?
Klaus PIONTEK – ’Pjontek – ’Pi-ontek ?
Gerd POTYKA – ’Potika – Po’tika – ’Potüka – Po’tüka ?
Eduard WANDREY – ’Wandri – ’Wandrai – ’Wandräi ?


Kennt ihr noch andere, die sich vielleicht anders aussprechen als man es auf den ersten Blick vermuten möchte?
Gruß
B o d o

Andy-C


Beiträge: 435

22.06.2005 22:05
#2 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Soviel ich weiß:

Gudrun [Génnesst]
Lutz [Makkénnsi]
Gerd [Máhrtihnzen]
Klaus [Piónntekk]
Eduard [Wánndrai]

(Akzent = betonte Silbe)

- - - - - - - - - - - - - - -
Alan Rickman kann man nicht adäquat synchronisieren.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.037

22.06.2005 22:12
#3 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Hehe, ja, ein sehr gutes Thema. Man spricht ja so selten mit anderen mündlich darüber. Aber wenn es dann doch mal dazu kommt, gerät man doch ins Grübeln: "Sprech ich den Namen wirklich richtig aus? Versteht er, wen ich meine? Mache ich mich gerade lächerlich?" ;-) Bei Andi und mir war das mal so, wir sprechen zwar schriftlich häufiger über einen festen Sprecherkreis, aber über die Aussprache der Namen selten. So haben wir (zumindest ich) bei einer unserer zahlarmen Begegnungen auch bei vielen "unserer" Sprecher ständig um Bestätigung gefragt, ob der andere ihn auch so ausspricht ;-)

Immer noch fragen wir uns:

Nico Macoulis - ma'kuli: - ma'ku:lis - ma'ku:liz - 'maku:li - 'maku:lis - 'maku:liz?


Anders ausgesprochen als vielleicht erwartet, wird der Nachname:
Marietta Meade - mi:d (englisch also).


Ohne den geringsten Anspruch auf Richtigkeit spreche ich eher so aus:

Harald BAEROW – 'bä:ro: (mit leichtem Lippenschließen)
Gudrun GENEST – gen'e:st, wenn ich müde bin: gE'ne:st
JULIEN HAGGEGE (HAGGÉGE) – 'd3uljen ha'ge:ge wenn ich an den Akut denke, wenn nicht 'hAgege
Lutz MACKENSY – man spricht ihn ma'kEnzi:, ich irrationalerweise immer 'mÄkenzi:
Gerd MARTIENZEN – marti'äntsen
Stefan MESZERITZ - 'me:zerits, auch wenn ich 'me:žerits für "richtiger" halte
Klaus PIONTEK – 'pi-ontEk
Gerd POTYKA – po'tÜka
Eduard WANDREY – 'wandräi

Und das "y" in Frank Ciazynski ist bei mir ein Mittelding zwischen i und ü.

Gruß,
Tobias


--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Cakir


Beiträge: 284

22.06.2005 22:25
#4 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

In Antwort auf:
Tayfun BADEMSOY – Ba’demßoi – ’Bademsoi

Falls Tayfun Bademsoy ein Türke ist, dann wird der Name wie folgt ausgesprochen.

Beim Vor- und Nachnamen wird jeweils nur die erste Silbe leicht betont, trotzdem werden alle Silben kurz ausgesprochen. Keine Silbe wird langgezogen.

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

22.06.2005 22:39
#5 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Also, wer wissen will, wie man Tayfun Bademsoy korrekt ausspricht, sollte einfach Bademsoys eigenen Worten lauschen , und zwar hier: http://www.fileloader.de/index.php?site=...YJ6Jv3Ek753w9xs


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

http://www.tru-calling-net.de.vu/

McLeod's Daughters:

... mit Christine Pappert, Kristina von Weltzien, Eva Michaelis, Christian Stark, Katja Brügger und Martin Lohmann.

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Bodo


Beiträge: 1.489

23.06.2005 09:20
#6 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Mensch, Tobias, das ist ja IPA-verdächtig, was du da schreibst. Hochgestelltes e ist Schwa, richtig? Wie kriegt man das formatiert? Was ist ž? Sowas wie g in Gelee?
Aber s ist schon stimmlos und z stimmhaft gemeint, oder? Dann gäb's nämlich die Aussprache ma'ku:liz schon mal nicht. Oder kennst du ein deutsches Wort mit einem stimmhaften 's' am Ende?

Mir ist noch eine Dame eingefallen:
Manuela RENARD - re'na:r (frz.), oder doch 'renart oder re'nart?

Heißt Julian Haggége wirklich Julien?

Jedenfalls danke für die Beiträge! Es herrscht also bisher mehr Uneinigkeit (Martienzen, Wandrey, Piontek, Genest) als Einigkeit (Mackensy).
(Und ich bin für ma'ku:lis.)

Gruß
B o d o

John Connor



Beiträge: 4.883

23.06.2005 12:33
#7 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Diese Salon-Linguisten wieder, an Normalsterbliche denken die natürlich überhaupt nicht!
Wir leben doch im Zeitalter der 'Benutzerfreundlichkeit' - am Besten, ihr macht Tonaufnahmen von euren Aussprache-Vorschlägen und stellt sie online.

Grüße, Fehmi

"Entschuldigung, dürfte ich mal die Untertitel davon haben, wenn es geht?"
(Uwe Büschken in CROSSING JORDAN)

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.098

23.06.2005 14:19
#8 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

In Antwort auf:
Heißt Julian Haggége wirklich Julien?

Ja, er heißt tatsächlich Julien Haggége.

LG


--------------------

"Ich bin Gottes einsamster Mann." (Taxi Driver)

"28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten, 12 Sekunden. Dann ist das Ende der Welt gekommen." (Donnie Darko)

"Und was wäre, wenn Du in die Vergangenheit reisen und alle schmerzhaften und dunklen Stunden durch etwas Besseres ersetzen könntest?" (Donnie Darko)

"Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht, erleichtert aufatmen kann, weil es dann so viel gibt, auf das ich mich freuen kann." (Donnie Darko)

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.037

23.06.2005 15:32
#9 RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Hallo Bodo!

> Hochgestelltes e ist Schwa, richtig?

Ja. Ist inkonsequent von mir, eigentlich müsste es in meiner gewählten Notation durch ein @ transkribiert werden, was ich auch erst stehen hatte, aber das sah mir dann doch zu merkwürdig aus.

> Wie kriegt man das formatiert?

[ small ] [ style=vertical-align:super ]e[ /style ] [ /small ]

ohne die Leerzeichen.

> Was ist ž? Sowas wie g in Gelee?

Nein, das wird als 3 notiert (da hatte ich mich beim Julien vertippt.)

ž existiert im Deutschen nicht, das ist ein Mittelding zwischen sch und stimmhaften s (im Tschechischen glaube ich regelmäßig anzutreffen).


Auch noch mal für die anderen:

E steht für ein offenes e wie in "Bett"
e für ein geschlossenes e wie in "Beet"

Im Deutschen ist (von regionalen Unterschieden abgesehen) ein offenes e auch immer kurz, ein geschlossenes immer lang, also

Bett -> 'bEt
Beet -> 'be:t

Wie man aber oben sieht, lass ich mich trotzdem bei einigen Namen nicht davon abhalten, diese Regel zu brechen.

Wobei der Doppelpunkt für die Länge steht.

@ - in deutschen Wörterbüchern mit Sprachangabe auch als hochgestelltes e dargestellt - steht für wie das "verschluckte" e wie das zweite in "Betten", der Mehrzahl zu "Bett".

Betten -> 'bEt@n


> Dann gäb's nämlich die Aussprache ma'ku:liz schon mal nicht.
> Oder kennst du ein deutsches Wort mit einem stimmhaften 's' am Ende?

Siehe oben, davon würde ich mich nicht abhalten lassen. Namen sind immer etwas eigenwillig. ;-)

> Mir ist noch eine Dame eingefallen:
> Manuela RENARD - re'na:r (frz.), oder doch 'renart oder re'nart?

Oy, da habe ich mir nie Gedanken gemacht, immer
're:na:t
oder etwas deutlicher
're:nart
gedacht.


Fehmis Vorschlag, unsere Aussprachen einfach mal aufzunehmen und online zu stellen, ist allerdings auch eine gute Idee. Mal mal einer ;-)

Und noch mal für Bodo: Diese Seite könnte für dich vielleicht noch interessant sein.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

MrTwelve



Beiträge: 1.089

21.12.2019 16:33
#10 RE: RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Hier hat die DW ein altes Interview mit Eduard Wandrey von 1972 (!) veröffentlicht, in dem sein Name "wandrei" ausgesprochen wird: https://www.dw.com/de/1972-interview-mit...drey/a-16998080, bei 2:55 und 6:05.
Damit dürfte es geklärt sein.
Übrigens interessant, dass ein Interview aus der Zeit noch enthalten ist und schön, dass wir jetzt mehr über ihn als Person erfahren dürfen - von ihm persönlich!

Slartibartfast



Beiträge: 6.708

22.12.2019 18:58
#11 RE: RE:Namensaussprache Zitat · antworten

JULIEN HAGGÉGE
aus sicherer Quelle weiß ich, dass hier alles French pronounced wird:
also: "Schüliää Ascheesch"

(Bei GUDRUN GENEST wäre ich nie auf etwas Ähnliches gekommen und in der Tat spricht sie sich m.W. einfach deutsch "Genest" und nicht "Schenä".)

Mein Name ist Hase


Beiträge: 2.878

22.12.2019 19:55
#12 RE: RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #11
JULIEN HAGGÉGE
aus sicherer Quelle weiß ich, dass hier alles French pronounced wird:
also: "Schüliää Ascheesch"

Das widerspräche seiner eigenen Aussprache seines Namens: https://www.youtube.com/watch?v=HmUxgc4pGOE&app=desktop (0:55).

Gruß
Hase

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.999

22.12.2019 21:56
#13 RE: RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Wer ist denn die "sichere " Quelle?

Begas


Beiträge: 2.598

24.12.2019 12:57
#14 RE: RE:Namensaussprache Zitat · antworten

Im verlinkten Video spricht er es Gjuljen A'gesch aus. Dann wird das so stimmen.

iron


Beiträge: 5.148

24.12.2019 20:55
#15 RE: RE:Namensaussprache Zitat · antworten

habe gerade den google-Translator (genauer die Computerstimme) zu Rate gezogen, der neben Videos eine Quelle für solche Zweifelfälle darstellt!
Eine andere Möglichkeit, die Aussprache schriftlich widerzugeben wäre demnach außerdem "Sch (stimmhaft) uljä (nasal) Aggeesch" - (stimmhaft) und ich hätte mir gleich denken können dass "gg" nicht genau so ausgesprochen wird!

In einem aktuellen Video im Thread Interviews und sonstiger Stuff" spricht sich Jan (Ian) Odle dieses Mal genau so aus, wie man ihn schreibt... Ich erinne mich, dass er sich (oder evtl. ein Kollege ihn) einmal in einem früheren Interview englisch "OUDL" ausgesprochen hat (schließlich ist er gebürtiger US-Bürger mit amerikanischen Wurzeln).

Apropos "amerikanische Wurzeln": Bevor ich wusste, wie sich Patrick Roche selbst ausspricht hätte ich ihn genau so ausgeprochen, wie es geschrieben steht (nicht Rosch, oder Roschee, wie die Schokomarke!) Ich war ja mal vor ein paar Monaten aufgrund eines MP-Gesprächs mit ihm der Auslöser für eine kleine Diskussion darüber (siehe im oben erwhänten faden die Seiten 265 f.!

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz